STELLENAUSSCHREIBUNGEN - MITARBEITERINNEN UND MITARBEITER

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Fachbereichsreferentin/Fachbereichsreferent

An der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ist am Fachbereich Design Informatik Medien im Dekanat zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

Fachbereichsreferentin/Fachbereichsreferent
insbesondere für Studium, Lehre und Forschung
(Beschäftigungsumfang 75 %)
Kennziffer: DCSM-M-78/17

Neben der Übernahme allgemeiner verwaltungstechnischer und organisatorischer Arbeiten übernimmt die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber schwerpunktmäßig folgende Tätigkeiten:

Aufgaben der Unterstützung von Studium und Lehre

  • Vor- und Nachbereitung sowie Überwachung der Durchführung der Beschlüsse des Dekanats und des Fachbereichsrates
  • Teilnahme an Sitzungen von Gremien und Arbeitsgemeinschaften auf Fachbereichs- und Hochschulebene, soweit dies zur Erfüllung der Aufgaben erforderlich ist
  • Bereitstellung und Management der Daten für die Kapazitätsberechnung; Mitwirkung bei der Personaleinsatzplanung
  • Raumplanung und Organisation spezieller Lehrveranstaltungen

Tätigkeiten im Bereich Forschung

  • Recherchen und Mitarbeit bei der Erstellung von Anträgen
  • Klärung von finanzrelevanten Belangen/Mittelverwaltung
  • Organisation von Arbeitstreffen und Workshops
  • Dokumentation der Forschungsvorhaben und Promotionen
  • Schnittstelle zwischen Forschungsakteuren
  • Mitarbeit bei der Außendarstellung der Forschungsaktivitäten (u.a. Pflege der Website) und Unterstützung des Wissenstransfers

Struktur- und Entwicklungsplanung

  • Mitwirkung bei der Entwicklung neuer und Fortentwicklung bestehender Strukturen
  • Unterstützung des Dekanats bei der Entwicklung und Durchführung von Qualitätssicherungsmaßnahmen
  • Unterstützung bei der Akkreditierung und Reakkreditierung von Studiengängen
  • Mitarbeit im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit

Finanzplanung und Wirtschaftsführung

  • Mitwirkung bei der mittelfristigen Investitionsplanung des Fachbereiches
  • Budgetkontrolle, Kosten- und Leistungsrechnung
  • Organisation und begleitende Kontrolle von Inventuren

Personal

  • Mitwirkung bei der Vorbereitung und Durchführung von Stellenbesetzungs- und Berufungsverfahren

Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtung Betriebswirtschaft oder Verwaltungswissenschaft. Weiterhin sind mehrjährige berufspraktische Erfahrungen in Verwaltungsorganisationen - idealerweise in der Fachbereichsverwaltung - erwünscht. Sehr gute Kenntnisse von Microsoft Office, insbesondere gute Excel-Kenntnisse, werden genauso vorausgesetzt wie gute Englisch-Kenntnisse. Idealerweise werden Kenntnisse in den Bereichen SAP und TYPO3 erwartet oder die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten. 

Dienstleistungsbewusstsein, Flexibilität, eine hohe Motivation, Teamfähigkeit und Verlässlichkeit werden erwartet. Darüber hinaus ist die Bereitschaft zur Weiterbildung ausdrücklich erwünscht.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 12 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als  Landesbedienstete/r die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o. a. Kennziffer bis zum 20.10.2017 per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Mitarbeiterin/Mitarbeiter in der Fachbereichsverwaltung

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 850 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

Der Fachbereich Wiesbaden Business School der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Mitarbeiterin/Mitarbeiter in der Fachbereichsverwaltung,
insbesondere für den "studiengangsübergreifenden Service"
 (Beschäftigungsumfang: 50 %)
Kennziffer: WBS-M-80/17

Die Stelle ist nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz zunächst auf 2 Jahre befristet.

Das Aufgabengebiet umfasst neben den in einer Fachbereichsverwaltung anfallenden Arbeiten insbesondere auch die Mitarbeit im ServiceCenter des Fachbereichs, das unseren Studierenden als erste Anlaufstelle bei Fragen, für Auskünfte sowie zur Erstellung von Nachweisen und Ausfüllen von Formularen dient.

