FÖRDERUNG FÜR ABSOLVENTEN

Sie können auch nach Abschluss für ein Praktikum im ERASMUS gefördert werden. Wichtig ist, dass Sie zum Zeitpunkt der Bewerbung noch eingeschrieben sind.

Es gibt eine Reihe weiterer Fördermöglichkeiten für Absolventen. Zunächst sollten Sie in die  Stipendiendatenbank des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) schauen. Die Bachelorabschlüsse der Hochschule RheinMain sind international anerkannt. Sie können sich damit für Masterprogramme weltweit bewerben. Über den DAAD ist es möglich, ein komplettes Masterstudium im Ausland gefördert zu bekommen.

In der Stipendiendatenbank des Bundesministeriums für Forschung und Bildung (BMBF): www.stipendienlotse.de , finden Sie über die Suchanfrage: Förderung von Absolventen/Studium im Ausland/weltweit zahlreiche weitere Fördermöglichkeiten.

An dieser Stelle möchten wir nur einige hervorheben:

Stipendien der Fulbright-Kommission nach dem Abschluss

Die Fulbright-Kommission vergibt Stipendien an leistungsstarke deutsche Studierende und Absolventen, die sich neben dem USA-Studium auch aktiv für den deutsch-amerikanischen Kulturaustausch einsetzen möchten. Die Stipendien dienen der Vertiefung des fachlichen Studiums im Rahmen eines Vollzeitstudiums an anerkannten amerikanischen Hochschulen in den USA auf dem Niveau der Graduate Studies.
Die Ausschreibungen laufen jährlich von April bis Juni. Informationen finden Sie auf der  Homepage der Fulbright- Kommission.

HANIEL-Stipendienprogramm der Studienstiftung des deutschen Volkes

Das Haniel-Programm besteht aus einem Aufbaustudium im Ausland und einem mindestens zweimonatigen Praktikum. Beides muss von den Bewerberinnen und Bewerbern im Vorfeld selbst organisiert werden. Das bietet einen individuellen Spielraum für Ihr Vorhaben. Ziel ist es, vielversprechenden Nachwuchskräften Zusatzqualifikationen zu ermöglichen für eine Übernahme von Aufgaben in der internationalen Arbeitswelt. Besondere Zielregionen sind: Osteuropa, Asien, Lateinamerika, Afrika oder der Nahe Osten.
Neben einem monatlichen Stipendium von maximal 1.500,-- € gibt es einen jährlichen Studiengebührenzuschuss von maximal 14.000,-- €, eine Reisekostenpauschale und ein Startgeld. Finanziert wird dieses Programm seit 1991 durch die Haniel Stiftung.
Alle nötigen Informationen finden Sie auf der  Homepage der Studienstiftung.

Heinz Nixdorf Programm zur Förderung der Asien-Pazifik-Erfahrung deutscher Nachwuchskräfte

Dieses Programm ermöglicht jungen deutschen Nachwuchsführungskräften viermonatige Berufspraktika in asiatischen Ländern und bereitet sie damit auf künftige Absatzmärkte vor. Zielgruppe sind junge Berufstätige und Absolventen kaufmännischer und technischer Fachbereiche, gegebenenfalls Studenten kurz vor Studienabschluss. Gerne Bewerber mit einer beruflichen Ausrichtung auf Informations- und Kommunikationstechnologien.
Zielländer sind: VR China, Indien, Indonesien, Japan, Malaysia, Südkorea, Taiwan und Vietnam.
Teilnahmevoraussetzungen und Informationen finden Sie auf der Homepage der  Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH

DAAD-Stipendien zur künstlerischen Weiterbildung

Der DAAD vergibt an besonders qualifizierte Absolventinnen und Absolventen Stipendien zur künstlerischen Weiterbildung im europäischen und außereuropäischen Ausland.
Bewerbungsfrist ist immer im Oktober für das jeweils folgende akademische Jahr.
Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der  Homepage des DAAD.

Master im Ausland mit dem DAAD-Jahresstipendium

Das Jahresstipendium wird zum Studium an einer anerkannten Hochschule im Ausland (alle Länder) angeboten. Bewerben können sich Studierende aller Fachrichtungen. In diesem Programm ist die Bewerbung für einen MBA-Studiengang möglich. Die Interessierten suchen sich die Hochschule ihrer Wahl selbst aus. Das Stipendium wird in der Regel für ein Jahr vergeben, eine Verlängerung ist möglich. Der Bewerbungstermin ist abhängig vom Zielland, bitte informieren Sie sich frühzeitig.
Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der  Homepage des DAAD.

Kreditfinanzierte Mastermobilität mit ERASMUS+

Im ERASMUS+ wird es voraussichtlich ab November 2014 die Möglichkeit geben, zinsgünstige Darlehen für ein komplettes Masterstudium im Ausland, d. h. in einem Erasmus Programmland zu beantragen.
Für einjährige Masterstudiengänge können bis zu 12.000,-- € (inkl. Studiengebühren), für zweijährige Masterstudiengänge bis zu 18.000,-- € beantragt werden.
 Hier können Sie sich über den aktuellen Stand informieren.