ERASMUS+ INTERNATIONALE DIMENSION

Erasmus+ Internationale Dimension

ERASMUS+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Bisher konnten im Rahmen dieses Programmes an Hochschulen nur Auslandsaufenthalte in europäischen Staaten gefördert werden. Mit der „internationalen Dimension“ wird das Programm seit Sommer 2015 erstmals auch für Drittländer geöffnet. Die Ausdehnung des Austausches mit Partnerländern außerhalb der EU soll talentierte Studierende und Hochschulpersonal aus aller Welt an den europäischen Hochschulraum heranführen. Vorrangig werden Aufenthalte von Studierenden und Hochschulpersonal aus diesen Ländern an deutschen Hochschulen gefördert. Aber auch deutsche Studierende können nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer Hochschule in einem der teilnehmenden Länder mit finanzieller Förderung studieren.

Die Hochschule RheinMain hat für die Projektlaufzeit 01.06.2015-31.07.2017 Fördergelder für folgende Partnerhochschulen zur Verfügung:

·         Novosibirsk State Technical University (Russland) für die Studiengänge des FB Ingenieurwissenschaften

·         Kuban State University (Russland) für die Studiengänge Angewandte Mathematik (BA oder MA)

·         Fuzhou University (China) für den Studiengang Media & Design Management. Achtung: Für Studierende nur Incoming-Förderung möglich

Für die Projektlaufzeit 01.02.2016 – 31.07.2017 stehen zusätzlich Fördergelder für die

·         Deutsch-Jordanische Universität, Amman, für den Studiengang Kommunikationsdesign

zur Verfügung.

Das müssen Sie wissen:

  • Leistungen des Programms
  • Förderhöhen
  • Voraussetzungen für die Teilnahme
  • Förderdauer und Mehrfachförderung
  • Bewerbungsablauf ERASMUS+ Internationale Dimension

 

LEISTUNGEN DES PROGRAMMS:

  • Studienplatz an der Kuban State, Novosibirsk State Technical University oder Deutsch-Jordanischen Universität für ein Semester
  • Befreiung von den Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Finanzielle Unterstützung (s. unter dem Punkt „Förderhöhen“)
  • Unterstützung bei der Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes durch die Hochschule RheinMain (kulturell, sprachlich und organisatorisch) und Betreuung vor Ort durch die Gasthochschule (Visum, Unterkunft, Freizeit- und Kulturprogramm)
  • Anerkennung der im Ausland erbrachten Leistungen gemäß dem vorab vereinbarten Studienprogramm (Learning Agreement)

FÖRDERHÖHEN:

Studierende der Hochschule RheinMain erhalten einen einmaligen Fahrtkostenzuschuss und eine monatliche Aufenthaltspauschale. Diese sind wie folgt:

  • Für die Novosibirsk State Technical University:  einmalig 820 EUR Fahrtkostenzuschuss + 650 EUR Aufenthaltspauschale/Monat
  • Für die Kuban State University: einmalig 360 EUR Fahrtkostenzuschuss + 650 EUR Aufenthaltspauschale/Monat
  • Für die Deutsch-Jordanische Universität: einmalig 530 EUR Fahrtkostenzuschuss + 650 EUR Aufenthaltspauschale/Monat

VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE TEILNAHME:

  • Sie müssen an der Hochschule RheinMain in den oben genannten Studiengängen immatrikuliert sein und das Auslandssemester muss mindestens Ihr 3. Fachsemester sein (Ausnahme: MA-Studierenden können sich ab dem 1. Studiensemester bewerben)
  • Beherrschung der russischen Sprache auf mind. B1- Niveau für die russischen Hochschulen, der englischen Sprache auf B2-Niveau für Jordanien
  • Überdurchschnittliche Studienleistungen
  • Fristgerechte und vollständige Bewerbung im Büro für Internationales
  •  Die Auswahl der Stipendiaten/Stipendiatinnen erfolgt im jeweiligen Fachbereich

FÖRDERDAUER UND MEHRFACHFÖRDERUNG:

Sie können im ERASMUS+ Programm in jeder Studienphase, also während des Bachelors, Masters oder der Promotion, jeweils für maximal 12 Monate gefördert werden. Die Mindestaufenthaltsdauer an der Partnerhochschule beträgt 3 Monate.

Wenn Sie schon einmal eine Praktikumsförderung über ERASMUS+ erhalten haben, wird Ihnen diese auf die maximale Förderdauer angerechnet.

Wenn Sie Ihren Aufenthalt verlängern möchten, müssen Sie uns dies mindestens einen Monat vorher melden.

Bewerbungsablauf ERASMUS+ Internationale Dimension

  1. Informieren Sie sich bitte zur Vorbereitung über das Kursangebot auf der Webseite der Partnerhochschule
  2. Bei Interesse für einen Aufenthalt an der Kuban State University (Mathematik) melden Sie sich bitte zunächst bei Prof. Dr. Evgenia Kirillova (evgenia.kirillova(at)remove-this.hs-rm.de).
    Bei Interesse an der Novosibirsk State Technical University (Ingenieurwissenschaften) melden Sie sich bitte bei Silke Schuster in Rüsselsheim (silke.schuster(at)remove-this.hs-rm.de).
    Bei Interesse an der der Deutsch-Jordanischen Universität (Kommunikationsdesign) melden Sie sich bitte bei Prof. Christine Bernhardt (christine.bernhardt(at)remove-this.hs-rm.de)
    Bewerbungsfristen sind der 01.12.15 für das Sommersemester 2016 und der 01.05.16 für das Wintersemester 16/17
  3. Sie benötigen folgende Unterlagen für die Bewerbung:
    - Notenübersicht über Ihre bisher belegten Kurse an der Hochschule RheinMain
    - Lebenslauf
    - Motivationsschreiben
    Reichen Sie diese Unterlagen bitte bei Frau Prof. Dr. Kirillova bzw. bei Frau Schuster bzw. bei Frau Bernhardt bis zu den genannten Fristen ein
  4. Sollte der Fachbereich Sie für die Förderung ausgewählt haben, schicken wir Ihnen einen Link für eine Online-Registrierung zu. Über unser Online-System (Mobility Online) vervollständigen Sie Ihre Unterlagen und schließen ein sog. Learning Agreement ab, bei dem Ihre Kurswahl an der Partnerhochschule und die Anerkennung an der Hochschule RheinMain vereinbart werden.
  5. Sie erhalten von uns einen Stipendienvertrag geschickt, aus dem Sie Ihre vorläufige Förderhöhe entnehmen können.
  6. Wenn Sie an der Partnerhochschule angekommen sind, erhalten Sie die erste Rate des Stipendiums in Höhe von 70% der Gesamtsumme
  7. Nach Ende des Studienaufenthalts und Einreichen der Abschlussunterlagen (Erfahrungsbericht, Online-Fragebogen, Transcript of Records, letzter Teil des Learning Agreements, Aufenthaltsbestätigung) erhalten Sie die restlichen 30% des Stipendiums.

1.  

.