Sprungmarken

Servicenavigation

Logo IT-Center

Hauptnavigation

WLAN

Das IT-Center betreibt an allen Standorten der Hochschule RheinMain ein sicherheitsaktiviertes WLAN nach dem 802.11a/b/g/n Standard mit dem Netzwerknamen CampusWLAN. WLAN bietet insbesondere allen mobilen Nutzern mit Notebook, PDA oder ähnlichem das Internet zu verwenden.

Aktuell sind an allen Standorten der Hochschule RheiMain in Wiesbaden, Rüsselsheim und Geisenheim 149 Access Points zur funktechnischen Versorgung von Innen- bzw. Außenbereichen betriebsbereit installiert. Ein weiterer Ausbau ist geplant.

Voraussetzungen für die Benutzung

  • HDS-Account
  • Notebook mit Wireless Karte (PCMCIA, USB oder PCI)

Heutzutage werden viele Geräte bereits mit integrierter Wireless LAN Antenne ausgestattet.

Wichtig:
Bitte beachten Sie, dass Ihr HDS Account aktiviert sein muss. Als Passwort nicht das Masterpasswort, sondern das selbst vergebene Passwort eingeben.

Vorgehensweise

  • Alle Einstellungen nach Anleitung vornehmen
  • HDS-Account aktivieren, Login nicht mit dem Masterpasswort!
    • Zugangsdaten überprüfen, z.B am QIS-System
  • Falls die WLAN-Einstellungen richtig vorgenommen wurden und das WLAN funktioniert trotzdem nicht.
    • Treiberversion der Drahtlosen Netzwerkkarte aktualisieren
    • evt. Service Pack 2 (XP) oder 1 (Vista) installieren
    • Prüfen auf statische IP-Adresse in der Drahtlosverbindung
    • WLAN-Verbindung sauber trennen, z.B. Kill-Switch des Notebooks bedienen oder Netzwerkschnittstelle deaktivieren und erneut verbinden

Eduroam

Allgemeines

Eduroam stellt weltweites Wireless LAN Roaming zur Verfügung. Eduroam steht für „Education Roaming“ und ist eine RADIUS-basierte Infrastruktur, die Technologie nach dem 802.1X-Standard verwendet, um Roaming zwischen den teilnehmenden Einrichtungen zu realisieren.

Über das Projekt "Eduroam" ist diese Funktionalität durch Integration der DFN-Roaming-Infrastruktur auch europaweit an teilnehmenden Hochschulen nutzbar und wird weiter international ausgebaut.

Innerhalb der Nutzergruppe Forschung & Lehre können Institutionen weltweit eduroam nutzen. Die Hochschule RheinMain nimmt seit Juni 2008 am DFN Roaming teil. Somit wird den Angehörigen der HSRM ermöglicht das WLAN anderer am DFN-Roaming teilnehmender Einrichtungen zu nutzen.

Äquivalent können auch die Gastwissenschaftler von anderen am DFNRoaming teilnehmenden Einrichtungen eduroam an der Hochschule RheinMain mitbenutzen.

Die DFN-Roaming oder eduroam Standorte finden Sie  hier.

Unter Kategorie "Anleitungen" finden Sie die Anleitungen zur Konfuguration des eduroam-WLANs.

Vorteile von eduroam

Mitglieder von teilnehmenden Einrichtungen haben damit die Möglichkeit an der Hochschule RheinMain einen WLAN Zugang zu nutzen, ohne dass zusätzliche Anmeldungen oder Benutzerberechtigungen nötig sind.

Umgekehrt können die Angehörigen der Hochschule RheinMain an den anderen beteiligten Einrichtungen unkompliziert einen Netzzugang übers WLAN bekommen. Sie benötigen nur Ihre HDS-Zugangsdaten.

