Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Finanzierung und Studienförderung

Studienfinanzierung

 

BAföG - Bundesausbildungsförderungsgesetz

Als Studentin oder Student können Sie auf Grundlage des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) finanziell gefördert werden. Wie hoch Ihre Förderung ausfällt, hängt von Ihrem persönlichen anzurechnenden Einkommen und Vermögen sowie in der Regel vom Einkommen Ihrer Eltern oder Ehepartnerin bzw. Ehepartner ab. Die För­derungshöchst­dauer ergibt sich aus der jeweiligen Regelstudienzeit der gewählten Fachrichtung. Sie erhalten die Förderung zur Hälfte als un­verzins­liches Staatsdarlehen und zur Hälfte als staatlichen Zuschuss.

Den BAföG-Antrag stellen Sie beim Amt für Ausbildungsförderung des Studentenwerks Frankfurt:

Studentenwerk Frankfurt/Main
Sozialzentrum, EG
Bockenheimer Landstraße 133
60325 Frankfurt/Main
T 0180 3 BAFOEG F / 0180 3 223634
www.studentenwerkfrankfurt.de

Die erforderlichen Bescheinigungen für die BAföG-Beantragung werden von Hochschullehrerinnen bzw. Hochschullehrern der einzelnen Fachbereiche ausgestellt, die dort als BAföG-Beauftragte benannt sind. Die jeweils für Sie zuständige Person können Sie in Ihrem Fachbereich erfragen.

Erste Infos zum BAföG erhalten Sie auf folgender Webseite:
www.das-neue-bafoeg.de

Tipps zum Ausfüllen des Antrages finden Sie auf der Seite des Deutschen Studentenwerkes:
BAföG-Antrag ohne Fehler

In Hessen kann der BAföG-Antrag online gestellt werden:
Zum Online-Antrag in Hessen

Das Studentenwerk Frankfurt bietet zu Beginn eines jeden Semesters vor Ort in Wiesbaden und in Rüsselsheim BAföG-Beratung an. Termine hierfür finden Sie in der rechten Spalte (oben) dieser Webseite!

nach oben

 

Jobben

Viele Studierende jobben neben dem Studium. Welche Abgaben Studierende als geringfügig Beschäftigte, als mehr als geringfügig Beschäftigte oder bei einem Job während der Semester­ferien zu entrichten haben, können Sie auf den Webseiten des Deutschen Studentenwerks überprüfen:
Deutsches Studentenwerk

 

nach oben

 

Stipendien

Finanzielle Unterstützung können Studierende auch über Stipendien erhalten. Mit Stipendien werden politisches und soziales Engagement oder besonders gute Leistungen im Studium honoriert.

Viele Förderwerke haben inzwischen auch Stipendien unter dem Motto "Stipendium auf Probe" eingeführt. Hier ist eine Bewerbung dann schon im Abitur oder spätestens im ersten Semester möglich. 

Auf folgenden Webseiten finden Sie Kurz­beschreibungen der größten und wichtigsten Begabten­förderungs­werke und Stiftungen Deutschlands mit Angaben zum jeweiligen Bewerbungsverfahren, zu den Auswahlkriterien, zur Förderungsart und –höhe. Studienanfängerinnen und -anfänger können jeweils über die Volltextsuche mit den Stichworten "Studienanfänger" oder "Probe" nach geeigneten Programmen für sich suchen:

www.stipendienlotse.de
www.begabtenfoerderungswerke.de
www.mystipendium.de

Für einige stipendienvergebende Einrichtungen gibt es Vertrauensdozentinnen bzw. -dozenten an der Hochschule RheinMain. Diese stehen Ihnen fachbereichsübergreifend direkt als Ansprechpart­nerinnen bzw. Ansprechpart­ner für Fragen zu den Stiftungen und deren Stipendien zur Verfügung:
Leitet Herunterladen der Datei einListe der Vertrauensdozentinnen und Vertrauensdozenten der Hochschule RheinMain (PDF) 

 

Infos zum Deutschlandstipendium:

Deutschlandstipendium an der Hochschule RheinMain
www.deutschlandstipendium.de (Infos des Bundesministeriums für Bildung und Forschung)

 

Speziell für Eltern von Studieninteressierten und Studierenden bietet der Elternkompass die Möglichkeit, sich über Stipendien­möglichkeiten zu informieren:
www.studienkompass.de/elternkompass

 

Für beruflich Qualifizierte bzw. Berufserfahrene, die ein Studium absolvieren möchten, ermöglicht das Aufstiegsstipendium eine Förderung. Informationen zum Stipendium erhalten Sie hier:
www.aufstiegsstipendium.de

 

 nach oben

 

Weitere Möglichkeiten

Über weitere Studienfinanzierungsmöglichkeiten wie die Aufnahme eines Bildungs- oder Studien­kre­dites, die Beantragung von Wohn­geld oder sonstigen sozialen Leistungen können Sie sich auf den nachfol­gen­den Web­seiten informieren. Sie können mit den genannten Einrichtungen direkt Kontakt auf­neh­men, um zu klären, welche Hilfen für Sie in Frage kommen:

Zum Beratungszentrum des Studentenwerks Frankfurt
Zur Sozial- und Förderberatung des AStA der Hochschule RheinMain

Das Studentenwerk Frankfurt bietet zu Beginn eines jeden Semesters vor Ort in Wiesbaden (Campus Kurt-Schumacher-Ring) und in Rüsselsheim eine Studienfinanzierungsberatung an. Termine hierfür finden Sie in der rechten Spalte (oben) dieser Webseite!


CHE und Financial Times haben 40 Studienkredite getestet. Der Test ermöglicht einen strukturierten Blick auf die Ausgestaltung und Verwendungsmöglichkeit der Kredite:
www.CHE-Studienkredit-Test.de

 

nach oben

Kontakt

Zentrale Studienberatung
Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

 

T +49 611 9495-1590
studienberatung[at]hs-rm[.]de
www.hs-rm.de/studienberatung

Zum Onlineberatungsportal