PROMOS

PROMOS-Stipendium für Studium und Praktikum weltweit

PROMOS ist ein vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziertes Stipendienprogramm. Die Mittel werden Hochschulen zur Förderung der Mobilität von Studierenden zur Verfügung gestellt, um ihnen Semesteraufenhalte an Zielorten zu ermöglichen, die in keinem anderen strukturierten DAAD-Programm gefördert werden können.

Gefördert werden können alle Bachelor- und Masterstudierenden,

  1. die die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen
  2. die Deutschen gemäß § 8 Absatz1 Ziffer 2ff, Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind. Den Wortlaut finden Sie unter www.das-neue-bafoeg.de 
  3. sowie nichtdeutsche Studierende der Hochschule RheinMain, wenn sie in einem Studiengang mit dem Ziel eingeschrieben sind, den Abschluss an der Hochschule RheinMain zu erreichen

Für die in 2. und 3. beschriebenen Personen sind Aufenthalte im Heimatland nicht förderbar.

Von einer Förderung ausgeschlossen sind Länder/Regionen, für die vom Auswärtigen Amt eine Reisewarnung besteht.

Bewerbungsfristen sind 1. Mai und 1. Dezember für das jeweils darauffolgende Semester.

Für Studierende, die aufgrund von Behinderung im Ausland Mehrkosten tragen müssen, können Mittel im Rahmen von Sonderbedarf beantragt werden.

STUDIUM

Semester- und Forschungsaufenthalte, etwa für Abschlussarbeiten, an einer anerkannten Hochschule werden bis zu vier Monate gefördert. Die Höhe der Stipendienraten ist abhängig vom Zielland und bemisst sich nach der Höhe der üblichen Teilstipendienraten des DAAD, in den meisten Ländern 300,-- € pro Monat. Studiengebühren können nicht übernommen werden. Für Semesterstipendien im ERASMUS-Raum können Sie sich nur bewerben, wenn keine ERASMUS-Kooperation besteht oder keine ERASMUS-Förderung möglich ist. 
Zur Anerkennung von im Ausland erbrachten Studienleistungen füllen Sie bereits vor Abreise ein Learning Agreement aus. In das Learning Agreement tragen Sie Kurse ein, die Sie an Ihrer Gasthochschule voraussichtlich belegen. Die Kurse und Fächerbeschreibungen finden Sie meistens auf der Homepage der Gasthochschule. Mit den Fächerbeschreibungen können Sie im Fachbereich klären, ob Ihnen die im Ausland zu erbringenden Studienleistungen an der Hochschule RheinMain anerkannt werden. Mit dem Learning Agreement vereinbaren Sie Ihre Lernziele und die Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen. Das Learning Agreement muss im Fachbereich unterschrieben werden.

PRAKTIKUM

Praktika können mit Stipendienraten bis zu vier Monate oder Fahrtkostenzuschuss gefördert werden. Ausnahmen sind Praktika im ERASMUS-Raum: EU-Länder, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei sowie in Organisationen aus dem DAAD-Praktikantenprogramm. Bezahlte Praktika bei einer Vergütung von 500,-- - 1.000,-- € werden mit einer Reisekostenpauschale gefördert. Praktika mit einer Vergütung ab 1.000,-- € werden nicht gefördert. Die Pauschalenhöhe beträgt in den meisten Ländern 300,-- € pro Monat. 

SUMMER SCHOOL

Jedes Jahr im Mai erfolgt separat eine Ausschreibung für eine Summer School Förderung in Höhe eines Kursgebührenzuschusses von 500,-- €. Sie finden die Ausschreibung auf unserer Homepage unter Aktuelles und Termine.

Bewerbung

Für eine Bewerbung reichen Sie bitte folgende Unterlagen - auf Deutsch - ein:

Mindestens ein erfolgreich abgeschlossenes Studienjahr ist im Bachelor-Studiengang Voraussetzung. Master Studierende können sich schon am Anfang Ihres Studiums bewerben.
Mit dem Sprachnachweis müssen Sie belegen, dass Sie ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache haben. Termine für einen Sprachtest mit dem DAAD-Formular vergibt das Sprachenzentrum. Wenn Sie auf Ihrem Sammelschein ein C1 Sprachlevel in der für die im Auslandssemester geforderten Sprachkenntnisse nachweisen können, brauchen Sie keinen DAAD-Sprachtest einreichen.
Die Zusage der Gasthochschule kann nachgereicht werden, wenn Sie zur Bewerbungsfrist noch nicht vorliegt.

