ORGANISATIONSENTWICKLER/IN (FH)

 
 

WARUM ORGANISATIONSENTWICKLUNG?

Veränderungsnotwendigkeit und –tempo haben zugenommen, aber oft neigen Organisationen dazu, den Status quo zu erhalten. Diese Veränderungen sind oft durch äußere Anlässe verursacht und häufig bei den Mitarbeiter/-innen auf allen Hierarchieebenen unerwünscht. Change Management und Organisationsentwicklung (OE) ermöglichen, diesem Wandel das scheinbar Schicksalhafte zu nehmen und an dessen Stelle systematische und geplante Entwicklungsprozesse unter Einbeziehung aller Organisationsmitglieder zu setzen. Organisationsentwickler/-innen unterstützen dabei das Gelingen der Veränderungen durch ihren geschärften Blick auf das gesamte System mit seinen MitarbeiterInnen, den Strukturen und Prozessen und den daraus abgeleiteten Interventionen. Ihre zentralen Werkzeuge sind systemische Blickwinkel und die gezielte Beeinflussung von Kommunikationsstrukturen in Unternehmen. Hierzu gehören auch interkulturelle Blickwinkel und die Genderperspektive.


Die Beratung, die Fachkräfte der Organisationsentwicklung anbieten, ist Prozessbegleitung und weniger Fachberatung. Sie begleiten die Diagnose der Ist-Situation des Unternehmens, entwickeln Zukunftsvisionen mit, denken und handeln in alternativen Szenarien, machen Betroffene zu Beteiligten und unterstützen die Implementierung der beschlossenen Veränderungen. Die Herausforderungen bestehen darin, offen zu kommunizieren, die Motivation für die Veränderung bei den Beteiligten zu wecken und erhalten und für all das einen langen Atem zu haben. Fachliche und persönliche Kompetenzen sind dabei für Organisationsentwickler/-innen gleichermaßen notwendig.

Die Weiterbildung vermittelt die Kompetenzen zur Tätigkeit als Organisationsentwicklerin, Organisationsentwickler und legt dabei auf drei Aspekte ein zentrales Augenmerk:

→ die Haltung:  Die Grundhaltungen des Organisationsentwicklers der Organisationsentwicklerin

→ das Wissen:   Theoretische Grundlagen von Organisationsentwicklung, Organisationsstrukturen, Prozessen und Phasen der Veränderung und möglicher Konflikte im Prozess

→ das Handeln: Methodenkompetenz: Die Vermittlung von und Übung mit den Instrumenten der OE

Alle Lerninhalte und methodischen Ansätze werden in einem Praxisprojekt angewendet und sind damit in eine eigene Praxis als Organisationsentwickler /-in eingebettet.

LERNINHALTE DER WEITERBILDUNG ORGANISATIONSENTWICKLUNG

Die Weiterbildung findet auf zwei Lernebenen statt, die eng miteinander verknüpft sind.

1 Lernebene

→ 5 dreitägige Seminare zur Vermittlung theoretischer Hintergründe und methodischer Kompetenzen und ein zweitägiges Kolloquium

2 Lernebene    

→ Eigenverantwortliche Initiierung, Planung, Durchführung und Evaluation eines Veränderungsprojekts in einer Projektgruppe. Schriftliche Aufbereitung in Form einer Studienarbeit durch die Projektgruppe

Seminar 1

Grundlagen der Organisationsentwicklung
→ Reflexion persönlicher Muster und Vorerfahrungen mit Veränderungsprozessen
→ Philosophie und Grundbegriffe von Change Management und OE
→ Ursprünge des Change Managements und der OE
→ Anlässe für Veränderungsprozesse
→ Phasen in der OE und die Bedeutung des Kontraktes
→ Grundlagen des Projektmanagements
→ Planung von Veränderungsprojekten als Lernprojekte

