AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Antrittsbesuch der Hessischen Wissenschaftsministerin an der HSRM

Die Hessische Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Mitte) und Staatssekretärin Ayse Asar (2. von links) mit Vizepräsident Prof. Dr. Bodo A. Igler, Präsident Prof. Dr. Detlev Reymann und Vizekanzlerin Laura Weißkopf © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Die Hessische Wissenschaftsministerin Angela Dorn (Mitte) und Staatssekretärin Ayse Asar (2. von links) mit Vizepräsident Prof. Dr. Bodo A. Igler, Präsident Prof. Dr. Detlev Reymann und Vizekanzlerin Laura Weißkopf © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Seit 18. Januar 2019 ist Angela Dorn Hessische Ministerin für Wissenschaft und Kunst. Heute besuchte sie zusammen mit Staatssekretärin Ayse Asar und MinR Wolfgang Hendricks die Hochschule RheinMain. Begrüßt wurden die Gäste von Hochschulpräsident Prof. Dr. Detlev Reymann, Vizepräsident Prof. Dr. Bodo A. Igler und Vizekanzlerin Laura Weißkopf. Bei einem Rundgang über den Campus Kurt-Schumacher-Ring mit dem Leiter der Abteilung Bau- und Gebäudemanagement Eric Erdmann erläuterte Prof. Dr. Reymann die Pläne zur Campusentwicklung. 

Auf dem Campusgelände wird als „Haus der Studierenden“ ein Lehr- und Lernzentrum mit Hörsaal, Seminarräumen, Bibliothek, studentischen Arbeitsräumen und Cafeteria entstehen. 
Der geplante Bau des Lehr- und Lernzentrums, der die verschiedenen Arten studentischen Lernens miteinander verwebt, stellt, abgesehen von Gebäude G, die erste größere Erweiterung des Hochschulcampus am Kurt-Schumacher-Ring seit der Errichtung der Hochschulbauten in den 1980er Jahren dar. Langfristiges Ziel ist es, den Campus Kurt-Schumacher-Ring zum Wiesbadener Zentralcampus auszubauen und die derzeit außerhalb untergebrachten Wiesbadener Fachbereiche hier anzusiedeln.

Im gemeinsamen Gespräch nach dem Rundgang waren Fragen zur Finanzierung der Campusentwicklung am Kurt-Schumacher-Ring, das Budget der Hochschule und die Verbesserung des Betreuungsverhältnisses Thema.