Prof. Dr. Karin Scherschel

Allgemein:

Raumnummer: Gebäude A Raum 409
E-Mail: Karin.Scherschel(at)remove-this.hs-rm.de
Telefon: +4961194951905

Anschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Sprechzeiten:

Die Sprechstunde findet in der vorlesungsfreien Zeit nach Absprache statt.

Professur für gesellschaftstheoretische Grundlagen der Sozialen Arbeit mit den Schwerpunkten Soziale Ungleichheit und Teilhabe

Arbeitsgebiete

Soziale Ungleichheit, Teilhabe, Strukturwandel der Arbeit, aktivierende Arbeitsmarktpolitik, Grundsicherung,  Prekarisierung, Migration, Asyl- und Flucht, Menschenrechte, Rassismus, Gender Studies, Qualitative Methoden

Aktuelle Publikationen

Scherschel, Karin (2016) Aktivierende Arbeitsmarktpolitik im Asyl- und Fluchtkontext und die Rolle Sozialer Arbeit, In: Sonderheft Neue Praxis 13: Flucht, Sozialstaat, Soziale Arbeit. S. 96-105. 

Scherr, Albert /Scherschel, Karin (2016): Soziale Arbeit mit Flüchtlingen im Spannungsfeld von Nationalstaatlichkeit und Universalismus. Menschenrechte - ein selbstevidenter normativer Bezugsrahmen der Sozialen Arbeit? In: Widersprüche 141, S. 121-130.   

Scherschel, Karin (2016): Geflüchtete Frauen. In: humboldt chancengleich. (i.E.)

Scherschel, Karin  (2016): Citizenship by work? Arbeitsmarkpolitik im Flüchtlingsschutz zwischen Öffnung und Selektion. In: PROKLA 183. Zeitschrift für kritische Sozialwissenschaft, 46. Jg. Nr. 2, S. 245-266.  

Scherschel, Karin (2016): Flucht, Gender, Menschenrechte. Neue Herausforderungen für die Soziale Arbeit: In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen. http://forschungsjournal.de/sites/default/files/fjsbplus/fjsb-plus_2016-1_scherschel.pdf

Scherr, Albert/Scherschel, Karin (2015) (Hrsg.) Zeitschrift für soziale Probleme und soziale Kontrolle: Flucht und Deportation, Jahrgang 26, Heft 2.

Scherschel, Karin (2015): Zwischen universellen Menschenrechten und nationalstaatlicher Kontrolle: Flucht und Asyl aus ungleichheitssoziologischer Perspektive. In: Zeitschrift für soziale Probleme und soziale Kontrolle: Flucht und Deportation, Jahrgang 26, Heft 2. 123-136.

Scherschel, Karin (2015) Menschenrechte, Citizenship und Geschlecht - Prekarität in der Asyl- und Fluchtmigration. In: Völker, Susanne/ Michele Amacker (Hrsg.): Prekarisierungen. Arbeit, Sorge und Politik. Beltz Juventa: Weinheim und Basel, S. 94-110.

Scherschel, Karin (2015) Willkommen? Flüchtlinge in Deutschland. In: infodienst. Das Magazin für kulturelle Bildung. S. 9-11.

Publikationen

siehe  PDF Dokument (93 KB)

Mitgliedschaften/Funktionen

Forschungsbeauftrage des FB Sozialwesen

Ansprechpartnerin FB Sozialwesen: Gasthörer*innenprogramm für Geflüchtete   

stellvertr. Vorsitzende Prüfungsausschuss BA Soziale Arbeit 

Anerkennungsbeauftragte für Studienleistungen BA Soziale Arbeit

Beirätin Competence & Career Center HS RheinMain

Vertrauensdozentin der Hans Böckler-Stiftung

Mitglied Netzwerk Flüchtlingsforschung

Mitglied Netzwerk Grenzregimeforschung

Mitglied wissenschaftliches Netzwerk der DFG „Grundlagen der Flüchtlingsforschung“

Organisation des AK Gender Netzwerk Flüchtlingsforschung, gem. mit Dr. Ulrike Krause (Universität Marburg)

Mitglied DGS (Deutsche Gesellschaft für Soziologie)

Mitglied Sektion Arbeits- und Industriesoziologie der DGS (Deutsche Gesellschaft für Soziologie)

 

Forschungsprojekt

Arbeitsmarktintegration von Migrantinnen im Asylkontext

Projektmitarbeiterin: MA Anna Krämer

gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Forschungsschwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung