AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH DESIGN INFORMATIK MEDIEN

25 Jahre Media Management

Studiengangsleiter Prof. Dr. Christoph Kochhan. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Ute Biernat, Geschäftsführerin UFA Show & Factual GmbH, Werner D’Inka, Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Wolfgang Jeck, Crossmedialer Manager Online/Social Media Hessischer Rundfunk, Moderatorin Anke Seeling, rheinmain tv, Dr. Wulf Schmiese, Redaktionsleiter des ZDF-"heute journal", Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Professor für Betriebswirtschaftslehre im Studiengang Media Management, sowie Anja Henningsmeyer, Geschäftsführerin der hessischen Film- und Medienakademie, diskutierten über die Medienlandschaft in 25 Jahren. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Prominente, Medienvertreter und ehemalige Studierende feierten am Freitagabend das 25-jährige Bestehen des Studiengangs Media Management im Wiesbadener Kurhaus. Unter dem Namen Medienwirtschaft wurde der Studiengang im Jahr 1993 am Campus Unter den Eichen der Hochschule RheinMain ins Leben gerufen und war mit seinen Schwerpunkten Management, Design und Technik der damals erste Studiengang dieser Art.  

Prof. Dr. Detlev Reymann, Präsident der Hochschule RheinMain, wies auf die große Bedeutung der Medien für unsere Gesellschaft hin. Gerade im Zeitalter von Fake News habe der Studiengang Media Management eine hohe Relevanz. Die Verantwortung der Medien betonte auch der hessische Wissenschaftsstaatssekretär Patrick Burghardt. Außerdem sei es wichtig nicht nur Technologien zu erforschen, sondern auch deren Nutzung. Der Dekan des Fachbereichs Design Informatik Medien, Prof. Dr. Martin Gergeleit, erklärte, dass die Gründung des Studiengangs zwar ein Wagnis gewesen sei, er aber mittlerweile einer der gefragtesten Studiengänge des Fachbereichs und der Hochschule sei. Sven Gerich, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden, gratulierte der Hochschule RheinMain und dem hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst dazu den Mut zu diesem, damals neuartigen, Studiengang gehabt zu haben: "Die Studierenden tun der Stadt Wiesbaden gut!"

Medienlandschaft 2043

Höhepunkt der Veranstaltung war die Podiumsdiskussion zum Thema "Medien 2043 – Wohin geht die Reise?" Ute Biernat, Geschäftsführerin UFA Show & Factual GmbH, Werner D’Inka, Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Anja Henningsmeyer, Geschäftsführerin der hessischen Film- und Medienakademie, Prof. Dr. Wolfgang Jäger, Professor für Betriebswirtschaftslehre im Studiengang Media Management, Wolfgang Jeck, Crossmedialer Manager Online/Social Media Hessischer Rundfunk, sowie Dr. Wulf Schmiese, Redaktionsleiter des ZDF-"heute journal", diskutierten über die Medienlandschaft in 25 Jahren.

Danach wurde das Buch "Media Management: Ein interdisziplinäres Kompendium" durch Prof. Dr. Dr. Alexander Moutchnik vorgestellt, der das Werk zusammen mit dem Studiengangsleiter Prof. Dr. Christoph Kochhan herausgegeben hat.

Frischer Wind Unter den Eichen

Absolventinnen und Absolventen berichteten schließlich auf dem finalen Podium des Nachmittags von ihrem beruflichen Werdegang: "Ich bin die Übersetzerin zwischen Designern, Redakteuren und Technikern", erklärte Annette Kaiser, Produktionsleiterin des ARTE Journals, und betonte damit die Schnittstellenfunktion von Media Managerinnen und Managern. Danijel Stanic, Moderator und Reporter beim Hessischen Rundfunk, sagte zu den Berufsaussichten von Media Management-Absolventinnen und Absolventen: "Medienunternehmen brauchen immer frischen Wind. Und der weht Unter den Eichen in Wiesbaden!"

Zur Facebook-Bildergalerie