Nutzung von eduroam an der HSRM

  • Die Roaming-SSID lautet: eduroam
  • Zur Netzwerkauthentifizierung ist WPA mit dem Verschlüsselungsverfahren TKIP zu verwendet
  • Die Benutzerauthentifizierung ist nach den Vorgaben der Heimateinrichtung zu konfigurieren (z.B. PEAP, EAP-TTLS, ...)
  • Beim Verbindungsaufbau müssen Sie Ihre Zugangsdaten Ihrer Heimateinrichtung angeben, nach dem Muster "Username@domäne_der_einrichtung.de"
  • Für nähere Informationen zum Realm Ihrer Heimathochschule sowie weiteren Einstellungen kontaktieren Sie bitte das Rechenzentrum Ihrer Einrichtung.
  • Der Rechner sollte eine IP-Adresse aus dem Bereich 10.100.0.xx bekommen. Die IP-Adresse wird von dem DHCP-Server der Hochschule RheinMain zugewiesen. Wichtig! Automatische IP-Adressvergabe (DHCP) muss für die WLAN-Karte aktiviert sein.

Nutzung von eduroam an fremden Standorten

  • Bitte informieren Sie sich zunächst, ob die jeweilige Einrichtung am DFNRoaming- bzw. eduroam-Verbund teilnimmt sowie welche SSID und Verschlüsselungsmethoden dort für das Roaming angeboten werden.
  • Benutzen Sie eine vor Ort für das Roaming eingesetzte WLAN-SSID. Im Normalfall wird diese "eduroam" lauten.
  • Konfigurieren Sie die Netzwerkauthentifizierung mit dem Verschlüsselungsverfahren entsprechend den lokalen Vorgaben in Ihrer Gasteinrichtung. Normalerweise wird WPA bzw. WPA2 und TKIP bzw. AES eingesetzt.
  • Die Benutzerauthentifizierung ist nach den Vorgaben der Heimateinrichtung Hochschule RheinMain zu konfigurieren (In diesem Fall PEAP)
  • Beim Verbindungsaufbau müssen Sie Ihre HDS-Zugangsdaten angeben, username@hs-rm.de

Bitte beachten: Einige andere Hochschulen nutzen WPA2 mit AES. In diesem Fall müssen Windows XP Nutzer für die Unterstützung von WPA2 ein Patch installieren. Dieser Patch wird leider nicht über das normale Windows-Update mit installiert und erfordert eine Gültigkeitsüberprüfung des Windows Betriebssystems. Das dafür notwendig WPA2 Windows Patch ist hier zu finden: http://support.microsoft.com/kb/893357

Bitte beachten: An allen Standorten  ist Verschlüsselung mit  WPA2 und AES zwingend erforderlich.

Wo erhalte ich Hilfe bei der Nutzung des WLAN-Zuganges?

Falls Sie die WLAN-Einstellungen richtig nach Anleitung vorgenommen haben und das WLAN funktioniert trotzdem nicht. Führen Sie folgende Anweisungen durch:

  • Treiberversion der Drahtlosen Netzwerkkarte aktualisieren
  • evt. Service Pack 2 (XP) oder 1 (Vista) installieren
  • Prüfen auf statische IP-Adresse in der Drahtlosverbindung
  • WLAN-Verbindung sauber trennen, z.B. Kill-Switch des Notebooks bedienen oder Netzwerkschnittstelle deaktivieren und erneut verbinden

Bei Fragen oder Hinweisen erreichen Sie das IT-Center unter it-support[at]hs-rm[.]de oder Tel: 0611 - 9495-1700.


 

Infos

Wichtige Informationen zum CampusWLAN. Aufgrund eines neuen Zertifikats haben sich die WLAN-Einstellungen geändert!

Infoblatt zum CampusWLAN.  Stand 24.08.09

Service Desk

Tel. +49 (0)611 9495-1700
Fax. +49 (0)611 9495-1701
it-support[at]hs-rm[.]de

Servicezeiten: Mo-Fr 9-12 Uhr, Mo-Do 13-15 Uhr