AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH DESIGN INFORMATIK MEDIEN

"Sie haben viel gemeistert"

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign © Michael Ghaemian und Lenard Flören

Studiendekan Prof. Dr. Ralf Dörner © Stanislaw Chomicki

Der Studiengang Kommunikationsdesign verabschiedet sich von Prof. Gregor Krisztian © Stanislaw Chomicki

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Kommunikationsdesign feierten am vergangenen Freitag im Schloss Biebrich. Im Namen des Dekanats des Fachbereichs Design Informatik Medien beglückwünschte sie Prof. Dr. Ralf Dörner: "Ich hoffe, dass Sie viel mitgenommen haben – nicht nur fachlich. Denn die Hochschule ist auch ein Ort um Neues kennenzulernen, Netzwerke zu bilden und sich zu begegnen." Es freue ihn, wie viele der Abschlussarbeiten in die Welt wirkten: "Die Wichtigkeit von Kommunikationsdesign in der Informationsgesellschaft ist offensichtlich." Auch Studiengangsleiter Prof. Dr. Theo Steiner zeigte sich stolz: "Sie haben viel gemeistert und sich eine Fülle von Fähigkeiten angeschafft."
Für ihr besonderes studentisches Engagement wurden Alicia Loske und Frederik Merkel ausgezeichnet. Den Preis überreichte Prof. Gregor Krisztian im Namen des Fördervereins "Die gestaltende Gesellschaft".

Vorstellung der Abschlussarbeiten

Im Anschluss wurden die Abschlussarbeiten der Absolventinnen und Absolventen vorgestellt. Die Bandbreite reichte hier von Markenaufbau über Musikvideos bis zur Mobile-Game-Gestaltung. Das Konzept für eine Online-Plattform für selbstständige Frauen hat Marusia Luft mit ihrer Abschlussarbeit "cobik. connect. cooperate. be conscious." entwickelt. "Wenn man gemeinsam arbeitet, kann man viel mehr schaffen", so die Absolventin. Sie habe schon sehr viele positive Rückmeldungen zu der Idee bekommen: "Der Bedarf nach so einem Angebot ist wirklich da". Ebenfalls mit dem Thema Vernetzung beschäftigte sich Catharina Völkle – die von ihr visualisierte App "Pulse" schafft einen  virtuellen Proberaum. Die Idee zu diesem Projekt ist der Kommunikationsdesignerin gekommen, da sie selbst seit 15 Jahren Gitarre spielt. Musikerinnen und Musiker können in der App Musikstücke hochladen, austauschen und so auch über Distanz in Mini-Jam Sessions zusammen musizieren.

Alle Abschlussarbeiten des Studiengangs sind auf der Website Werkschau Wiesbaden zu sehen.

Verabschiedung von Prof. Gregor Krisztian

Im Anschluss kamen Studierende, Ehemalige sowie Kolleginnen und Kollegen zusammen, um sich von Prof. Gregor Krisztian zu verabschieden und ihm für sein langjähriges Engagement zu danken. Prof. Krisztian lehrt seit 35 Jahren an der Hochschule RheinMain und hat den Studiengang Kommunikationsdesign entscheidend geprägt. Er kündigte an, sich weiterhin aktiv im Förderverein "Die Gestaltende Gesellschaft" einbringen zu wollen.