LATEST NEWS

Girls'Day 2017 an der Hochschule RheinMain

Boris Wächter erklärt im Betonlabor, wie die Farbe in den Beton gemischt wird. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Steuern von Robotern am Girls'Day 2017 an der Hochschule RheinMain. © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Basteln von LED-Smiley am Fachbereich Ingenieurwissenschaften. © Marlene Schulz | Hochschule RheinMain

Heute fand an der Hochschule RheinMain wieder der Girls'Day statt. An drei Standorten konnten Mädchen ab der 5. Klasse einen Einblick in vermeintliche "Männerberufe" erhalten.

Wie laut ist ein Schuss? Wie innovativ ist Holz als Baustoff? Und gibt es Beton, der pink ist? Diesen Fragen wurde im Akustiklabor, im Holzlabor beziehungsweise im Betonlabor des Fachbereichs Architektur und Bauingenieurwesen in Kooperation mit der  Ingenieurkammer Hessen nachgegangen.

Auch der Fachbereich Ingenieurwissenschaften beteiligte sich in diesem Jahr wieder mit Laborversuchen am Girls'Day. Unter dem Mikroskop wurde unter anderen nach Mikroplastik in Kosmetika gesucht und eigene animierte LED-Smileys gebastelt.

Der Fachbereich Design Informatik Medien am Campus Unter den Eichen bot Veranstaltungen zur Spiele-Programmierung mit Scratch, IT-Beratung, Interaktion mit LEGO®-Robotern und Informatik ohne Computer an.