SANDSTEINFESTIGUNG BEI FEUCHTEN UNTERGRÜNDEN

Auf einen Blick

Forschungsprojekt

Sandsteinfestigung bei feuchten Untergründen

Fachbereich

Architektur und Bauingenieurwesen

Institut

Massivbaulabor

Leitung

Prof. Dr.-Ing. Christian Heese

Beteiligte

Dipl.-Ing. (FH) Frowin Urban

Projektpartner

Institut für Steinkonservierung e. V.

Laufzeit

02.2015 - 02.2016

Websites

http://de.wikipedia.org/wiki/Eremitage_%28Bretzenheim%29

http://www.bretzenheim.de/Eremitage.html

Projektbeschreibung

Zur Erhaltung denkmalgeschützter Bausubstanz werden vielerlei konservatorische Verfahren eingesetzt. Ein gängiges Verfahren ist der Versuch einer weiteren Verwitterung durch Verfestigung des Natursteins Einhalt zu gebieten. Die üblichen Verfestigungsmittel (i. d. R. Kieselsäure­ester) sind nur auf trockenen Untergründen applizierbar.

An einem konkreten Projekt (Eremitage in Bretzenheim an der Nahe, siehe Links) soll die Eignung verschiedener Verfestigungsmittel für diesen Anwendungsfall überprüft werden.

Bilder und Grafiken zum Projekt Steinfestigung feuchter Untergründe