Zu den Tätigkeiten gehören neben allgemeinen Sekretariats- und Verwaltungsarbeiten aus den Bereichen des Studien- und Prüfungsbetriebs, die Koordination und Bearbeitung studiengangsübergreifender, standardisierter Prozesse sowie das Erteilen von Auskünften und die Beratung von Studierenden und Außenstehenden in standardisierten hochschul-/fachbereichsspezifischen- und Prüfungs-Angelegenheiten im
ServiceCenter und per Telefon.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Erfahrungen in allgemeinen Sekretariatsarbeiten, idealerweise auch in der Prüfungsverwaltung
  • Gute Kenntnisse der Office Anwendungen (Word, Excel, E-Mail)
  • Freundliches und verbindliches Auftreten, Serviceorientierung
  • Bereitschaft, sich in neue Arbeitsgebiete einzuarbeiten und sich mit rechtlichen
    Aspekten von Prüfungsordnungen zu beschäftigen
  • Belastbarkeit und Souveränität auch in schwierigen Kommunikationssituationen
  • Hoher Grad an Selbstorganisation und Freude am Arbeiten im Team

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 6 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 28.10.2017 entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Absolventin/Absolventen Architektur

Starten Sie Ihr Berufsleben als Architekt/in bei einem hervorragenden Arbeitgeber und steigen Sie mit einem Team aus erfahrenen Kollegen in die Praxis ein!

Die Hochschule RheinMain mit den Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim gehört mit ca. 13.000 Studierenden zu den großen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das starke Wachstum, das die Hochschule RheinMain in den letzten Jahren verzeichnen konnte, soll durch die Einführung zahlreicher neuer innovativer Studiengänge fortgesetzt werden. Dieser Aufwuchs erfordert zwingend auch eine leistungsstarke Infrastruktur.

Im Rahmen der Realisierung ihres Masterplans "ScienceCity" wird die Hochschule RheinMain in den nächsten zehn Jahren Bauvorhaben mit einem Volumen von 70 Mio. Euro realisieren. Zur Mitarbeit im Sachgebiet "Bau" sucht die Hochschule
RheinMain
(Studienort Wiesbaden) ab sofort eine/einen

Absolventin/Absolventen Architektur
 (Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HV-M-75/17

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 5 Jahre befristet.

Aufgabengebiet
Zu Ihren Aufgaben gehört die Mitarbeit bei der Planung, Leitung und Koordination größerer städtebaulicher Projekte sowie bei größeren Neubauten. In einem Team erfahrener
Kolleginnen und Kollegen lernen Sie alle Schritte von der Anmeldung eines Bauprojekts über die Planung bis zu der Fertigstellung auf der Baustelle.

Profil
Für diese Tätigkeit sucht die Hochschule RheinMain eine/n Absolventin/Absolventen Architektur, die/der engagiert arbeiten und sich in einem Team mit erfahrenen Kolleginnen und Kollegen weiterbilden möchte. Berufserfahrungen sind von Vorteil jedoch nicht zwingend erforderlich.

Sie bringen aus Ihrem Studium Grundkenntnisse aus den verschiedenen Aspekten der Planung und der Realisierung mit sowie sehr gute Kenntnisse in der CAD Software Archicad, Vectorworks oder gleichwertig und Adobe Photoshop und InDesign oder gleichwertig.

Sie verfügen neben fundierten Studien-Kenntnissen über eine selbstständige, teamorientierte und präzise Arbeitsweise. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Hochschule RheinMain geltenden Tarifvertrags bis Entgeltgruppe 10 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Arbeitsproben der Projektleitung von Neubauten und Arbeitszeugnissen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 30.11.2017 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Architektinnen/Architekten oder Bauingenieurinnen/Bauingenieure

Sind Sie Baupraktiker/in? Dann setzen Sie Ihr Berufsleben bei einem hervorragenden Arbeitgeber fort und bringen Sie Ihre Bauerfahrungen in ein Team aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen ein!

Die Hochschule RheinMain mit den Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim gehört mit ca. 13.000 Studierenden zu den großen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das starke Wachstum, das die Hochschule RheinMain in den letzten Jahren verzeichnen konnte, soll durch die Einführung zahlreicher neuer innovativer Studiengänge fortgesetzt werden. Dieser Aufwuchs erfordert zwingend auch eine leistungsstarke Infrastruktur.

