FÜHREN MIT EMOTIONALER KOMPETENZ

Führen mit emotionaler Kompetenz 


Führungskräfte sind stets an zwei zentralen Stellen gefordert: Zum einen dort, wo es darum geht, die richtigen Entscheidungen zu fällen, zum anderen da, wo den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in motivierender Weise Orientierung und Klarheit vermittelt werden soll.

Letzteres braucht mehr als sachlich begründete Autorität, benötigt das, was in der Öffentlichkeit immer mehr unter dem Begriff „emotionale Kompetenz“ diskutiert wird. Darunter verstehen wir die Fähigkeit, die eigenen Emotionen wahrzunehmen, auszudrücken, sich in die Andere / den Anderen hineinversetzen zu können und sie zu verstehen sowie das Miteinander sinnvoll zu gestalten. 


Unternehmen definieren diese Kompetenz mehr und mehr als ein wichtiges Kriterium bei der Besetzung von Führungspositionen. 


Themenschwerpunkte:

  • Was kennzeichnet die emotionale Kompetenz
  • Wie kann diese Kompetenz erworben bzw. verstärkt werden?
  • In welchen Formen kann sich emotionale Kompetenz in der alltäglichen Führungsarbeit ausdrücken?


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erlernen Methoden, ihre emotionale Kompetenz zu erhöhen und in ausgewählten Führungssituationen angemessen anzuwenden. Der Trainer arbeitet mit Impulsreferaten und praktischen Übungen. 


Zielgruppe: Führungskräfte

Seminar Nr.: S 284

Trainer: Prof. Dr. Wolfgang Müller-Commichau

Teilnahmezahl: max. 10

Entgelt: 350,00 € inkl. Unterlagen, Obst und Getränke

Termin: Fr 13.03.2015, 9–17 Uhr

Anmeldeschluss: 13.02.2015


 ANMELDUNG