AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Deutscher Integrationspreis für "Mama Superstar"

Melisa Manrique und Manik Chander

Melisa Manrique und Manik Chander. © privat

Buchcover Mama Superstar

Das Buchprojekt "Mama Superstar: Community Edition" wurde beim Crowdfunding Contest des Deutschen Integrationspreises mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Initiatorinnen des Projekts sind Melisa Manrique und Manik Chander, die an der Hochschule RheinMain als Projektleiterin für die Studienvorbereitung von Geflüchteten arbeitet. Die Aktivistinnen und Gründerinnen von Migrant Mama erhalten für die neue Community Edition ihres Buches "Mama Superstar" 17.500 Euro Preisgeld.

100 neue Porträts geplant

In dem im Frühjahr 2019 erschienenen Buch stellen sie elf "Migrant Mamas" unter anderem aus Südkorea, Mexiko, Indien und dem Irak vor. In dem Buch zeigen sie "mit welchem Mut und mit welcher Stärke diese Frauen auf vermeintliche Hindernisse in der neuen Heimat reagierten."  Nach dem großen Erfolg der Erstauflage des Buchs haben Melisa Manrique und Manik Chander im Mai ihr Crowdfunding-Projekt gestartet. In der "Mama Superstar: Community Edition" sollen hundert Migrant Mamas porträtiert werden. Hierfür konnten innerhalb eines Monats bereits mehr als 1.600 Unterstützerinnen und Unterstützer gewonnen werden.
"Mit Migrant Mama und unserer Buchreihe "Mama Superstar" wollen wir Migration und ihre Protagonist*innen feiern. Das Preisgeld ermöglicht es uns, mit unserem nächsten Buch, welches die Geschichten von 100 Migrant Mamas erzählt, loszulegen. Wir freuen uns, dass so viele Menschen mitfeiern möchten."