Sprungmarken

Servicenavigation

Logo Fachbereich Sozialwesen

Hauptnavigation

Prof. Dr. Eleonore Oja Ploil

Photo of Eleonore Oja  Ploil


Soziale Arbeit
Raumnummer: E 204a

E-Mail:
Telefon: +49 (0) 611 9495-1309
Fax: +49 (0) 611 9495-1303

Anschrift

Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Sprechzeiten

Montag, 12:00-13:00
oder Sie vereinbaren mit mir per Mail einen Termin.

Lebenslauf

  • Geboren am 16.7.59 in Linz/Donau, Österreich
  • Studium Universität Salzburg und Frankfurt (82-83) Kunstgeschichte, Jura, Politikwissenschaften, Kommunikationswissenschaften
    Promotion in Salzburg in Politikwissenschaften und Kommunikationswissenschaften
  • Ab 11/94 Professur an der Universität Bamberg Fachbereich Soziale Arbeit (FH)
    Oktober 2001- März 2005 Universitätsfrauenbeauftragte, Uni Bamberg
    Oktober 2004- März 2006 Studiendekanin, Universität Bamberg
    März 2006-März 2007 Dekanin, FB Soziale Arbeit, Universität Bamberg
  • ab 1.März 2007 am Fachbereich Soziale Arbeit der Hochschule RheinMainab
  • von 1.9.08 bis 21.3.2011 Dekanin am Fachbereich Soziale Arbeit der Hochschule RheinMain

Veröffentlichungen

    • Eleonore Ploil, Personenzentrierte Beratung in der Sozialen Arbeit (2000), in: GwG Stärken stärken, Organ der GwG, Schwerpunktthema Jugend und Aggressivität 3/2000, Köln,s.213


    • Eleonore Ploil, Organisationsentwicklung und Gender Mainstreaming (2002), in: GwG Stärken stärken, Organ der GwG, Schwerpunktthema Personal- und Organisationsentwicklung 2/2002,  Köln, s.135


    • Wilfried Hosemann/ Eleonore Ploil (2003), Krieg kein Anlass zur Stellungnahme für die Soziale Arbeit? in: neue praxis, 33 Jahrgang 2003, Heft 1, Neuwied,s. 99

    • Wilfried Hosemann/ Eleonore Ploil (2003) Am Beispiel Irakkrieg
      Hat die Soziale Arbeit Stellung zu nehmen?, in: forum sozial (DBSH Report),2/2003, Essen, s. 25f


    • Eleonore Ploil  (2003), Kampf der Geschlechter, Gender Mainstreaming als Chance zur Gleichheit,  in: Univers, 3. Jahrgang.2003, Heft 4, Bamberg, s 48f


    • Marianne Heimbach-Steins, Bärbel Kerkhoff-Hader, Eleonore Ploil, Ines Weinrich, Hg. (2003), Genderforschung in Bamberg, Forschungsforum, Heft 11, Universitätsverlag Bamberg

    • Marianne Heimbach-Steins, Bärbel Kerkhoff-Hader, Eleonore Ploil, Ines Weinrich, Hg. (2004),Strukturierung von Wissen und die symbolische Ordnung der Geschlechter, Lit Verlag, Münster

    • Eleonore Ploil (2004), 20 Jahre Miteinander Lernen - Birlikte Ögrenelim - Ein Gewinn für Österreich, in: Miteinander Lernen- Birlikte Ögrenelim, Zahlen -Daten-Fakten 2003, Jubiläum 1983-2003, Wien, s. 6-8

    • Eleonore Ploil (2005), Genero y Trabajo Social, In :La Aljaba, Revista de Estudios de la Mujer, Volumen IX, 2004-05, Neuquen, Argentinien, S. 208-21

    • E.O. Ploil, 2009, Psychosoziale Online-Beratung, Reihe Personzentrierte Beratung& Therapie 9, Reinhardt Verlag, München www.reinhardt-verlag.de/de/katalog/katalog/titel/50191/

    • E.O. Ploil, 2010, Online-Beratung im Spiegel der Zeit, unsere jugend, Heft 3, 2010, München, s.106-10

    • E.O. Ploil, 2011, Das Weltweite Netz - ein neuer Kontaktraum in der Selbsthilfe, in:kiss. magazin von selbsthilfegruppe in mittelfranken, Jg. 5, 2011, Nürnberg, S. 12-13

