LATEST NEWS

"Gut lehren, gut lernen, gut prüfen?!"

Prof. Dr. Christiane Jost, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales, begrüßt die Teilnehmenden © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

© Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Prof. Dr. Susanne Staude, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Hochschule Ruhr West, hält die Keynote zum Thema "100 Studierende – ein Lernziel" © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Reger Austausch der Teilnehmenden in der Pause © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

"Gut lehren, gut lernen, gut prüfen?! – Herausforderungen an und für die Hochschullehre" war das Thema des Dies Academius 2017 gestern an der Hochschule RheinMain. Das Präsidium lud Studierende, Lehrende und Beschäftigte zu diesem Tag ein, um sich über die Herausforderungen der Hochschule auszutauschen.

Prof. Dr. Christiane Jost, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales, begrüßte alle Teilnehmenden im Audimax und erläuterte diese Herausforderungen: "Wir haben als Hochschule viele neue Rechte, aber auch viele neue Pflichten bekommen, mit denen wir umgehen müssen. Diese Veränderungen generieren Fragen an unser Selbstverständnis als Hochschule. Was sind unsere Ziele? Wie gestalten wir unser Lehrangebot?", so die Vizepräsidentin. Außerdem betonte Prof. Dr. Jost die finanziellen Rahmenbedingungen, die einen starken Einfluss auf die Hochschule haben. "Die Frage ist, wie können wir in diesem Umfeld agieren?"Anschließend lud sie die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein, sich in Arbeitsgruppen mit ausgewählten Fragen zur Lehrphilosophie zu beschäftigen.

Prof. Dr. Susanne Staude, Vizepräsidentin für Studium und Lehre der Hochschule Ruhr West, hielt die Keynote zum Thema "100 Studierende – ein Lernziel". Darin setzte sie sich mit der Heterogenität der Studierenden auseinander und zeigte anschaulich auf, wie die Lehre auf diese Heterogenität eingehen kann. In den Diskussionsforen hatten die Teilnehmenden im Anschluss die Möglichkeit sich zu Themen wie Studieneingangsphase, Prüfungsarten, Feedbackkultur und aktivierende Methoden der Lehre auseinanderzusetzen. Die Ergebnisse der Diskussionsforen wurden danach im Abschlussplenum zusammengetragen.

Zum Abschluss konnten sich alle Teilnehmenden beim Get-together in der Mensa austauschen.