AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH INGENIEURWISSENSCHAFTEN

"Sie gestalten Gesellschaft mit!"

Abschlussfeier der Angewandten Physik und Interdisziplinären Ingenieurwissenschaften 2019

Die Absolventinnen und Absolventen der Angewandten Physik und der Interdisziplinären Ingenieurwissenschaften 2019. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Die Besten der Angewandten Physik und Interdisziplinären Ingenieurwissenschaften 2019.

Die Besten der Angewandten Physik und Interdisziplinären Ingenieurwissenschaften 2019: Anja Giese, Yannic Keßler und Mike-Julian Dörr (v.l.). © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

"Sie kommen heute noch einmal zusammen, um zu feiern!", begrüßte Prof. Dr. Andreas Geck die Absolventinnen und Absolventen des vergangenen Studienjahrs im Bereich Angewandte Physik und Interdisziplinäre Ingenieurwissenschaften am Fachbereich Ingenieurwissenschaften. Am Freitagabend erhielten sie am Campus Am Brückweg ihre Urkunden.

Viele von ihnen haben bereits einen Arbeitsvertrag in der Tasche, andere planen gerade die Promotion. So auch Yannic Keßler, dessen Masterarbeit sich mit Designelementen in Autos beschäftigt, die einerseits besonders leicht sind und so das Gesamtgewicht und damit den Verbrauch des Fahrzeugs reduzieren. Andererseits sollen die Oberflächen der Elemente auch einen "cool touch" haben, sich also wie Metall und nicht wie Plastik anfühlen. Besonders gefallen hat ihm an der Hochschule RheinMain der "sehr direkte Kontakt zu den Lehrenden."

Keßler gehört wie Mike-Julian Dörr und Anja Giese zu den Besten des Jahrgangs und wurde ausgezeichnet. Giese hatte die Studienrichtung Internationale Technische Zusammenarbeit belegt. Sie beschäftigte sich in ihrer Abschlussarbeit mit Mikroplastikpartikeln in Mineralwässern, die durch das Aufdrehen der Plastikverschlüsse von Wasserflaschen entstehen können. Ihr Vortrag darüber demonstrierte, welchen Einfluss Wissenschaft auf alltägliche Dinge hat. "Sie gestalten Gesellschaft auf der technischen Ebene mit!", erklärte auch Hochschulpräsident Prof. Dr. Detlev Reymann in seiner Rede und verwies auf die Verantwortung der Absolventinnen und Absolventen. Prodekanin Prof. Dr. Ulrike Stadtmüller überbrachte die Glückwünsche der Fachbereichsleitung. Sie erinnerte mit Blick auf die Angehörigen im großen Hörsaal und mögliche zukünftige Studierende an die Veranstaltung "meet & greet" am 7. März, an der man die Hochschule näher kennenlernen kann.