STUDIUM ERASMUS+

Studium im europäischen Ausland

ERASMUS+ (Laufzeit 2014 - 2020) ist das neue EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. In diesem Rahmen können unter anderem Studierende und Graduierte für einen Auslandsaufenthalt zum Studium an einer ERASMUS-Partnerhochschule oder für ein Praktikum in einem Unternehmen im ERASMUS-Raum gefördert werden.

 ERASMUS+ Flyer (PDF 1MB)

 ERASMUS+ Allgemeine Informationen (PDF 24KB)

Folgende Länder nehmen am ERASMUS-Programm teil (ERASMUS-Raum):

EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei

Achtung!
Auch für einen Platz an einer unserer Partnerhochschulen in der Schweiz bewerben Sie sich im ERASMUS-Verfahren. Allerdings ist eine ERASMUS-Förderung in der Schweiz derzeit nicht möglich. Es besteht allerdings die Möglichkeit, über die schweizerische Partnerhochschule gefördert zu werden.

Das müssen Sie wissen:

  • Leistungen des Programms - Studienförderung
  • Förderhöhen
  • Voraussetzungen für die Teilnahme
  • Förderdauer und Mehrfachförderung
  • Bewerbung und Ablauf ERASMUS+
  • Weitere Fördermöglichkeiten (außerhalb des ERASMUS-Programms)

Leistungen des Programms - Studienförderung 

  • Studienplätze für ein oder zwei Semester an Partnerhochschulen in den teilnehmenden Ländern (studiengangsspezifisch)
  • Befreiung von Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Monatlicher finanzieller Zuschuss, je nach Zielland (zwischen 150,-- und 270,-- €/Monat. Teilnehmer/innen mit besonderen Bedürfnissen (Behinderung oder z. B. alleinerziehend mit Kind im Ausland) können zusätzliche Förderung beantragen.
  • Vereinfachte Einschreibung an der Partnerhochschule
  • Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes durch die Hochschule RheinMain und in der Regel Betreuung vor Ort durch die Gasthochschule (Unterkunft, Freizeit- und Kulturprogramm, usw.)
  • Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen gemäß dem vorab vereinbarten Studienprogramm (Learning Agreement)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung (kulturell, sprachlich, organisatorisch)

Förderhöhen für einen ERASMUS+ Studienaufenthalt für das akademische Jahr 2016/17:

Die Förderhöhen sind nach drei Ländergruppen gestaffelt, entsprechend der jeweiligen Lebenshaltungskosten. Die Einteilung der Ländergruppen ist von der EU vorgegeben. Der bewilligte Tagessatz hängt von dem uns zugewiesenen Budget ab und kann daher an anderen Hochschulen unterschiedlich sein.

Zielland

Förderung
Tagessatz/ Monatssatz

Gruppe 1
(höhere Lebenshaltungs-kosten)
Dänemark, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Liechtenstein, Norwegen, Österreich, Schweden, Vereinigtes Königreich9€/270€
Gruppe 2 (mittlere Lebenshaltungs-kosten)Belgien, Griechenland, Island, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei, Zypern7€/210€
Gruppe 3 (niedrigere Lebenshaltungs-kosten)Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn5€/150€

Ihre Aufenthaltsdauer müssen wir taggenau berechnen. Die endgültige Stipendienhöhe steht somit erst fest, wenn Sie uns am Ende Ihre Aufenthaltsbestätigung schicken und wird ggf. mit der Auszahlung der zweiten Rate korrigiert.

Sie können zusätzlich zur ERASMUS+ Förderung Auslands-BAföG beantragen. Die ERASMUS-Förderung wird Ihnen nicht auf BAföG angerechnet, so lange sie 300 €/Monat nicht übersteigt.

