AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH DESIGN INFORMATIK MEDIEN

"Wissen schafft Poesie"

Dascha Petuchow, Frederik Merkel und Alicia Loske zeigen den Hochschulkalender 2019 © Johannes Bruns | Hochschule RheinMain

© Johannes Bruns | Hochschule RheinMain

© Johannes Bruns | Hochschule RheinMain

Literatur gestalterisch in Codes wie Braille oder Morse zu übersetzen – dieser Herausforderung haben sich die Kommunikationsdesign-Studierenden Alicia Loske, Frederik Merkel und Dascha Petuchow gestellt. Im Team mit Prof. Gregor Krisztian entwarfen sie die 12 Kalenderblätter des Hochschulkalenders 2019, der gestern im Haus der SV SparkassenVersicherung präsentiert wurde. "Wir haben lange überlegt, welchen Code wir für welches Zitat verwenden können." erklärt Alicia Loske. So vermittele das Musikstück "Träumerei" von Robert Schumann, dessen Partitur sich über das Kalenderblatt des Monats März schwingt, dasselbe Gefühl von romantischer Verliebtheit wie das dazugehörige Zitat von Kristoff Magnusson. Andere Codes übersetzen die Gedicht- und Romanzitate sogar noch direkter: so konnten Gäste den QR-Code des Monats Februar selbst mit ihren Handys auslesen oder das Zitat des Dezembers über Braille-Schrift ertasten.

Doppeltes Jubiläum

In seiner Begrüßungsrede wies Hochschulpräsident Prof. Dr. Detlev Reymann auf das zweifache Jubiläum hin, das der Hochschulkalender 2019 verkörpert. So wird nicht nur der Kalender bereits zum 20. Mal vom Studiengang Kommunikationsdesign gestaltet, sondern auch die Poetikdozentur der Hochschule wurde dieses Jahr zum 20. Mal besetzt. Deshalb sind alle im Kalender verwendeten Zitate den Werken der bisherigen Poetikdozentinnen und – dozenten entnommen. Hierdurch entsteht eine interessante Verbindung zwischen Poesie und Wissenschaft, die auch Dr. Stefan Korbach, Vorstandsmitglied der SV Sparkassen Versicherung würdigte. Er sei immer gespannt auf den neuen Hochschulkalender und so wie in den Jahren zuvor sei das Ergebnis "mutig, raffiniert und auch handwerklich beeindruckend".

Die SV AtriumGalerie präsentiert zum wiederholten Mal den neuen Hochschulkalender und zeigt in der Begleitausstellung bis zum 23. November eine Auswahl weiterer weltweit ausgezeichneter Kalender der Hochschule RheinMain.

Der Kalender kostet 30 Euro und kann per E-Mail an kalender(at)hs-rm.de bestellt werden.