VERHANDLUNGEN FÜHREN IM INTERKULTURELLEN KONTEXT - AUFBAU (S) WISE 16/17

Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext - Aufbauseminar

Termin

09./10. Dezember 2016

Uhrzeit

Freitag 14:00 - 18:00 Uhr
Samstag 9:00 - 18:00 Uhr

Workload

1 SWS (workload ≈ 1 CP)

Ort

Competence & Career Center, Campus Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude C

Dozentin bzw. Dozent

Andrea Voigt, Competence & Career Center

Anmeldung

bis 20. Oktober 2016 in  Stud.IP

Voraussetzung

Grundlagenseminar Interkulturelle Kompetenz

Inhalte

Interkulturelle Kompetenz ist entscheidend für erfolgreiche Verhandlungen mit Angehörigen anderer Kulturen. Ob mit Kunden, Lieferanten, Kooperationspartnern oder Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern: Wichtig ist die individuelle Fähigkeit, die Kommunikationsmuster und Verhandlungsstrategien anderer Kulturen zu erkennen und angemessen damit umgehen zu können.

In diesem Seminar lernen Sie die Faktoren erfolgreicher Verhandlungsführung kennen, wenden die unter dem "Harvard-Prinzip" bekannte Verhandlungsmethode praktisch an, üben die Auflösung kulturbedingter kritischer Verhandlungssituationen und lernen, in interkulturellen Verhandlungen verbindliche Absprachen und Zielvereinbarungen zu treffen.

Themen
  • Grundlagen der Verhandlungsführung
  • Anwendung des Harvard-Prinzips in interkulturellen Verhandlungen
  • Die Kulturdimensionen in Verhandlungssituationen
  • Verhandlungsfehler im interkulturellen Kontext
  • Abschluss und Ergebnissicherung bei interkulturellen Verhandlungen