Wenn Sie eine Behinderung haben und/oder Ihr Kind mit ins Ausland nehmen, können Sie eine Sonderförderung erhalten. Bitte sprechen Sie uns rechtzeitig an.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Sie müssen an der Hochschule RheinMain immatrikuliert sein.
  • Ihr Auslandssemester muss mindestens Ihr drittes Fachsemester sein. (Ausnahme: MA-Studierende können sich ab dem 1. Studiensemester bewerben.)
  • Beherrschung der Unterrichtssprache mindestens auf B1-Niveau.
    Bitte vergewissern Sie sich, ob Ihre Sprachkenntnisse den Erfordernissen entsprechen. Sie finden dazu eine  Liste unter diesem Link (PDF 69 KB). 
    In einigen anderen Studiengängen genügt als Sprachnachweis der Sammelschein. Eine Liste dieser Studiengänge finden Sie auf der Webseite des Sprachenzentrums. Das Sprachenzentrum bietet Sprachkurse für unterschiedliche Sprachniveaus an. In Skandinavien, den Niederlanden, den Mittel-Osteuropäischen Ländern und in der Türkei finden Vorlesungen häufig in englischer Sprache statt. Dennoch ist es empfehlenswert, Grundkenntnisse in der Sprache des Gastlandes zu besitzen. Neben dem Sprachenzentrum können Sie auch Angebote verschiedener Sprachinstitute oder der VHS wahrnehmen.
  • Ab dem akademischen Jahr 2015/16 müssen Sie zusätzlich einen Online-Sprachtest vor Beginn und nach Ende Ihres Aufenthaltes absolvieren, wenn Ihre Unterrichtssprache im Gastland Englisch, Französisch, Italienisch oder Niederländisch ist. Muttersprachler sind vom Test ausgenommen.
    Weitere Informationen erhalten Sie zum gegebenen Zeitpunkt von uns.
  • Wenn es für eine Partnerhochschule mehr Bewerbungen gibt als Plätze, entscheidet der jeweilige Fachbereich, wer den Platz bekommt. Auswahlkriterien sind u.a. Noten, soziales Engagement sowie fachliche und persönliche Eignung

Bitte beachten Sie, dass kein Rechtsanspruch auf eine Förderung oder eine bestimmte Fördersumme besteht.

Förderdauer und Mehrfachförderung:

Sie können im neuen ERASMUS+ Programm ab 2014/15 in jeder Studienphase, also während Ihres Bachelors, Masters oder der Promotion, jeweils für mindestens 3 und maximal 12 Monate gefördert werden, insgesamt also bis zu 36 Monate. Ihnen wird auch die Praktikumsförderung über ERASMUS+ eingerechnet. Sind Sie vor 2014 schon einmal über ERASMUS gefördert worden, wird Ihnen diese Zeit ebenfalls auf die Förderdauer angerechnet.
Wenn Sie Ihren Aufenthalt verlängern möchten, müssen Sie uns dies mindestens einen Monat vorher melden.

Bewerbungsablauf ERASMUS+:

Bewerbungfrist ist jährlich, im Büro für Internationales der Hochschule RheinMain. Das Haupt-Bewerbungsverfahren für einen Studienplatz im Wintersemester 2016/17 und/oder im Sommersemester 2017 ist bereits abgeschlossen. Vom 1. Juni - 15. August 2016 können Sie sich für einen der Restplätze für das Sommersemester 2017 bewerben.

Für Studierende der WBS gilt ein anderes Verfahren. Bitte wenden Sie sich an Sabine Aun: sabine.aun(at)remove-this.hs-rm.de 

Ihre Bewerbung erfolgt online über das  Mobility Online-Portal.

Zusätzlich müssen Sie uns Ihre Unterlagen in Papierform einreichen. Sie benötigen eine Unterschrift Ihres/Ihrer Auslandsbeauftragten im Fachbereich. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig vor Ablauf der Bewerbungsfrist darum.
Nachdem Sie sich registriert haben, kommen Sie jederzeit über diesen  Link ins Mobility Online-Portal.

Informieren Sie sich bitte zur Vorbereitung Ihrer Bewerbung über die Partnerhochschule Ihrer Wahl und das Kursangebot auf deren Webseite.  Unsere Partnerhochschulen finden Sie über diesen Link.

B E W E R B U N G:

  1. Füllen Sie das online Bewerbungsformular vollständig aus. Sie erhalten daraufhin eine automatische E-Mail mit einem Registrierungslink.
  2. Registrieren Sie sich über diesen Link mit Ihrer Matrikelnummer. Das ist aus Sicherheitsgründen notwendig. Anschließend setzen Sie einen selbst gewählten Benutzernamen und ein Passwort fest für spätere Anmeldungen im Portal!
  3. Im Portal vervollständigen Sie Ihre Adress- und Bankdaten.
  4. Nun können Sie sich die Bewerbungsunterlagen herunter- bzw. hochladen, bestehend aus:
    a) Bewerbungsformular: hier ist die Unterschrift des Auslandsbeauftragten in Ihrem Fachbereich notwendig. Bitte geben Sie das Formuar im Original im Büro für Internationales oder am S!C ab.
    b) Motivationsschreiben: Bitte geben Sie das Formular im Original im Büro für Internationales oder am S!C ab.
    c) Bitte laden Sie eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung im Portal hoch.
    d) Bitte laden Sie einen aktuellen Sammelschein (Bescheinigung über bisher erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen) im Portal hoch.
    e) Bitte laden Sie einen Nachweis über Ihre Kenntnisse der Unterrichtssprache der Gasthochschule im Portal hoch. In manchen Studiengängen genügt ein Ausdruck Ihres Sammelscheins mit Angabe des erfolgreich absolvierten Sprachkurses. Welche Studiengänge das sind, finden Sie in der Liste vom Sprachenzentrum. Alternativ vereinbaren Sie einen Prüfungstermin im Sprachenzentrum.
  5. Sie erhalten eine Bestätigung darüber, wenn uns Ihre Unterlagen vollständig vorliegen. Bitte schauen Sie auch immer wieder im Spam-Ordner Ihres E-Mail-Programms nach. In Ihrem persönlichen Online-Portal können Sie außerdem jederzeit den Stand Ihrer Bewerbung verfolgen.
  6. Wir verteilen die Bewerber/innen auf die Studienplätze an den Partnerhochschulen und informieren Sie darüber, welchen Platz Sie bekommen haben. Gibt es mehr Bewerber/innen für eine Partnerhochschule als Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet der Fachbereich über die Platzvergabe.

