BENUTZUNG BESONDERS WERTVOLLER BESTÄNDE

Benutzung besonders wertvoller Bestände

Im Lesesaal können Sie die Bestände benutzen, die wir aus konservatorischen Gründen nicht ausleihen. Dies gilt grundsätzlich für alle Werke, die älter als 100 Jahre sind.

Rara, Drucke mit Erscheinungsjahr vor 1800 und besonders wertvolle Werke unterliegen aufgrund ihres Werts und/oder ihrer Seltenheit besonderen Benutzungsbedingungen. Ausgehändigt werden Ihnen solche Bestellungen erst, wenn sie diese besonderen Bedingungen zur Kenntnis genommen haben und sich im Benutzerbuch eingetragen haben.

 Merkblatt zur Benutzung wertvoller Literatur (pdf)

Wir bitten um Verständnis dafür, dass eine Benutzung von Werken mit Erscheinungsjahr vor 1700 und besonders wertvolle Werke nur Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr möglich ist, Ausnahmen können nach Rücksprache/im Vorfeld von Herrn Dr. Mayer genehmigt werden.

 

Rara

Vor der Benutzung muss ein „Verpflichtungsschein für die Benutzung von Rara“ ausgefüllt werden, aufgrund dessen die Nutzung genehmigt wird.
 Verpflichtungsschein für die Benutzung von Rara (pdf)

Danach können wir die Werke für Sie bereitlegen. Dies muss jedoch (aus konservatorischen Gründen) am vorangehenden Werktag bis spätestens 14:00 Uhr bei der Information (information-hlb(at)remove-this.hs-rm.de Tel. 0611 9495-1820) angemeldet werden. Auch für Rara gelten die eingeschränkten Benutzungszeiten (Montag-Freitag 9:00-16:30 Uhr).

 

 Anforderung von digitalen Reproduktionen

Fotografie vom aufgeklappten Buch "Libellus de Sphaera" von "Johannes de Sacrobosco"
Johannes de Sacrobosco, Libellus de Sphaera, Wittenberg 1538
(Sign. Rara Up 2021)