Im Rahmen des Aufbaus einer leistungsstarken Infrastruktur wird der Bereich Instandhaltung-Bau ausgebaut. Zur Mitarbeit im Sachgebiet „Instandhaltung“ sucht die Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ab sofort zwei

Architektinnen/Architekten oder Bauingenieurinnen/Bauingenieure
Kleine Baumaßnahmen und Bauunterhalt
 (Beschäftigungsumfang: jeweils 100 %)
Kennziffer: HV-M-73/17

Die Arbeitsverhältnisse sind zunächst jeweils auf 4 Jahre befristet.

Aufgabengebiet
Zu Ihren Aufgaben gehören die Mitarbeit und die Leitung bei der Planung, Koordination und Objektüberwachung einzelner Instandhaltungs- und Umbaumaßnahmen bis 1,0 Mio. Euro.

Profil
Für diese Tätigkeit sucht die Hochschule RheinMain eine/n Architektin/Architekten oder eine/n Bauingenieur/in aus der Praxis, die/der über eine umfangreiche Berufserfahrung von mehreren Jahren in der Bauleitung verfügt.

Sie sind ein/e Baupraktiker/in, die/der Bauvorhaben von der Planung bis zur Bauleitung/Objektüberwachung selbstsicher leiten kann. Sie kennen die Anforderungen an eine auskömmliche Planung, Sie sind selbstsicher in der Aufstellung der unterschiedlichen Kostenverfolgungen, verfügen über ein Wissen im deutschen Vergaberecht und sind mit den Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen vertraut.

Sie verfügen neben fundierten fachlichen Kenntnissen über eine selbstständige, teamorientierte und präzise Arbeitsweise. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

Gute Kenntnisse in der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig werden ebenso erwartet wie gute Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen. CAD-Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Sie sind im Besitz des Führerscheins Klasse 3 oder B.

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Hochschule RheinMain geltenden Tarifvertrags  bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Arbeitsproben der Projektleitung von Neubauten und Arbeitszeugnissen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 30.11.2017 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Ingenieur/in der Fachrichtung Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Versorgungstechnik

Sind Sie Baupraktiker/in? Dann setzen Sie Ihr Berufsleben bei einem hervorragenden Arbeitgeber fort und bringen Sie Ihre Bauerfahrungen in ein Team aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen ein!

Die Hochschule RheinMain mit den Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim gehört mit ca. 13.000 Studierenden zu den großen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das starke Wachstum, das die Hochschule RheinMain in den letzten Jahren verzeichnen konnte, soll durch die Einführung zahlreicher neuer innovativer Studiengänge fortgesetzt werden. Dieser Aufwuchs erfordert zwingend auch eine leistungsstarke Infrastruktur.

Im Rahmen des Aufbaus einer leistungsstarken Infrastruktur wird der Bereich Instandhaltung ausgebaut. Zur Mitarbeit im Sachgebiet "Instandhaltung" sucht die Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ab sofort eine/n

Ingenieur/in der Fachrichtung Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Versorgungstechnik
Betreiberverantwortung/Unterstützung bei Baumaßnahmen
 (Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HV-M-72/17

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 4 Jahre befristet.

Profil
Zu Ihren Aufgaben gehören die Mitwirkung beim Aufbau einer FM-Plattform; Erfassung der Anlagen und Beurteilung der notwendigen Prüffristen, Erfassung von Mängeln und Planung, Ausschreibung und Überwachung der Mängelbeseitigungen und Prüfungen. Erstellen von Kostenschätzungen des Fachgewerks.

Für diese Tätigkeit sucht die Hochschule eine/n Dipl.-Ingenieur/in, die/der über eine umfangreiche Berufserfahrung von mehreren Jahren verfügt.

Aufgaben

  • Mitwirkung bei dem Aufbau einer neuen FM-Plattform für Wartungs- und Prüfinter-valle
  • Erfassung der Anlagen, Erstellung eines Prüfkatasters
  • Ausarbeitung von Wartungs-und Prüfkonzepten
  • Ausschreibung der notwendigen Bau- und Dienstleistungen
  • Unterstützung des Sachgebiets Bau bei Fachfragen sowie bei deren Projektplanung und -durchführung
  • Unterstützung/Beratung des haustechnischen Personals beim Betrieb der Anlagen
  • Planung, Ausschreibung und Durchführung von kleinen bis mittleren Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Erstellung von Kostenschätzungen des Fachgewerks ggf. in Zusammenarbeit mit
    anderen Gewerken
  • Überwachung von Bauleistungen (alle Phasen) der vorgenannten Gewerke 