Berücksichtigt werden nur vollständige Bewerbunsunterlagen und vollständig ausgefüllte Formulare. Bitte die Bewerbungsunterlagen nicht in Mappen heften, sondern in eine Sichthülle legen. 
Ihre Bewerbungsunterlagen reichen Sie bitte in Papierform im Büro für Internationales am Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden ein. 

Für Bewerber und Bewerberinnen mit Behinderung können wir beim DAAD Sonderbedarf beantragen. Bitte sprechen Sie uns an.

Auswahlverfahren und entscheidende Auswahlkriterien

Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt aufgrund der Qualität des Motivationsschreibens (Sinnhaftigkeit des Vorhabens, Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt), der bisher erbrachten Studienleistungen und der erforderlichen Sprachkenntnisse, des Empfehlungsschreibens sowie unter Berücksichtigung von sozialem und gesellschaftlichem Engagement (an der Hochschule oder im privaten Bereich).
Basierend auf ein erfolgreich erprobtes Punktevergabesystem werden für Ihre Bewerbungsunterlagen, entsprechend der oben genannten Auswahlkriterien, Punkte angerechnet. Die ermittelten Summen der Punkte führen zu einer Rankingliste. Entsprechend der Liste werden die vorhandenen Mittel verteilt. Bewerber und Bewerberinnen, die aufgrund der begrenzten Mittel keine Förderung bekommen können, werden auf der Rankingliste als "Nachrücker" geführt. Bisher konnten in jedem Semester einzelne Bewerber/Bewerberinnen aufgrund von Veränderungen (Rücktritte aus verschiedenen Gründen, nachträglich zusätzlich bewilligte Mittel) nachrücken und ein Stipendium erhalten.

Mehrfachförderung

Studierende können in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master) einmal gefördert werden.

Kombinierbarkeit mit anderen Stipendien und BAföG-Leistungen

  • DAAD Individualstipendien und PROMOS-Stipendien dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden.
  • Das Deutschlandstipendium und die PROMOS-Förderung können uneingeschränkt gleichzeitig bezogen werden.
  • Eine Förderung mit PROMOS ist nicht möglich, wenn mit öffentlichen Mitteln aus Deutschland derselbe Förderzweck verfolgt wird. Die PROMOS-Förderung ist bei möglichen anderen Stipendienträgern anzugeben.
  • Studierende, die ein PROMOS-Stipendium erhalten, müssen die dieses dem zuständigen Auslands-BAföG-Amt mitteilen. Bei Bezug von AuslandsBAföG sind bis zu 300,-- € einer monatlichen Teilstipendienrate anrechnungsfrei. Wird über das BAföG eine Reisekostenpauschale gezahlt, ist eine Reisekostenförderung über PROMOS nicht möglich.

Versicherung

Kümmern Sie sich rechtzeitig um ausreichenden Versicherungsschutz. Bitte erkundigen Sie sich, welche Krankenversicherung Sie für Ihr Zielland benötigen und lassen Sie sich von Ihrer Krankenkasse beraten. 

Über das Studentenwerk Frankfurt am Main sind alle Studierenden währen ihres Auslandsstudiums und -praktikums sowohl unfall- als auf haftpflichtversichtert, das schließt allerdings private Haftpflicht- und Unfallversicherung aus.  Informationen vom Studentenwerk finden Sie über den Link.

Der DAAD bietet Studierenden die Möglichkeit einer Auslandsversicherung (kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung) über den Gruppentarif des DAAD an. Informationen zu den Tarifen finden Sie auf der
 Internetseite des DAAD.

Bitte schauen Sie sich auch die allgemeinen Informationen vor dem Auslandsaufenthalt an.
 

DAAD Logo
BMBF Logo