Prof. Dr.-Ing. Klaus Nohlen

Allgemein:

Raumnummer: D 119
E-Mail: klaus.nohlen(at)remove-this.hs-rm.de

Anschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Fachgebiete

  • Baugeschichte
  • Bauaufnahme, Denkmalpflege
  • Bauerhaltung, Umnutzung
  • Leitung des Labors für Bauaufnahme und Bauforschung

Mitgliedschaften

  • Mitglied der Koldewey-Gesellschaft (Vereinigung für baugeschichtliche Forschung)
  • Korrespondierendes Mitglied des Deutschen Archäologischen Instituts
  • Mitglied der Société Savante d´Alsace et des Régions de l´Est
  • Mitglied der Société Académique du Bas-Rhin
  • Mitglied des Conseil scientifique der Publikationsreihe „Livraisons d´histoire de l´architecture“, Hrsg. Jean-Michel Leniaud
  • Mitglied im Committee of Experts zum Schutz der Kulturgüter beim Bau des Ilisu-Staudamms (Türkei)
  • Mitglied des Baudenkmalausschusses des Deutschen Archäologischen Instituts
  • Mitglied zahlreicher Vereinigungen zum Erhalt von Baudenkmälern, von Geschichtsverständnis und Humanität

Lebenslauf

  • Geboren 1945 in Bretten / Baden. Abitur am humanistischen Gymnasium in Karlsruhe
  • 1966, Architekturstudium an der Universität Karlsruhe (TH). Teilnahme als Student ab 1966 an Bauaufnahmen in Griechenland (Töpfersiedlungen der Insel Siphnos), an Ausgrabungen und photogrammetrischen Aufnahmen in Italien und der Türkei.
  • 1972, Diplom mit städtebaulichem Schwerpunkt. Dissertation über „Baupolitik im Reichsland Elsaß-Lothringen“; Promotion 1979.
    Ausgrabung des Felsheiligtums Kapikaya bei Pergamon 1972 (gem. mit W. Radt und A. Furtwängler).
  • 1975, Verleihung des Reisestipendiums des Deutschen Archäologischen Instituts.
  • 1977, Referent für Bauforschung an der Abteilung Istanbul des Deutschen Archäologischen Instituts (bis 1990).
  • 1977 bis 1994
    Lehrauftrag für Bauaufnahme am Ausbildungszentrum des Europarats für Handwerker im Denkmalschutz in Venedig.
  • 1979 bis 1994
    Leiter der Restaurierungsarbeiten (Anastilosis) am Traian-Heiligtum in Pergamon.
  • Seit 1990
    Professur an der Fachhochschule Wiesbaden mit den Lehrgebieten Baugeschichte, Bauaufnahme und Bauerhaltung/Denkmalpflege.

    • Gastprofessur an der École pratique des Hautes Études Paris, Vorträge und Seminare an zahlreichen in- und ausländischen Hochschulen in Frankreich, Griechenland, Österreich, in der Schweiz und der Türkei, sowie den USA (u.a. Harvard-University und University of Pennsylvania).
    • Gutachtertätigkeit zu Fragen der Denkmalpflege und Bauerhaltung in Deutschland, Frankreich, Israel, der Türkei und Syrien, sowie (als Mitglied des „Collège d´Experts“ des Europarats) in Weissrussland und Georgien.

Projekte

  • Traianeum in Pergamon. Leitung der Bauuntersuchung und der teilweisen Wiederaufrichtung des römischen Kaisertempels.
    Referent des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Istanbul 1979-1994
  • Beth Shean (Israel), Zu Erhaltung und Herrichtung der antiken Stätte.
    Gutachten und Beratung für die isrealische Antikendirektion, 1988
  • Nemrud Dag (Türkei), Zur Erhaltung der Grabstätte Antiochos´ von Kommagene.
    Beratung der Nemrud Dag Unternehmung, 1989
  • Klaros (Türkei)
    Beratung zur Herrichtung der antiken Stätte und zum Aufrichten von Säulen
    im Auftrag der Grabungsleiterin, 1989-1992
  • Zur Versetzbarkeit der Fassade des Wüstenschlosses Mschatta.
    Gutachten im Auftrag des Museum für Islamische Kunst (Staatl. Museen Preußischer Kulturbesitz), 1991
  • Erhaltung des Tempels von Mushennef (Syrien), zus. mit A. Schinz und Prof. Dr.-Ing. F. Wenzel.
    Gutachten und Planung im Auftrag der Station Damaskus des Deutschen Archäologischen Instituts, 1991, 1996
  • Zur Erhaltung des jüngeren Apollon-Tempels in Didyma
    Gutachten im Auftrag des Grabungsleiters, 1992, sowie Folgeberatung bis heute.
  • Leto-Tempel in Xanthos. Zu Möglichkeiten der Anastilose.
    Gutachten im Auftrag des Leiters der Mission Archéologique de Xanthos - Létoon, 1992
  • Réflexion sur la formation des spécialistes de la conservation des bâtiments en Bélarus, im Auftrag des Europarats, Division du patrimoine culturel, 1996
  • Zur Situation der Denkmalpflege in Georgien, im Auftrag des Europarats, Division du patrimoine culturel, 1997
  • Hössn Süleyman (Baitokaike), Heiligtum des Zeus Uranios, zus. mit Dr. G. Stanzl
    Gutachten zur Bewertung des Bestands und zu Leitlinien und Zielen der denkmalpflegerischen Maßnahmen, im Auftrag des Deutschen Archäologischen Instituts, Orientabteilung, Aussenstelle Damaskus, 2000
  • Resafa, Basilika des Heiligen Kreuzes
  • Gutachten zum Erhaltungszustand und zur Sicherung der Anlage, im Auftrag der Station Damaskus des Deutschen Archäologischen Instituts, 1998; sowie Koordination der restauratorischen Maßnahmen bis 2003
  • Aufbau des „Labors für Bauaufnahme und Bauforschung (LfB)“, am Fachbereich Architektur
  • „Jugendstil in Wiesbaden“, Forschungsprojekt (gefördert mit Mitteln der FH Wiesbaden), 2006 / 2007