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Versorgungstechnik, der Energie- oder Wärmetechnik oder vergleichbare Ausbildung
  • Umfangreiche Berufserfahrung bei oben genannten Aufgabenbieten und den Aufgabenstellungen/Anforderungen an die Betreiberverantwortung hinsichtlich des Fach-gebiets
  • Ausgeprägte Kenntnisse im Bereich der Betreiberverantwortung sowie der Vorschriften im technischen Gebäudemanagement
  • Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Gutes Wissen des deutschen Vergaberechts und der Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen
  • Verantwortungsbewusstsein, verbindliches, korrektes und sicheres Auftreten
  • Gute Kenntnisse der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig, ebenso der gängigen MS-Office Anwendungen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Führerschein Klasse 3 oder B

Sie sind ein/e Baupraktiker/in, der/die Bauvorhaben von der Planung bis zur Bauleitung/Objektüberwachung selbstsicher leiten kann. Sie kennen die Anforderungen an eine auskömmliche Planung, Sie sind selbstsicher in der Aufstellung der unterschiedlichen Kostenverfolgungen, verfügen über ein Wissen im deutschen Vergaberecht und sind mit den Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen vertraut.

Sie verfügen neben fundierten fachlichen Kenntnissen über eine selbstständige, teamorientierte und präzise Arbeitsweise. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

Gute Kenntnisse in der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig werden ebenso erwartet wie gute Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen. CAD-Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Dienstort ist Wiesbaden, beinhaltet gleichzeitig aber die Bearbeitung des Aufgabengebiets an allen Standorten der Hochschule RheinMain (Außenstandorte in Wiesbaden und Rüsselsheim).

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerber/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Hochschule RheinMain geltenden Tarifvertrags  bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Arbeitszeugnissen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 30.11.2017 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Ingenieur/in der Fachrichtung Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Versorgungstechnik

Sind Sie Baupraktiker/in? Dann setzen Sie Ihr Berufsleben bei einem hervorragenden Arbeitgeber fort und bringen Sie Ihre Bauerfahrungen in ein Team aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen ein!

Die Hochschule RheinMain mit den Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim gehört mit ca. 13.000 Studierenden zu den großen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das starke Wachstum, das die Hochschule RheinMain in den letzten Jahren verzeichnen konnte, soll durch die Einführung zahlreicher neuer innovativer Studiengänge fortgesetzt werden. Dieser Aufwuchs erfordert zwingend auch eine leistungsstarke Infrastruktur.

Im Rahmen des Aufbaus einer leistungsstarken Infrastruktur wird der Bereich Instandhaltung ausgebaut. Zur Mitarbeit im Sachgebiet "Instandhaltung" sucht die Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ab sofort eine/n

Ingenieur/in der Fachrichtung Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Versorgungstechnik
Betreiberverantwortung/Unterstützung bei Baumaßnahmen
 (Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HV-M-71/17

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 3 Jahre befristet.

Profil
Zu Ihren Aufgaben gehören die Planung, Organisation und Überwachung des technischen Dienstbetriebs hinsichtlich der Gewerke Heizung, Lüftung und Sanitär und damit Sicherstellung des technischen Hochschulbetriebs sowie der Versorgungstechnik an allen eigenen Liegenschaften und Studienorten der Hochschule RheinMain.

Für diese Tätigkeit sucht die Hochschule eine/n Dipl.-Ingenieur/in, die/der über eine umfangreiche Berufserfahrung von mehreren Jahren verfügt.

Aufgaben

  • Organisation und Überwachung von Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zum effizienteren Betrieb der Anlagen
  • Ansprechpartner des Sachgebiets Bau bei Fachfragen, Unterstützung bei deren Projektplanung und -durchführung
  • Unterstützung/Beratung des haustechnischen Personals beim Betrieb der Anlagen
  • Planung und Durchführung von kleinen bis mittleren Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Fortschreibung eines Wartungsplans für die Anlagen
  • Erstellung von Kostenschätzungen des Fachgewerks ggf. in Zusammenarbeit mit anderen Gewerken
  • Überwachung von Bauleistungen (alle Phasen) der vorgenannten Gewerke
  • Wahrnehmung der Arbeitsschutzangelegenheiten des Sachgebiets
  • Mitarbeit bei dem Aufbau einer neuen FM-Plattform für Wartungs- und Prüfintervalle 

