Informatik - Technische Systeme

Bachelor of Science | + dual
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Worum geht's?

Hardwarenahe Softwareentwicklung ist ein immer weiter wachsender Bereich innerhalb der Informatik. Vernetzte, typischerweise eingebettete Computersysteme (cyber-physical systems) und deren Anwendungen in der Praxis (z. B. Internet of Things) erlangen einen immer größeren Stellenwert in der digitalen Gesellschaft. Der Studiengang Informatik - Technische Systeme greift diese Entwicklung gezielt auf und bietet ein fachlich fundiertes Informatikstudium mit einem deutlichen Technikbezug. Auf der Grundlage der Basiskompetenzen aus dem Bereich der allgemeinen Informatik beschäftigt sich der Studiengang vor allem auch mit Themen aus der Elektrotechnik und der Physik. Programmierkompetenzen sowie die Kenntnis verschiedener Programmiersprachen auf unterschiedlichen Abstraktionsniveaus gehören ebenfalls zu dem anwendungsorientierten Studiengang dazu. Insgesamt geht es um ein vertieftes Verständnis digitaler Technik, ihrer Bausteine und der Schnittstellen zwischen Hardware und Software. Einige der zukunftsweisenden Themenfelder sind:

  • Industrie 4.0,
  • Internet of Things,
  • Embedded Systems,
  • Microcontroller,
  • Programmierung in C/C++,
  • Safety + Security,
  • Elektronik.
Was brauche ich?

Die Arbeitsmethoden der Informatik erfordern die Fähigkeit zum logischen Denken und zur abstrakten Modellbildung. Das Studium Informatik - Technische Systeme setzt Interesse an Programmierung und Technik im Allgemeinen voraus und es werden mathematische Fähigkeiten benötigt. Auch der Wunsch neue Dinge auszuprobieren und diese zu bauen, ist für Informatik - Technische Systeme unabdingbar. Damit passt der Studiengang ideal zur Philosophie der Maker-Szene und der Fablabs.

Hier finden Sie die Zulassungssatzung (PDF 130 KB).

Was kann ich damit machen?

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs sind grundsätzlich für alle Gebiete der Informatik qualifiziert. Durch den starken Technikbezug ihrer Ausbildung sind sie besonders für Anwendungsgebiete in der Wirtschaft - wie Automatisierung, Eingebettete Systeme, Vernetzung und sicherheitskritische Systeme - befähigt. Durch die fundierte Ausbildung kennen sie auch die Gefahren, die von fehlerhaften technischen IT-Systemen ausgehen können und wissen um ihre daraus resultierende gesellschaftliche Verantwortung als Entwicklerinnen und Entwickler solcher Systeme. Diese umfassenden Fähigkeiten werden z. B. in der Automobilindustrie, der Medizintechnik oder der Automatisierungstechnik stark nachgefragt, daher bieten sich den Absolventinnen und Absolventen vielfältige Arbeitsmöglichkeiten und abwechslungsreiche Aufgabenfelder.

+Dual

Duales Studium Hessen Der Studiengang Informatik - Technische Systeme kann auch dual studiert werden. Studieninteressierte können zwischen einer praxisintegrierten oder einer ausbildungsintegrierten Variante wählen. Neben einer Hochschulzugangsberechtigung ist ein Studienvertrag mit einem Kooperationsunternehmen der Hochschule RheinMain Voraussetzung für die Aufnahme des dualen Studiengangs. Ausführliche Informationen zum Konzept des dualen Studiums und zu den Kooperationsunternehmen finden Sie auf der Seite "Duales Studium Informatik an der Hochschule RheinMain". Weiterhin bietet ein Flyer einen ersten Überblick: Die dualen Informatikstudiengänge (PDF 2,2 MB)

Organisatorische Fragen zum dualen Studiengang sowie Fragen zu den Kooperationsunternehmen beantwortet Andrea Ackermann-Rostek. Für eine allgemeine Beratung können Sie sich gerne an die Zentrale Studienberatung wenden.

Steckbrief

Studienort

Wiesbaden, Campus Unter den Eichen

Regelstudienzeit

7 Semester

Akkreditierungsagentur

ASIIN

Studienbeginn

Nur im Wintersemester

Zulassung

  • Einschreibeschluss: September, genaues Datum siehe Einschreibungsinfos
  • kein Numerus Clausus, Studiengang ist zulassungsfrei
  • Voraussetzung für die duale Variante ist ein Studienvertrag mit einem Kooperationsunternehmen

+Dual

Der Studiengang kann auch dual studiert werden.

Kontakt

Das Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.

Ansprechpartner im Studiengang selbst ist Prof. Dr. Steffen Reith.