Publikationen

  • Topographische Karte von Pergamon 1:2.500, zus. Mit B. Schlüter, hrsg. Vom Deutschen Archäologischen Institut, Karlsruhe 1973
  • Leitfaden „Bauaufnahme“, zus. Mit W. Schirmer, hrsg. Vom Institu für Baugeschichte an der Universität Karlsruhe (TH), Karlsruhe 1974
  • Herrichtung von Grabungsstätten, Wege und Bepflanzung, in: Archäologie und Denkmalpflege, Diskussionen zur archäologischen Bauforschung, Bd. 2, Berlin 1977, S. 77-80
  • Kapikaya, ein Felsheiligtum bei Pergamon, Altertümer von Pergamon, Bd. XII, zus. mit W. Radt, Berlin 1977
  • Die Entwürfe Skjold Neckelmanns für Parlamentsbauten in Straßburg und Bukarest, in: Revue d´Alsace, Bd. 106, Strasbourg 1980, S. 83-99
  • Baupolitik im Reichsland Elsaß-Lothringen 1871-1918. Stadterweiterung und Kaiserpalast in Straßburg, in: Beiträge zur Kunstverwaltung, zur Bau- und Denkmalpolitik, hrsg. Von E. Mai und St. Waetzoldt. Kunst, Kultur und Politik im Deutschen Kaiserreich, Bd. 1, Berlin 1981, S. 103-119
  • Baupolitik im Reichsland Elsaß-Lothringen 1871-1918. Die repräsentativen Staatsbauten um den ehemaligen Kaiserplatz in Straßburg; Kunst, Kultur und Politik im Deutschen Kaiserreich, vol 5, Berlin 1982
    (Französische Übersetzung: Construire une Capitale. Strasbourg Impérial de 1870 à 1918, Société Savante d´Alsace, Strasbourg 1997)
  • Die Wiederaufrichtung des Traian-Heiligtums in Pergamon, in: Mannheimer Forum 82/83, hrsg. Von Boehringer Mannheim GmbH, Mannheim 1982, S. 163-230
  • Aspekte der Stadterweiterung Straßburgs im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts (Aspects de l´extension de la ville de Strasbourg dans le dernier quart du XIXe siècle), in: Le projet urbain dans l´histoire de Strasbourg, actes du colloque des 30 et 31 octobre 1981, Reihe „Renaissance urbaine en Europe“ des Europarats, Heft 20, Strasbourg 1983, S. 25-31
  • Planung und Planänderung am Bau.  Zum Gewinnen räumlicher Vorstellungen
    im Bauverlauf des Traianeum in Pergamon,
    in: Bauplanung und Bautheorie der Antike, Diskussionen zur archäologischen Bauforschung,
    Bd 4, Berlin 1984, S. 238-249
  • Strasbourg au temps de l´annexion, in: Monuments Historiques, Heft 135, Paris 1984, S. 47-53
  • La conception d´un projet et son évolution: l´exemple du Trajaneum de Pergame, in: Le dessin d´architecture dans les sociétés antiques, Actes du colloque de Strasbourg 26-28 janvier 1984, Leiden 1985, S. 269-276
  • Restaurierungen am Traianeum in Pergamon.  Ein Arbeitsbericht,
    in: architectura 1985, München 1986, S. 140-168
  • Repräsentation und Sparsamkeit. Politische Aspekte beim Bau des Kaiserlichen Botschaftsgebäudes in Istanbul, in: Das Kaiserliche Palais in Istanbul und die Deutsch-Türkischen Beziehungen, Istanbul 1989, S. 17-22
  • Bergama Traian Tapinagi´nin Kismi Rekonstrüksyonu. Alman Arkeoloji Enstitüsü´nün Restorasyon Projesi, in: TAÇ Vakfi Yilligi I, Istanbul 1991, S. 114-125
  • „La fine fleur de ce que possède l´Allemagne suffira tout juste pour l´Alsace-Lorraine“. Einführung zu: Strasbourg Architecture 1871-1918, Collection Art Alsace, Obernai 1991, S. 8-12
  • Concameratio:  Eine leichte Wölbschale in Pergamon – oder:
    War den Römern die Kettenlinie für die Formgebung von Wölbungen bekannt?
    in: Bautechnik der Antike, Diskussionen zur Archäologischen Bauforschung, Bd. 5,
    Mainz 1991, S. 166-171