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Versorgungstechnik, der Energie- oder Wärmetechnik oder vergleichbare Ausbildung
  • Mehrjährige Erfahrung im Betrieb, der Modernisierung und dem Bau von Anlagen der genannten Gewerke
  • Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Gutes Wissen des deutschen Vergaberechts und der Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen
  • Verantwortungsbewusstsein, verbindliches, korrektes und sicheres Auftreten
  • Gute Kenntnisse der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig, ebenso der gängigen MS-Office Anwendungen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Führerschein Klasse 3 oder B
  • Kenntnisse der Arbeitsschutzangelegenheiten (Bestimmungen, Erstellung Gefährdungsbeurteilungen)

Sie sind ein/e Baupraktiker/in, der/die Bauvorhaben von der Planung bis zur Bauleitung/Objektüberwachung selbstsicher leiten kann. Sie kennen die Anforderungen an eine auskömmliche Planung, Sie sind selbstsicher in der Aufstellung der unterschiedlichen Kostenverfolgungen, verfügen über ein Wissen im deutschen Vergaberecht und sind mit den Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen vertraut.

Sie verfügen neben fundierten fachlichen Kenntnissen über eine selbstständige, teamorientierte und präzise Arbeitsweise. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

Gute Kenntnisse in der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig werden ebenso erwartet wie gute Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen. CAD-Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Dienstort ist Wiesbaden, beinhaltet gleichzeitig aber die Bearbeitung des Aufgabengebiets an allen Standorten der Hochschule RheinMain (Außenstandorte in Wiesbaden und Rüsselsheim).

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerber/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Hochschule RheinMain geltenden Tarifvertrags bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Arbeitszeugnissen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 30.11.2017 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Ingenieur/in der Fachrichtung Elektrotechnik

Sind Sie Baupraktiker/in? Dann setzen Sie Ihr Berufsleben bei einem hervorragenden Arbeitgeber fort und bringen Sie Ihre Bauerfahrungen in ein Team aus erfahrenen Kolleginnen und Kollegen ein!

Die Hochschule RheinMain mit den Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim gehört mit ca. 13.000 Studierenden zu den großen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Deutschland. Das starke Wachstum, das die Hochschule RheinMain in den letzten Jahren verzeichnen konnte, soll durch die Einführung zahlreicher neuer innovativer Studiengänge fortgesetzt werden. Dieser Aufwuchs erfordert zwingend auch eine leistungsstarke Infrastruktur.

Im Rahmen des Aufbaus einer leistungsstarken Infrastruktur wird der Bereich Instandhaltung-Bau ausgebaut. Zur Mitarbeit im Sachgebiet "Instandhaltung" sucht die Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ab sofort eine/n

Ingenieur/in der Fachrichtung Elektrotechnik
Betreiberverantwortung/Unterstützung bei Baumaßnahmen
 (Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HV-M-70/17

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 4 Jahre befristet.

Profil
Zu Ihren Aufgaben gehören die Mitwirkung beim Aufbau einer FM-Plattform; Erfassung der Anlagen und Beurteilung der notwendigen Prüffristen, Erfassung von Mängeln und Planung, Ausschreibung und Überwachung der Mängelbeseitigungen und Prüfungen. Erstellen von Kostenschätzungen des Fachgewerks Elektro.

Für diese Tätigkeit sucht die Hochschule eine/n Dipl.-Ing. Elektrotechnik, die/der über eine umfangreiche Berufserfahrung von mehreren Jahren verfügt.

Aufgaben

  • Mitwirkung bei dem Aufbau einer neuen FM-Plattform für Wartungs- und Prüfintervalle
  • Erfassung der Anlagen, Erstellung eines Prüfkatasters
  • Ausarbeitung von Wartungs- und Prüfkonzepten
  • Ausschreibung der notwendigen Bau- und Dienstleistungen
  • Unterstützung des Sachgebiets Bau bei Fachfragen sowie bei deren Projektplanung und -durchführung
  • Unterstützung/Beratung des haustechnischen Personals beim Betrieb der Anlagen
  • Planung, Ausschreibung und Durchführung von kleinen bis mittleren Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten
  • Erstellung von Kostenschätzungen des Fachgewerks ggf. in Zusammenarbeit mit anderen Gewerken
  • Überwachung von Bauleistungen (alle Phasen) der vorgenannten Gewerke

Anforderungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Elektrotechnik oder vergleichbare Ausbildung
  • Umfangreiche Berufserfahrung bei oben genannten Aufgabengebieten und den Aufgabenstellungen/Anforderungen an die Betreiberverantwortung hinsichtlich des Fachgebiets
  • Ausgeprägte Kenntnisse im Bereich der Betreiberverantwortung sowie der Vorschriften im technischen Gebäudemanagement
  • Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge
  • Gutes Wissen des deutschen Vergaberechts und der Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen
  • Verantwortungsbewusstsein, verbindliches, korrektes und sicheres Auftreten
  • Gute Kenntnisse der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig, ebenso der gängigen MS-Office Anwendungen
  • Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Selbstständigkeit, Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • Führerschein Klasse 3 oder B

Sie sind ein/e Baupraktiker/in, der/die Bauvorhaben von der Planung bis zur Bauleitung/Objektüberwachung selbstsicher leiten kann. Sie kennen die Anforderungen an eine auskömmliche Planung, Sie sind selbstsicher in der Aufstellung der unterschiedlichen Kostenverfolgungen, verfügen über ein Wissen im deutschen Vergaberecht und sind mit den Vergabe- und Vertragsmodalitäten der öffentlichen Bauverwaltungen vertraut.

Sie verfügen neben fundierten fachlichen Kenntnissen über eine selbstständige, teamorientierte und präzise Arbeitsweise. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge, Kommunikationsstärke im Umgang mit verschiedenen Gesprächspartnern, authentisches Auftreten und ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein, Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft runden Ihr Profil ab.

Gute Kenntnisse in der Ausschreibungssoftware ORCA AFA oder gleichwertig werden ebenso erwartet wie gute Kenntnisse in den gängigen Office-Programmen. CAD-Kenntnisse sind nicht erforderlich.

Der Dienstort ist Wiesbaden, beinhaltet gleichzeitig aber die Bearbeitung des Aufgabengebiets an allen Standorten der Hochschule RheinMain (Außenstandorte in Wiesbaden und Rüsselsheim).

Die Eingruppierung richtet sich nach der persönlichen Qualifikation der Bewerberin/des Bewerbers und den Tätigkeitsmerkmalen des für die Hochschule RheinMain geltenden Tarifvertrags bis Entgeltgruppe 11 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Arbeitszeugnissen  (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 30.11.2017 (maßgebend ist der Poststempel) entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für Personalangelegenheiten

An der Hochschule RheinMain (Studienort Wiesbaden) ist in der Abt. III - Personal/Recht zum nächstmöglichen Termin folgende Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiterin/Sachbearbeiter für Personalangelegenheiten
(Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HV-M-74/17

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere Angelegenheiten der Tarifbeschäftigten sowie die Bearbeitung von Werkverträgen.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (mindestens mit Note 3) im Bereich der
    öffentlichen Verwaltung oder gleichwertige Qualifikation
  • Gute Kenntnisse des Arbeits- und Tarifrechts sowie des Beamtenrechts
  • Gute Kenntnisse in SAP
  • Ausgeprägte Kommunikations-, Team- und Konfliktfähigkeit
  • Hohe Belastbarkeit
  • Berufspraktische Erfahrung ist erwünscht

Bei Bedarf ist der Einsatz auch an anderen Studienorten der Hochschule RheinMain möglich.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 10 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Wir sind daher ausdrücklich bereit, die Stelle alternativ zu je 50 % mit zwei Teilzeitkräften zu besetzen. Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 27.10.2017 entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter im Fachbereich Sozialwesen

An der Hochschule RheinMain ist im Fachbereich Sozialwesen (Studienort Wiesbaden) im vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbund "Das Bedrohungsszenario des 'islamistischen Terrorismus' aus den Perspektiven von Politik, Medien und muslimischen Communities. Eine empirische Studie" (Fördermaßnahme "Geistes und Sozialwissenschaften" im Förderbereich "Zusammenhalt stärken in Zeiten von Krisen und Umbrüchen") in einem Teilprojekt - vorbehaltlich der Mittelbewilligung -  zum 01.01.2018, eine Stelle als

Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlichen Mitarbeiter
(Beschäftigungsumfang: 50 %)
Kennziffer: SW-M-76/17

zu besetzen. Das Arbeitsverhältnis ist auf 36 Monate befristet.