Hinweis für Neuimmatrikulierte Studierende (Quereinsteiger)

ACHTUNG: Neuimmatrikulierte Studierende (Quereinsteiger) müssen sich vor der Belegung den Informatik-Account und Passwort abholen. Kommen Sie bitte am besten vor der Einführungsveranstaltung (s.u. Semestertermine) in den Raum C-310 und bringen einen Lichtbildausweis mit.

Modulhandbuch

Hier finden Sie die Modulbeschreibungen aller Lehrveranstaltungen des Bachelor-Studiengangs "Informatik - Technische Systeme" als pdf-Datei.

Den Modulbeschreibungen kann man den Inhalt einer Lehrveranstaltung entnehmen, der als Stoff im Studium vermittelt wird.

Semesterbeginn WS2018/2019 Einführung und Belegung

Die Daten für die Einführungswoche des 1. Semester entnehmen Sie bitte dieser Seite. Die Einführungsveranstaltung für das 3. und höhere Semester: Mo 15.10.18  9:30-10:30 Raum B002. Bitte beachten Sie auch die weiteren Hinweise unter "Infos für Studierende" > "Belegung"

(Stand: 09.10.2018)

Prüfungstermine

Die Prüfungen werden in der Regel im Anschluss an die betreffenden Lehrveranstaltungen angeboten. Zusätzlich werden Wiederholungsprüfungen für Veranstaltungen des Vorsemesters angeboten.

Hinweis: Es gibt keine automatischen Anmeldungen zu Prüfungsleistungen. Studierende müssen sich für alle Prüfungen (auch 2. oder 3. Versuch) vorab über das Prüfungsportal QIS anmelden. Den Anmeldezeitraum entnehmen Sie bitte den Terminen des aktuellen Semesters.

Schriftliche Prüfungen dauern 90 bis 120 Minuten, mündliche Prüfungen dauern je Prüfling 25 Minuten.

Soweit ein Modul Anteile in Form eines Praktikums oder seminaristischen Unterrichts enthält, ist für diese eine Anwesenheit an mindestens 75 % der Zeit Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme.

Die Prüfungstermine werden gegen Ende des jeweiligen Semesters festgelegt und an dieser Stelle und per Aushang veröffentlicht.

Der Klausurzeitraum ist am Ende der Vorlesungszeit und erstreckt sich auf max. 5 zusammenhängende Wochen (die letzte Woche der Vorlesungszeit, ersten 4 Wochen der vorlesungsfreien Zeit). 

 

Infos zum Modul “Internationalisierung”

Sie können das unbenotete Modul “Internationalisierung” auf zwei verschiedene Arten erbringen:

  1. Sie erwerben Englischkenntnisse auf B2-Niveau. Hier gibt es folgende Alternativen:

    • Sie absolvieren den regelmäßig angebotenen Englisch-Kurs für Informatiker(Ansprechpartner ist Ihr Studiengangsleiter).Sie absolvieren einen oder mehrere Kurse zum Erreichen des Sprachniveaus B2 aus dem Angebot des Sprachenzentrums. Im Curriculum ist hierfür ein Zeitbudget vom 5CP vorgesehen. Hierzu melden Sie sich zu den gewünschten Veranstaltungen beim Sprachenzentrum an und lassen diese hinterher anerkennen (Formular).
    • Sollten Sie bereits Vorkenntnisseauf B2-Niveau besitzen, ist – üblicherweise nach der Absolvierung aller Module der ersten vier Semester – eine Anerkennung des Moduls “Internationalisierung” möglich. Hierzu ist eine offizielle, schriftliche Bescheinigung – möglicherweise auch ein Schulzeugnis oder ein Sprachtest - im Original vorzulegen, welche das überprüfte Erreichen des Sprachniveaus B2 ausdrücklich bestätigt.
  2. Interkulturelle Kompetenzen: Sie besuchen eine oder mehrere Veranstaltungen im Gesamtumfang von mindestens 5 CP aus dem Angebot des Competence & Career Centers (CCC). Hierzu melden Sie sich zu den gewünschten Veranstaltungen beim CCC an und lassen diese hinterher anerkennen (Formular). Zulässig sind unter anderem:

    • Interkulturelle Kompetenz – Grundlagenseminar (2 CP)
    • Arbeiten in interkulturellen Teams – Aufbauseminar (1 CP)
    • Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext – Aufbauseminar (1 CP)
    • Vielfalt Führen – Aufbauseminar (1 CP)

Weitere Veranstaltungen des CCC sind genau dann anerkennbar, wenn die Teilnahmebescheinigung explizit den Bereich interkulturelle Kompetenzen ausweist. Klären Sie dies ggfs. im Vorfeld mit dem CCC.

