SOLMSER LANDORDNUNG

Solmser Gerichts- und Landordnung. Frankfurt, Johann Wolff 1571

Deren Graveschaffte Solms und Herrschafft Mintzenberg Gerichts-Ordenung und Landrecht. Frankfurt/M., Johann Wolff (d.Ä.) 1571.
Signatur: 4°Go 307 I


Die von Graf Philipp von Solms-Braunfels (1547-1581) in Auftrag gegebene Landgerichtsordnung sollte ursprünglich nur der weiteren administrativen Zersplitterung der solmsischen Lande entgegenwirken. Erarbeitet wurde die Sammlung, enthaltend eine Prozessordnung und ein Landrecht, von dem solmsisch-laubachischen Sekretär Gerhard Terhell, später wurde noch der Frankfurter Stadtsyndikus Johann Fichard hinzugezogen, der nach gründlicher Revision im Februar 1571 "eyn muehesam und weytleuffig werck" vorlegte. Die erste Auflage war in wenigen Wochen vergriffen.

Die einzigartige Mischung aus wissenschaftlicher Präzision, klarem Aufbau und schlichter Sprache machten es zu einem sehr populären Werk, das - auch als Lehrbuch - weit über das Gebiet des Wetterauer Grafenvereins hinaus rezipiert wurde, so auch in mainzischen, oberhessischen und nassauischen Gebieten.

Unser Exemplar stammt aus dem Besitz des Friedberger Rechtsgelehrten Johann Conrad Causenius (1601-1676). Für die Rechtsgeschichte besonders interessant wird es durch die zahlreichen Marginalien von unbekannter Hand, zuletzt wird der Text sogar über mehrere Seiten handschriftlich ergänzt.

Zustandsaufnahme Bucheinband

• verschmutzt
• Flecken/ Wasserränder
• abgerieben
• Fehlstellen/ Risse
• Pergament deformiert
• Überzug an Kapitalen beschädigt

Zustandsaufnahme Buchblock/Papier

• verschmutzt
• Flecken/ Verfärbungen
• Wasserränder
• Risse

Vorbereitende Maßnahmen

• Fotodokumentation
• schriftliche Dokumentation
• Schaden feststellen
• Trockenreinigung
• Einband von Buchblock trennen
• Spiegel feucht ablösen
• Hinterklebung entfernen
• Buchblockrücken von Leimresten reinigen

Ablauf der Papierrestaurierung sowie der Buchblock- und Einbandbearbeitung

• Risse schließen
• Buchrücken runden, ableimen und hinterkleben
• Ergänzungsmaterialien färben/ zurichten
• Originalbezug an Gelenken, Kante/ Ecke, Kapitalen und  Rücken unterlegen
• lose Materialien ankleben
• Buchblock u. Einband verbinden
• Gelenke innen verstärken
• Spiegel einkleben
• Fragmente sichern/ montieren/ bearbeiten

Restaurierungskosten   1430,- €

Buchpaten: Gesellschaft der Freunde der Landesbibliothek

Einband vor der Restaurierung
Einband nach der Restaurierung