MARKUS OTT ÜBER SEINE STUDIENZEIT UND SEINEN EINSTIEG IN DEN BERUF

"Die Kombination aus Medien und Informatik erschien mir zeitgemäß und spannend, als ich mich über das Studienangebot informierte. Außerdem konnte ich schon vor Studienbeginn einen guten Eindruck von der Hochschule RheinMain erhalten, weil Freunde von mir an der Hochschule studierten. Aus diesen Gründen habe ich mich bewusst für ein Studium hier entschieden", erzählt Markus.

Interessante Projektarbeiten, kompetente Betreuung durch die Professoren und tolle Kommilitonen - daran denkt Markus, wenn er auf seine Studienzeit zurückblickt. "Am besten gefielen mir dabei die zahlreichen praxisorientierten Projekte", sagt er. Diese und die Teamarbeit währenddessen bereiteten ihn seiner Meinung nach gut auf das Berufsleben vor.

Auslandserfahrungen

Bevor er als Software-Ingenieur im Umfeld der europäischen Weltraumorganisation ESA anfing, nutzte Markus seine Studienzeit auch, um Erfahrungen im Ausland zu sammeln. Für die Zeit, in der er seine Masterarbeit schrieb, war er für ein halbes Jahr an der Konkuk Universität in Seoul. "Die Zeit in Südkorea war sehr spannend und aufschlussreich. Zum einen durch die technischen Möglichkeiten, die ich im Rahmen meiner Forschungsarbeit dort hatte und zum anderen dadurch, ein halbes Jahr lang in einer fremden Kultur zu leben. Bis heute habe ich Kontakt zu Freunden in Südkorea, ich kann es jedem nur empfehlen im Laufe des Studiums ein Auslandssemester zu machen."

Markus Ott
Markus Arbeitsplatz