W E I T E R E R   A B L A U F:

Nachdem Sie einen Platz haben, stellen Sie die Anmeldeunterlagen für die Gasthochschule zusammen und schicken sie bitte zu uns ins Büro für Internationales. Informieren Sie sich dazu auf deren Webseite.

Für Ihr ERASMUS-Stipendium schicken Sie uns bitte die ERASMUS-ANFANGSUNTERLAGEN, die über das Portal heruntergeladen werden:

  1. Annahmeerklärung: Original mit Unterschrift bitte in Papierform abgeben
  2. Learning Agreement: In Absprache mit dem/der Auslandsbeauftragten in Ihrem Fachbereich wählen Sie Kurse aus, die Sie im Ausland belegen möchten, lassen das Formular von ihm/ihr und von Ihrer Gasthochschule unterschreiben und laden das Dokument im Portal hoch.
  3. Certificate of Arrival: Lassen Sie dieses Dokument nach Ankunft im International Office Ihrer Gasthochschule ausfüllen und laden es im Portal hoch.
  4. Sie erhalten von uns Zugangsdaten zu einem verpflichtenden Online-Sprachtest (Dauer ca. 50 Minuten). Sie sind von dem Test befreit, wenn die Unterrichtssprache im Gastland Ihre Muttersprache oder eine andere Sprache als Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch oder Niederländisch ist.
    Je nach Verfügbarkeit unserer Lizenzen können wir Ihnen anschließend einen entsprechenden Online-Sprachkurs anbieten.

Sobald uns diese Unterlagen vollständig vorliegen, erhalten Sie die erste Rate Ihres Stipendiums in Höhe von 80 % des Gesamtstipendiums ausbezahlt.

Einige Wochen vor Ende Ihres Aufenthaltes kümmern Sie sich bitte um Ihre ERASMUS-ABSCHLUSSUNTERLAGEN:

  1. Certificate of Attendance: Bitte lassen Sie sich dieses Dokument vor Ort vom International Office unterzeichnen und schicken es uns im Original.
  2. Erfahrungsbericht: Bitte verfassen Sie  eine Erfahrungsbericht (ca. 3 Seiten). Sie helfen damit anderen Studierenden, die künftig an diese Partnerhochschule gehen möchten und geben uns wichtiges Feedback. Zusätzlich müssen Sie einen Online-Fragebogen der EU ausfüllen.
  3. Laden Sie im Portal das Transcript of Records und den letzten Teil des Learning Agreements von Ihrer Gasthochschule hoch, die Bestätigung über Ihre Teilnahme an den Kursen im Ausland. Zur Anerkennung von Leistungen reichen Sie es im Fachbereich ein.
  4. Absolvieren Sie erneut den Online-Sprachtest, um die Entwicklung Ihrer Fremdsprachenkenntnisse zu sehen.

Die Abschlussunterlagen müssen bis spätestens vier Wochen nach Ihrem Aufenthalt an der Gasthochschule bei uns vorliegen. Sie erhalten dann die restlichen 20 % Ihres Stipendiums.

Weitere Fördermöglichkeiten (außerhalb des ERASMUS+)

Die Förderprogramme des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) stehen auch für Auslandsaufenthalte in Europa zur Verfügung.  Informationen finden Sie unter diesem Link.

Bitte beachten Sie, dass eine Kombination von ERASMUS+ und DAAD-Stipendien in der Regel nicht möglich ist. Wir im Büro für Internationales beraten Sie gern.

Für eine Förderung über Auslands-BAföG wenden Sie sich bitte an das für Ihr Zielland  zuständige BAföG-Amt.

Wir beantworten Ihnen Ihre Fragen unter erasmus(at)remove-this.hs-rm.de oder über Eva Bauer, eva.bauer(at)remove-this.hs-rm.de, Tel. +49 (0)611 9495-1577