Seminar 2

Systemische Grundlagen und Diagnose-Instrumente
→ Verständnis und Strukturen in Organisationen
→ Lernende Organisation als Ziel von Veränderung
→ Instrumente der Organisationsdiagnose
→ systemische OE und Methoden der systemischen OE
→ Strategieentwicklung für den Veränderungsprozess
→ der Einstieg: Visionen, Leitideen und Ziele entwickeln
→ Planung und Durchführung eines Kick-off-Workshops
→ Die Veränderungskurve und ihre Bedeutung für Change Prozesse   

Seminar 3

Kommunikation in Veränderungsprozessen
→ Das Beratungsverständnis in Veränderungsprozessen: wie der Prozess begleitet wird
→ Aufbau von Kommunikationsstrukturen im Veränderungsprozess
→ Methoden der Beteiligung von Mitarbeiter/-innen in Veränderungsprozessen
→ Die Rollen als Organisationsentwickler/-in – Schnittstellen zu anderen beruflichen Rollen
→ Interkulturelle und Gender- Kompetenz

Seminar 4

Konfliktmanagement in Veränderungsprozessen
→ Umgang mit Widerstand in Veränderungsprozessen
→ Konflikttypologie und Konfliktdynamik
→ Konfliktdiagnose
→ Konfliktbearbeitung

Seminar 5

Prozessbeendigung und Ergebnissicherung
→ Rahmenbedingungen und Kompetenzen zur Beendigung
      des Veränderungs-Prozesses
→ Workshops gestalten und leiten: Konzepte und Methoden
      der Arbeit in Großgruppen
→ Implementierungs-Workshop planen und durchführen
→ Veränderungsprozesse als Daueraufgabe von Organisationen
→ Wirkungskontrolle und Evaluation unter Beteiligung der Betroffenen    

Seminar 6

Abschlusskolloquium zur Erlangung des Zertifikates
→ Nicht-öffentlicher Teil: Disputation der Studienarbeit
→ Öffentlicher Teil: Vorstellung der individuellen Veränderungs-Projekte
→ Präsentation zu Theorie und Handlungswissen des Change Managements in Gruppen

 

LEITUNG DER WEITERBILDUNG

Prof. Dr. Angelika Ehrhardt , Hochschule RheinMain, Leiterin des ISAPP
Prof. Dr. Davina Höblich , Hochschule RheinMain

DOZENT

Walter Wiberny, Diplom-Sozialwissenschaftler,
Organisationsberater, Trainer, Coach

 

ZERTIFIKAT

Voraussetzung für den Erwerb des Zertifikates ist die regelmäßige Seminarteilnahme, die Durchführung eines authentischen Veränderungsprojekts, die Teilnahme an der Projektgruppe, die Vorlage einer Studienarbeit und die Teilnahme am Kolloquium. Das Zertifikat gibt detailliert Auskunft über Lernthemen und -inhalte und bescheinigt die Qualifikation zum/zur Organisationsentwickler/-in.

 

 

Kosten

Die Kosten für die gesamte Weiterbildung betragen 3.650,00 EUR (ohne Unterkunft und Verpflegung), zahlbar in zwei Raten.

 

TERMINE FÜR DIE WEITERBILDUNG ORGANISATIONSENTWICKLUNG


Termine 2017 (Anmeldung nur noch nach Warteliste möglich)

  • Seminar 1: 23.01.2017-25.01.2017
  • Seminar 2: 06.03.2017-08.03.2017
  • Seminar 3: 22.05.2017-24.05.2017
  • Seminar 4: 04.09.2017-06.09.2017
  • Seminar 5: 06.11.2017-08.11.2017
  • Kolloquium: 18.01.2018-19.01.2018

 

Termine 2016 (keine Anmeldung mehr möglich)

  • 1. Seminar: 11.-13.04.2016
  • 2. Seminar: 20.-22.06.2016
  • 3. Seminar: 12.-14.09.2016
  • 4. Seminar: 14.-16.11.2016
  • 5. Seminar: 16.-18.01.2017
  • Kolloquium: 16.-17.02.2017

 

VERANSTALTUNGSORT

Hochschule RheinMain
ISAPP, Fachbereich Sozialwesen
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung=>

Rücktritt / Stornogebühren: Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des ISAPP und der Hochschule RheinMain, einsehbar hier.