Das Modul “Internationalisierung” ist von der Fortschrittsregelung ausgenommen: Sie können jederzeit ab dem ersten Semester Leistungen sammeln.

Bei Unklarheiten kontaktieren Sie gerne Ihren Anerkennungsbeauftragten Prof. Dr. Adrian Ulges.

Im Bedardsfall verwenden Sie bitte das FormularAnerkennung Modul “Internationalisierung”

Prüfungs- und Studienordnung

Für den Bachelor-Studiengang "Informatik - Technische Systeme" gelten neben den ABPO (Allgemeinen Bestimmungen für Prüfungsordnungen) der Hochschule RheinMain auch zusätzlich die BBPO (Besonderen Bestimmungen für Prüfungsordnungen) für diesen Studiengang.

Die Prüfungs- und Studienordnungen werden von der Geschäftsstelle Prüfungswesen bereit gestellt.
Prüfungs-und Studienordnung des Fachbereiches Design Informatik Medien

Prüfungstermine

Die Prüfungstermine des Bachelor-Studiengangs "Informatik - Technische Systeme" finden Sie (sobald im Laufe des Semesters festgelegt) unter Termine und Fristen.

Prüfungsergebnisse

Studierende können ihre Prüfungsergebnisse über das Prüfungs-Portal der Hochschule RheinMain (HIS-QIS) abrufen.

Über QIS haben Studierende u.a. Zugriff auf Sammelscheine und Notenspiegel. Der Zugang erfolgt über den HDS-Account (HDS = HochschulDirectoryService), der vom ITMZ (IT- und Medienzentrum) vergeben wurde.

Zum Prüfungs-Portal der Hochschule RheinMain

Anerkennung von Leistungen

Informationen zur Anerkennung von Leistungen finden Sie unter Studienorganisation.

Anerkennung von Leistungen

Anerkennungssatzung der Hochschule RheinMain

Stundenpläne 

Aktuelle Stundepläne des Studiengangs Informatik - Technische Systeme

Belegung

Wann und wie belege ich meine Lehrveranstaltungen

Interne Mitteilungen

Diese internen Mitteilungen sind nur für authentifizierte Benutzer der Informatik-Studiengänge abrufbar. Hier erfahren Sie allgemeine Mitteilungen, Vortragsankündigungen und/oder spezielle Mitteilungen zu Lehrveranstaltungen (z.B. Ausfälle, Terminverlegungen, etc.)
Hier geht es zur Anmeldung im AoR-System

Gut zu wissen (wiki)

Alles was man als Informatik-Studierender wissen sollte

Formulare und Dokumente

Anträge und Informationen

Berufspraktische Tätigkeit

Näheres zur berufspraktischen Tätigkeit

Portfolio-Modul

Informationen zum Portfolio-Modul

Zugang zu den Rechnerräumen (Transponderkarten)

Wie kann ich eine Transponderkarte bekommen

MSDNAA Softwarelizenzen

Wann und wo kann ich Software ausleihen

Stud.IP

Stud.IP, ein offenes kommunikatives System für alle

Fachschaftrat Design Informatik Medien

Der Fachschaftsrat (FSR) Design Informatik Medien ist die studentische Vertretung aller Studierenden des Fachbereichs. Die Webpräsenz des FSR ist in die Seiten des AStA intergriert.
Zur Website des Fachschaftsrats

Studienorganisation

Informationen zur Studienorganisation (bereitgestellt durch das Studienbüro der HSRM)

Selbstverwaltungsorgane / Gremien der Informatik-Studiengänge

Die Amtszeit der Vertreter aus der Gruppe der Professorinnen/Professoren und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter beträgt in der Regel 2 Jahre, für Studierende 1 Jahr.


Manche Gremien sind für mehrere Studiengänge zuständig.

Gremien der Informatik-Studiengänge

Das Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Einschreibung weiter. Ansprechpartner im Studiengang selbst ist Prof. Dr. Steffen Reith.

Studiengangssekretariat

Margit Frost
Susan Tindel

Telefon: +49 611 9495-1200
Fax:       +49 611 9495-1210

E-Mail: informatik(at)remove-this.hs-rm.de


Öffnungszeiten des Sekretariats:
Haus C links, Raum 101
Mo. - Fr.: 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr
               und nach Vereinbarung

Anschrift:
Hochschule RheinMain
Studiengang Informatik - Technische Systeme
Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden

Personen des Studiengangs

Personen des Studiengangs "Informatik - Technische Systeme"

Der Betrieb des Studiengangs wird in Personalkooperation mit dem Bachelor-Studiengang Angewandte Informatik durchgeführt. Informationen zu Personen im Studiengang finden sich dort.