N.U.T - SYMPOSIUM STADT UND FREIRAUM

Stadt und Freiraum - Herausforderungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Fachvorträge der Veranstaltung:

 Prof. Dr.-Ing. Michael Peterek: Ansprüche und Eckpfeiler einer nachhaltigen Stadtentwicklung

 Rosemarie Heilig: Die Entwicklung des Stadtraums Frankfurt. Vorstellung des neuen Innenstadtkonzepts aus Umweltsicht

 Susanne Metz: Perspektiven der Stadtentwicklung Hamburgs; Grüne, gerechte, wachsende Stadt am Wasser

 Dipl.-Biologe Peter Werner: Grünflächen und Lebensraum Stadt

Prof. Dr. Hans-Peter Rohler: Freiräume - Konkrete Beiträge für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Städte und Stadtregionen werden ganz maßgeblich durch ihre Freiräume und deren Qualität und Struktur geprägt. Die aktuellen Herausforderungen zukünftiger Stadtentwicklungen tangieren die Freiräume in ganz besonderer Weise. Die Innenverdichtung und die Beanspruchungen von „grünen Räumen“ gerade in den Metropolregionen nehmen deutlich zu. Gefordert sind Maßgaben zur Freiraumsicherung und zur qualitativen Aufwertung von Freiräumen und Grünzügen im innerstädtischen Bereich und in den Siedlungsrandbereichen. Aufgaben der ökologischen Wirksamkeit und die funktionale und gestalterische Aufwertung der Grünsysteme und des Stadtgrüns bekommen zunehmend eine neue Bedeutung. Sie sind entscheidend für einenachhaltige und zukunftsfähige Stadtentwicklung. Das betrifft namentlich stark prosperierende Metropolregionen wie das Rhein-Main-Gebiet. Dies gilt vom Flächenverbrauch und Verdichtung, über die Ressourcen Wasser, Boden, Luft und Klima bis zum Biotopverbund und der biologischen Vielfalt der Stadt.

Diesen Fragen soll in der Fachtagung nachgegangen werden und das Wechselverhältnis von Stadtentwicklung und Freiraumsicherung diskutiert werden. In den Referaten werden hierzu prägnante Beispiele vorgestellt.

Zielgruppen:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Städte und Gemeinden, aus Planungsbüros der Architektur, Stadtplanung und Landschaftsarchitektur, des Garten- und Landschaftsbaus und staatlicher Behörden sowie Studierende.

 Flyer