AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Girls'Day 2017 auf dem Campus in Rüsselsheim

Am bundesweiten Girls'Day beteiligt sich der Rüsselsheimer Fachbereich Ingenieurwissenschaften der Hochschule RheinMain auch in diesem Jahr wieder mit Laborversuchen aus verschiedenen Studienbereichen.

Für den 27. April stehen in Rüsselsheim 19 Plätze zur Verfügung, die auf der bundesweiten Webseite des Girls'Days unter  www.girls-day.de eingestellt sind.

Dabei sein können Mädchen ab der 5. bis einschließlich 10. Klasse. Die Teilnehmerinnen bekommen in Kleingruppen Gelegenheit, in den Arbeitsalltag moderner Ingenieurberufe hineinzuschnuppern. Der Girls‘Day wird von der Zentralen Studienberatung begleitet, die das Angebot in Rüsselsheim organisiert und eine Gesprächsrunde mit Studentinnen des Fachbereichs in das Programm integrieren wird.

In diesem Jahr wird es in Rüsselsheim drei verschiedene Angebote geben. Mädchen der 5. bis 10. Klasse können einen eigenen animierten LED-Smiley basteln und dabei elektronische Bauteile mit Hilfe von Lötkolben und Lötzinn zusammenbauen. Mikroplastik in Duschpeelings unter dem Mikroskop entdecken können Schülerinnen der 7. bis 10. Klasse und dabei ins Umwelttechniklabor der Hochschule hineinschnuppern. Drei Mädchen werden Gelegenheit haben, die Arbeit der hochschuleigenen Schreinerei kennen zu lernen. Für alle drei Gruppen heißt es auch in diesem Jahr wieder: Mitmachen statt Zugucken.

Die Anmeldung ist ab sofort und ausschließlich über  www.girls-day.de möglich. Alle Teilnehmerinnen erhalten von Seiten der Studienberatung eine Anmeldebetätigung mit weiteren Detailinformationen.