Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Virtuelle Produkt-
und Prozessentwicklung

(Studienrichtung)
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Worum geht’s?

Die Virtuelle Produkt- und Prozessentwicklung ist eine Studienrichtung des Studiengangs Maschinenbau. Die Studierenden vertiefen Kompetenzen in der Methodischen Produktentwicklung. Sie erwerben umfassende Kenntnisse des Produktlebenszyklus von der Idee bis zum Recycling der einzelnen Komponenten. Die Studierenden lernen einen sicheren Umgang mit Simulationswerkzeugen der virtuellen Produktentwicklung (FEM, DFD, MKS, Matlab/Simulink) als auch mit Programmiersystemen der NC-Bearbeitung, Robotik und Koordinatenmesstechnik. Des Weiteren vertiefen sie ihre Methodenkenntnisse des Product Lifecycles wie auch der Methoden zur Planung der Herstellungsprozesse für Produkte.

In dieser Studienrichtung werden die Module Produktentwicklung, Simulation und Produktion belegt sowie im Modul Wahlpflichtfächer die Lehrveranstaltungen mit Bezug auf Produkt- und Prozessentwicklung. Technisches Englisch wird bezogen auf die Produkt- und Prozessentwicklung vertieft. Die hochschulinternen Praktika in Qualitätsmanagement und Produktionstechnik werden anhand von Beispielen aus der Produkt- und Prozessentwicklung durchgeführt.

Das 7. Semester ist für die Berufspraktische Tätigkeit (BPT) und die Bachelorthesis vorgesehen. Beides erfolgt i. d. R. in einem Unternehmen.

Was brauche ich?

Sie sollten Interesse an technischen Aufgabenstellungen mitbringen, sowie gute naturwissenschaftliche schulische Vorkenntnisse. Des Weiteren sollten Sie gerne konstruktive Aufgaben lösen und interessiert daran sein, Theorie und Praxis in attraktiven Projekten zu kombinieren.

Vorteilhaft für Sie ist, wenn Sie über eine schnelle Auffassungsgabe verfügen, offen sind für Herausforderungen und die Fähigkeit mitbringen, sich schnell in neue Aufgaben einarbeiten zu können.

Im Studiengang Maschinenbau ist die Ableistung eines Vorpraktikums von 8 Wochen erforderlich. Dieses sollte vor der Aufnahme des Studiums absolviert werden und muss spätestens bis Ende des 2. Semesters (30.09. bzw. 31.03.) abgeleistet sein. Es wird jedoch dringend empfohlen, mindestens 4 Wochen des Vorpraktikums vor Aufnahme des Studiums absolviert zu haben. Die bei Beginn des Studiums noch fehlenden Zeiten können studienbegleitend nachgeholt werden. Für den Nachweis und die Anerkennung des Vorpraktikums nutzen Sie bitte unbedingt die dafür vorgesehenen Formulare. Hier können Sie sich über die  Regelungen zum Vorpraktikum informieren.

Unerlässlich für einen starken Start ins Studium: unsere Vorkurse für Mathematik und Physik! Hier geht’s zu den Informationen rund um die Vorkurse & Intensivkurse, zum Anmeldungsportal und zu den Zeitplänen.

Was kann ich damit machen?

Die Produkt- und Prozessentwicklung findet inzwischen in allen Branchen des Maschinenbaus überwiegend virtuell statt. Daher ist der sichere Umgang mit Simulationswerkzeugen für Absolventinnen und Absolventen dieser Studienrichtung unabdingbar. Dies gilt umso mehr bei zunehmender Digitalisierung im Rahmen von Industrie 4.0. Insofern ist diese besondere Qualifikation hervorragend geeignet, einen attraktiven Arbeitsplatz zu finden.

Steckbrief

Studienort Rüsselsheim
Regelstudienzeit 7 Semester
Akkreditierungsagentur  ACQUIN
Studienbeginn Winter- und Sommersemester
Zulassung
  • Einschreibeschluss: September/März, genaues Datum siehe Einschreibungsinfos
  • kein Numerus Clausus, Studiengang ist zulassungsfrei
Kontakt Das Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.
Ansprechperson im Studiengang selbst ist Prof. Harald Jaich.

5. Fachsemester       

  • Qualitätsmanagement
  • Produktionstechnik
  • Projektarbeit 1 und 2
  • Werkzeugmaschinen (5.+6. Semester)
  • Robotertechnik (5.+6. Semester)
  • Computer Aided Manufacturing CAM (5.+6. Semester)
  • Moderne Methoden der PE (5.+6. Semester)
  • Vertiefung CAD (5.+6. Semester)
  • Produktdatenmanagement (5.+6. Semester)
  • Finite Elemente Methode (FEM) (5.+6. Semester)
  • Mehrkörpersimulation Einführung (5.+6. Semester)
  • Num. Methoden im Maschinenbau (5.+6. Semester)
  • Applied Comp. Fluid Dynamics (CFD) (5.+6. Semester)
  • Vorlesung nach Wahl aus dem Katalog "Recht"

6. Fachsemester       

  • Technisches Englisch I
  • Ein Fach aus der Wahlpflichliste

7. Fachsemester       

  • BPT
  • BPT Begleitseminar
  • Bachelor Thesis

Studienbereichskoordinator und Studiengangsleiter

 Prof. Dipl.-Ing. Harald Jaich

Sekretariat

 Yildiz Karakas

Anfahrt

 Anfahrts- und Campuspläne