AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Gespräch mit der Studienberatung hilft

Infostand der Zentralen Studienberatung

Studienberaterin Marlene Schulz im Gespräch mit Studieninteressierten © ZSB | Hochschule RheinMain

"Als ich noch in der Schule war, dachte ich, ich mache zuerst eine Ausbildung und studiere dann", sagt Alina Sieke bei der Podiumsdiskussion zum dualen Studium in Bensheim während des Ausbildungsinformationstages an der Heinrich-Metzendorf-Schule. Schon früh begeisterte sie die Technik, insbesondere die Mechatronik. Inzwischen studiert Alina Sieke im 5. Semester KIS Systems Engineering. Ebenso ihr Kommilitone Niklas Kraus, der den interessierten Schülerinnen und Schülern während der Diskussion den Tipp gibt, sich möglichst frühzeitig zu informieren, und darüber hinaus empfiehlt: "Nur wer weiß, was auf einen zukommt, kann sich gut entscheiden. Mir hat da auch ein Gespräch mit der Studienberatung an der Hochschule echt super geholfen."

Gut besucht war der Infostand der Hochschule RheinMain, an dem die Zentrale Studienberatung gemeinsam mit Studierenden und der Studiengangsreferentin aus dem Studiengang KIS Systems Engineering Rede und Antwort zum gesamten Bachelorangebot stand. Dabei interessierten sich die Schülerinnen und Schüler der Oberstufen aus zahlreichen Schulen der Region Bergstraße nicht nur für die Studiengänge des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften. Auch Gesundheitsbezogene Soziale Arbeit und Baukulturerbe nahmen die Interessierten besonders in den Blick.

Studieninformationstage auch in Gelnhausen und Dreieich

"Was kann ich denn mit so einem Studienabschluss alles machen?", wollte ein Schüler in Gelnhausen beim Studientag wissen, bei dem die Zentrale Studienberatung ebenfalls mit einem Informationsstand vertreten war. Zahlreiche Fragen hatten die vielen Studieninteressierten aus dem gesamten Main-Kinzig-Kreis an diesem Tag mitgebracht: "Geht das überhaupt mit Fachabi?", "Brauche ich bestimmte Leistungsfächer, um da rein zu kommen?", "Ist dafür ein Vorpraktikum nötig?", "Geht studieren auch ohne Abi?"
Eine Schülerin zeigte sich zunächst besorgt: "Kann ich denn auch zur Studienberatung gehen, wenn ich noch gar nicht wirklich weiß, was ich mal studieren möchte?" Umso mehr freute sie, mit einem kurzfristig vereinbarten Termin bald an die Hochschule zu einem Gespräch kommen zu können. "Vielleicht ist die Angewandte Mathematik doch was für mich“, sagte sie, als sie zum Abschluss einen Flyer des Studiengangs mitnahm.

Auch an der Weibelfeldschule während der diesjährigen Ausbildungs- und Studienmesse in Dreieich präsentierte der Fachbereich Ingenieurwissenschaften  in verschiedenen Vorträgen Studiengänge wie Angewandte Physik, Interdisziplinäre Ingenieurwissenschaften, Medientechnik, Elektro- und Luftfahrttechnik, Elektrotechnik, Angewandte Mathematik und Umwelttechnik. Am Informationsstand der Studienberatung war das Interesse ebenfalls äußerst rege.

Die nächste Gelegenheit, sich außerhalb des Campus über das Studienangebot der Hochschule RheinMain zu informieren, bietet sich am 1. und 2. Dezember. Bei freiem Eintritt findet in der Zeit von 10 bis 16 Uhr in der Rheingoldhalle in Mainz das Event für Orientierung nach dem Abi statt: Die HORIZON.