    • E.O. Ploil, Rezension vom 17.8. 20111 zu : Kerstin Eilers: Rene Sand (1877-1953) Opladen 2001, in: sozialnet Rezensionen. ISSN 2190-9245,
      www.socialnet.de/rezensionen/10905.php

    • E.O. Ploil, Rezension vom 7.9.2012 zu: Werner Schönig: Duale Rahmentheorie Sozialer Arbeit, Weinheim, 2012. In: sozialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245, http://www.socialnet.de/rezensionen/13291.php

    • Silke Brigitta Gahleitner/ Ingmar Maurer/ Eleonore Oja Ploil / Ursula Straumann (Hrsg.), 2013, Personzentriert beraten: alles Rogers?, Theoretische und praktische Weiterentwicklungen, Beltz /Juventa, ISBN 978-3-7799-2828-7

    • E.O. Ploil, 2013, Kultursensible und kulturdifferente Beratung im Ausland lebender Menschen, in: Gahleitner, Maurer, Ploil, Straumann, Personzentriert beraten: alles Rogers? s.o.

    • E.O. Ploil, 2013, Personzentriert beraten im weltweiten Netz und Qualität, in: Gahleitner / Maurer / Ploil /Straumann, Personzentriert beraten: alles Rogers? s.o.

    • E.Ploil, C. Schulz, P. Matalón, 2013, Aqua subterranea y sociedad en regiones arídes. Caso de estudio Algarrobe del Àguila,in: Gonales, Kruse, Trovatto, Laurencena (Hgs) Agua Subterranea Recurso Estratégico, Band I von III, , la Plata, Argentinien, S.299-305

Mitgliedschaften

Vorträge

  • Social Work and International Cooperations, Windhoek, 2004
  • Genero y Trabajo Social, an der Universidad Nacional la Pampa, St. Rosa la Pampa, Argentinien, 2004
  • El Campo del Trabajo Social en Alemania/Bamberg, an der Universidad Nacional de la Matanza, Buenos Aires Argentinien, 2004
  • Beratung, Stärkenorientierte Arbeit, Ethik, Vorlesungen in Singapur, 2006
  • Geschichte und Gegenwart der Sozialarbeit in Deutschland, Odessa, 2007
  • Trabajo Social con “Grupos Marginales”, Santa Rosa la Pampa, Argentinien, 2008
  • Recursos y Trabajo Social , Buenos Aires, Argentinien 2008
  • Asesoramientos y la teoria sistemica de Luhmann y el Construktivismo, Buenos Aires, Argentinien 2008
  • Genero y Trabajo Social, Santa Rosa la Pampa, Argentinien 2009
  • Trabajo Social en Alemania, Loja, Ecuador, 2010
  • Participation and Social Work, Loja, Ecuador 2010
  • Gender on the move - Lithuanian Women (illegally) working in German households. Consequences on the families here and there, 2011
  • Investigacion de transfomaciones - Systemas sociales y ambiente natural, 2012, Argentinien

Forschung

  • Grenzen und Grenzüberschreitungen in der SozialarbeiterIn−KlientIn−Beziehung, mit Gudrun Cyprian (1997−1998)
  • Psychosoziale Arbeit nach Krieg und Diktatur − Deutschland / Argentinien / Südafrika / ehemal. Jugoslawien in Kooperation mit SEKA Split (1999−2001)
  • Langzeitwirkungen von internationalen Begegnungen im Sport am Beispiel des Olympischen Jugendlagers 1972 (Deutsch−Argentinischer Vergleich) in Kooperation mit der Deutschen Sportjugend (2002−2003)
  • Copingstrategien von Professionals, die zeitlich befristet in außereuropäischen Ländern arbeiten, (2004−2005)
  • Erhebung über den Stand der Frauen- und Geschlechterforschung in der Ukraine (2008-2009) http://www.genderstudies-ukraine.org
  • Interdisziplinäre und transnationale Transformationsforschung - Soziale Systeme und natürliche Umwelt.
    Wie wirkt sich Klimaveränderung/Wassermangel auf das soziale Leben und Alltagsgestaltung der BewohnerInnen von algarrobe de Aguilar (Pampa, Argentinien) aus?  in Kooperation mit Prof. Dr. Carlos Schulz, Leiter der Abteilung Wasserwirtschaft an der Universidad Nacional de la Pampa, 2012-2013