AKTUELLE MELDUNGEN AUS DEM FACHBEREICH ARCHITEKTUR UND BAUINGENIEURWESEN

HSRM-Studenten erhalten VDI-Förderpreise

Marcel Ullrich (li.) und Michael Ludwig

Preisträger Marcel Ullrich (li.) und Michael Ludwig. © VDI Rheingau-Bezirksverein e. V.

Prof. Dr. Volker Blees (li.) und Michael Ludwig.

Prof. Dr. Volker Blees (li.) und Michael Ludwig. © VDI Rheingau-Bezirksverein e. V.

Der VDI Rheingau-Bezirksverein e. V. lobt jährlich Förderpreise für hervorragende Studienleistungen und Abschlussarbeiten mit ingenieurtechnischem Schwerpunkt aus. Zu den Ausgezeichneten gehörten dieses Mal Marco Zerban, der im Fachbereich Architektur und Bauingenieurwesen den Master-Studiengang Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen (UMSB) mit einer Arbeit zum Thema "Analyse der Wechselwirkungen zwischen poolbasierten Carsharing-Angeboten und dem ÖPNV" erfolgreich abschloss, sowie Marcel Ullrich, Absolvent im Studiengang Maschinenbau am Fachbereich Ingenieurwissenschaften. Seine Abschlussarbeit widmete sich der Bestimmung von Emissionsgrenzwerten für die Abgase von Gas-und-Dampf-Anlagen. 

Seine Förderurkunde erhielt Ullrich von Michael Ludwig, Vorsitzender des VDI Rheingau-Bezirksvereins, auf der feierlichen Preisverleihung am vergangenen Dienstag. Für den verhinderten Zerban nahm Prof. Dr. Volker Blees die Urkunde entgegen. Neben einem Preisgeld in Höhe von 500 Euro ist die Auszeichnung mit einer einjährigen, kostenlosen Mitgliedschaft im VDI verbunden. Der Verein Deutscher Ingenieure ist mit rund 145.000 Mitgliedern der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands und ist in 45 Bezirksvereine gegliedert.