Voraussetzung ist ein einschlägiges, abgeschlossenes Master-Studium. Erwartet werden

  • Kenntnisse in der antimuslimischen Rassismusforschung
  • Kenntnisse der Medienanalyse (orientiert an Stuart Hall)
  • Erfahrung mit qualitativen Methoden der Sozialforschung, insbesondere mit Gruppendiskussionen und Interviews
  • Kenntnisse bzw. Erfahrungen in der politischen Bildungsarbeit
  • Gute Englischkenntnisse

Die Eingruppierung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TV-H.

Wir bieten für das Jahr 2018 ein kostenfreies Jobticket an, mit dem Sie als Landesbedienstete/r  die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen können.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fördert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Inhaltliche Fragen zur Stelle beantwortet Ihnen Frau Professorin Dr. Karin Scherschel, Hochschule RheinMain, Fachbereich Sozialwesen, Telefon: 0611/9495 -1905, E-Mail: karin.scherschel(at)remove-this.hs-rm.de.

Ihre digitale Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen richten Sie bitte per Mail unter Angabe der o.a. Kennziffer bis zum 31.10.2017 an bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de.

Leiter/in des Sachgebiets "Kaufmännisches Gebäudemanagement"

Die Hochschule RheinMain ist als Hochschule für angewandte Wissenschaften in Deutschland anerkannt für ihre wissenschaftlich fundierte und berufsqualifizierende Lehre sowie für ihre anwendungsbezogene Forschung, die eng mit der Lehre verzahnt ist. Insgesamt studieren an der Hochschule RheinMain ca. 13.000 Studierende. Die Hochschule RheinMain verfügt über ca. 850 Beschäftigte, davon sind etwa 250 Professorinnen und Professoren.

In der Abt. IV - "Bau- und Gebäudemanagement" der Hochschule RheinMain mit ihren Studienorten Wiesbaden und Rüsselsheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Leiter/in des Sachgebiets "Kaufmännisches Gebäudemanagement"
 (Beschäftigungsumfang: 100 %)
Kennziffer: HV-M-69/17

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen:

  • Kaufmännische Bewirtschaftung von Grundstücken und Gebäuden
  • Prüfung und Verhandlungsführung bei Miet-, Pacht-, Kauf-, Erbbaurechts- und sonstigen Verträgen
  • Aufbau eines Immobiliencontrollings unter Einbeziehung der kurz-, mittel- und langfristigen Budgetplanung sowie der Instandhaltungsplanung und der Bereitstellung von Kostenkennziffern
  • Mitwirkung bei der strategischen Entwicklungsplanung des Gebäude- und Flächenmanagements der Hochschule
  • Erstellung von Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Kontinuierliche Kontrolle der Haushaltsplanung und Budgetverantwortung in dem genannten Aufgabengebiet
  • Weiterentwicklung des Beschaffungsmanagements, insbesondere bei der Ausschreibung externer Dienstleistungen im Liegenschaftsbereich

Wir erwarten von den Bewerberinnen und Bewerbern:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Immobilienmanagement/BWL oder eine vergleichbare Qualifikation.
  • Berufserfahrung in dem genannten Aufgabenbereich des kaufmännischen Immobilienmanagements
  • Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Vergabe von Dienstleistungen durch öffentliche Auftraggeber
  • Ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein und eine selbstständige Arbeitsweise, die von überdurchschnittlichem Engagement geprägt ist sowie wirtschaftliches Denken und Handeln
  • Verhandlungsgeschick, Organisationstalent, Zuverlässigkeit
  • Befähigung zum und Erfahrung im Führen und Motivieren von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Sehr gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse der gängigen MS-Office-Produkte sowie
    Produkten im Immobilien- bzw. Facility Managementbereich

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation bis Entgeltgruppe 13 TV-H.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar (§ 9 Abs. 2 HGLG). Ein diesbezügliches Interesse ist in der Bewerbung anzugeben.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen die Kanzlerin der Hochschule, Frau Asar, unter der Rufnummer (0611) 9495 1102 zur Verfügung.

Die Hochschule RheinMain ist eine familiengerechte Hochschule, die für Chancengleichheit und Vereinbarkeit von Beruf und Familie eintritt. Sie fordert Frauen mit entsprechenden Qualifikationen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderung (i. S. § 2 Abs. 2 und 3 SGB IX) werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurück geschickt) richten Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer bis zum 22.10.2017 entweder per Mail (in einer PDF-Datei) an  bewerbung(at)remove-this.hs-rm.de oder postalisch an den

Präsidenten der Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden.