INFRASTRUKTUR FÜR VIRTUELLE SERVER FÜR BESCHÄFTIGTE

Heutzutage läuft der Großteil der Server-Dienste nicht mehr auf einem dedizierten physikalischen Server, sondern virtuell auf einem Hypervisor-Cluster. 

An der Hochschule RheinMain wird durch das ITMZ ein zentrales VMWare-, vSphere- und XenServer-Cluster betrieben. 

Die Fachbereiche können hier auch virtuelle Server hosten. Die entsprechenden Verantwortlichen werden gebeten, zur Einrichtung einer neuen virtuellen Maschine ein Antragsformular auszufüllen. Das Antragsformular kann im Service Desk zur Verfügung gestellt werden. 

Sie können das unterschriebene Antragsformular eingescannt an unsere Ticketadresse (service-itmz(at)remove-this.hs-rm.de) senden. 

Für die Einrichtung neuer VMs ist das ITMZ zuständig. Das heißt, dass Sie sich nicht um grundlegende Dinge wie Betriebssystem-Installation oder Ähnliches kümmern müssen.

Serviceumfang

  • Bereitstellung eines virtuellen Servers
  • Serverzugriff erfolgt über SSH bzw. RDP

Voraussetzung

  • Aktiver HDS-Account

Zielgruppen

  • Beschäftigte