BERATUNG BEI SICHERHEITSVORFÄLLEN FÜR BESCHÄFTIGTE

Bei sicherheitsrelevanten Vorfällen (Hacking) bietet das IT- und Medienzentrum Hilfe zur Selbsthilfe für die Administratoren/-innen der betroffenen Systeme an.

Serviceumfang

  • Empfehlungen zur Behebung von Sicherheitslücken
  • Netzseitige Sperrung von Diensten nach Absprache
  • Hinzuziehung externer Stellen (z.B. DFN[1]-CERT[2])

 

[1] Die Abkürzung DFN steht für "Deutsches Forschungs-Netz"
[2] Die Abkürzung CERT steht für "Computer Emergency Response Team"

Voraussetzung

  • Aktiver HDS-Account

Zielgruppen

  • Beschäftigte