Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Über uns

WiWiNet e.V. ist die Absolventen- und Studentenvereinigung der Wiesbaden Business School / Hochschule RheinMain und wurde im Sommer 2002 von Studenten ins Leben gerufen.
Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Andreas Lenel bildete sich ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat Studenten, Absolventen und Firmen auf Augenhöhe zusammen zu bringen.

Wir verstehen uns als Plattform für Studierende, Absolventen, Lehrende und Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft. Gegenseitiger Austausch und Unterstützung, Durchführung von Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie der generelle Wunsch nach Weiterentwicklung bestimmen die Philosophie, die den Kontakt zwischen unseren Mitgliedern prägt.

Was den Kern von WiWiNet ausmacht, sind vor allem die ehemaligen Studenten, die durch ihre Praxiserfahrung und ihrer Nähe zur Hochschule ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben möchten. Dieses Einbringen in den Verein beschert uns interessante Vorträge, auch außerhalb des regulären Lehrplans.

WiWiNet setzt sich heute aus vielen aktiven Mitgliedern zusammen.

Vereinsorgane sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand. Mitglieder-versammlungen finden mindestens einmal im Jahr in den Räumen der WBS statt. Der Vorstand des Vereins, der die Weiterentwicklung des Vereins ständig im Auge hält und Kooperationen etc. vorantreibt, setzt sich aus folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender:                                               Prof. Dr. Markus Petry
2. Vorsitzender:                                               Christian Becker (Absolvent)
Schatzmeister:                                                Hans Stuckart (Absolvent/Gründungsmitglied)
Schriftführerin:                                                Daniela Weber (Absolventin)
Vorstandsmitglied als Dekan der WBS:    Prof. Dr. Patrick Griesar

Eine große Unterstützung sind unsere Tutoren, die neben Klausurstress, Nebenjobs und Vorlesungen immer wieder die Zeit finden uns zu unterstützen und vor allem unsere Veranstaltungen zu organisieren.

Unsere aktuelle Satzung finden Sie hier:  download

Networking ist das Zauberwort, das für den beruflichen Erfolg immer mehr an Bedeutung gewinnt. Denn gute Kontakte zu anderen Firmen und Führungskräften sind heute im Job ebenso wichtig wie Know-How. WiWiNet bietet seinen Mitgliedern dieses Netzwerk und lädt zum Mitmachen ein.

Mitglieder werden regelmäßig über den WiWiNet Newsletter zu aktuellen WiWiNet Events und Fachveranstaltungen eingeladen sowie über neue Entwicklungen informiert.

Mitglied werden:
 Antrag zum downloaden

Den ausgefüllten Antrag an mitglieder(at)remove-this.wiwinet.com oder unsere Postanschrift senden.

Kontakt
WiWiNet e.V.
c/o Hochschule RheinMain
Wiesbaden Business School
Bleichstraße 44
65183 Wiesbaden

Telefon: +49 (0)611 / 9002-101
E-Mail: info(at)remove-this.wiwinet.de

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen.

In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft. Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind. Ein wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten.

Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen (sehr pfiffig) nicht richtig dargestellt werden.Dies ist ein Typoblindtext.

Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten - man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen.

In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft. Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind. Ein wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten.

Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen (sehr pfiffig) nicht richtig dargestellt werden.Dies ist ein Typoblindtext.