251121

Tatsächlich zusammen raus? Diskussion über AbWertung, AusGrenzung und Möglichkeiten eines gerechten Miteinanders

Im Anschluss an das diesjährige Motto der Initiative „WIR in Wiesbaden“ möchten sich wissenschaftliche Mitarbeiter:innen des Fachbereichs Sozialwesen der Hochschule RheinMain gemeinsam mit den Teilnehmenden fragen, was „zusammen“ und was „raus“ alles bedeuten kann. Die zunehmende Zahl an geimpften Personen, punktuelle Lockerungen und die Vision eines Post-Corona-Alltags (Stand Juli 2021) nehmen sie zum Anlass, Fragen der Integration und Ausschließung neu zu stellen. Denn die ungleichen Lebensrealitäten, die Zumutungen und verstellten Zugänge, die in unserer Gesellschaft existieren, wurden während Corona wie unter einem Brennglas verstärkt, teilweise sind neue Ungleichheiten hinzugekommen. Wer oder was ist also mit „zusammen“ gemeint? „Wir alle“? Wohin und wie geht es „raus“? Und: Wie kann das Zusammen gelingen? Dazu wollen die Organisator:innen gemeinsam im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit u. a. Shivā Āmiri und Prof. Dr. Regina-Maria Dackweiler ins Gespräch kommen.

Termin: Donnerstag, 25. November 2021, 18:30 Uhr
Ort: Jungbrunnen - Haus der Jugendorganisationen, Stadtjugendring Wiesbaden, Saalgasse 11, 65183 Wiesbaden

Organisiert wird die Veranstaltung von wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen der Hochschule RheinMain Fachbereich Sozialwesen: Christine Englert, Hannah Goede, Christian Hey-Ngyuen.

Der Eintritt ist frei.