  • Kunst-Stein. Stein-Kunst. Kunststein bei den Restaurierungsarbeiten am Traianeum
    in Pergamon und an Bauten von Raimondo d'Aronco,
    in: Erhalten historisch bedeutsamer Bauwerke, Erhaltungskonzepte, Sonderforschungsbereich 315, Universität Karlsruhe, Berlin 1993, S. 99-118
  • Trajaneum. Dokumentation und bauliche Untersuchung; Sicherungs- und Baumaßnahmen,
    Jährliche Vorberichte, in: „Die Arbeiten in Pergamon“ (W. Radt), Archäologischer Anzeiger,
    Berlin 1982 - 1995
  • Anpassung oder Kontrast? Zum Abstraktionsgrad von Ergänzungen antiker Bauteile,
    in: Istanbuler Mitteilungen, Bd. 46, Tübingen 1996, S. 323-331
  • Ästhetik der Ruine.  Zur Präsentation antiker Baukomplexe am Beispiel des Traian-Heiligtums zu Pergamon,
    in: Antike Welt, 3/97, Mainz 1997, S. 185-199
  • The „Red Hall“ (Kizil Avlu) in Pergamon.
    in: Pergamon: Citadel of the Gods, Ed. H. Koester, Harvard Theological Studies 46,
    Harrisburg 1998, S. 77-110
  • The partial re-erection of the Temple of Trajan at Pergamon in Turkey.
    A German Archaeological Institute project
    in: Conservation and Mangement of Archaeological Sites (1999) Vol. 3, London 1999
  • Ausbildung versus Weiterbildung – Schafft Spezialisierung Arbeitsplätze?, in: Denkmalpflege und Beschäftigung (Schriftenreihe des Deutschen Nationalkomitees für Denkmalschutz, Band 62, Bonn, S. 140-145
  • Pergamon. Der königliche Berg, in: Heroische Landschaften. Eine pittoreske Reise zu den antiken Stätten der türkischen Mittelmeerküste, hrsg. Von J. Gorecki und E. Schallmayer, Mainz 2000
  • Strasbourg 1900. Introduction – La politique derrière les bâtiments
    in: Publication des actes du colloque Strasbourg 1900. Naissance d´une capitale, organisé par les Musées de Strasbourg en collaboration avec l´Université des sciences appliquées de Wiesbaden et l´Université Marc-Bloch de Strasbourg, Paris 2000, S. 148-152
  • La transmission des savoirs. Le sanctuaire de Trajan à Pergame
    in: Les politiques de l´archéologie du milieu du XIXe siècle à l´orée du XXIe. Ed. R. Étienne, Paris 2000
  • „Sehen was man hat“. Zur Ausbildung von Nicht-Spezialisten,
    in: Von Handaufmaß bis High Tech. Aufnahmeverfahren in der historischen Bauforschung , Hrsg. U. Weferling, K. Heine, U. Wulf, Mainz 2001
  • Strasbourg après 1871: Réorganisation des espaces,
    in: Villes rattachées, villes reconfigurées. XVIe - XXe siècles, Hrsg. D. Turrel, Actes du colloque de l´université de Tours 2001, Tours 2003
  • Die Zehntscheuer in Lorentzen. Ein studentisches Projekt zu Erhaltung und Nutzung, mit Beiträgen von T. Dulz-Steiger und M. La Torre,
    in: Cahiers Alsaciens d´Archéologie, d´Art et d´Histoire, Strasbourg 2004
  • Städtebau als Ausdruck der Macht. Zu Stadtkrone und Stadtplanung des römischen Pergamon,
    in: Macht der Architektur – Architektur der Macht, Hrsg. E.-L. Schwandner und K. Rheidt, Bauforschungskolloquium in Berlin 2002, Diskussionen zur Archäologischen Bauforschung, Band 8, Mainz 2004
  • Les musées royaux enrichis de maints trésors,
    in: Archéologie dans l´empire ottoman autour de 1900: entre politique, économie et science, Hrsg. V. Krings und I. Tassignon, Actes du colloque de l´Institut Historique Belge de Rome 2002, Brüssel 2004
  • Anastilosis und Entwurf,
    in: Istanbuler Mitteilungen, Band 54 / 2004, Tübingen 2005
  • Die Weilburger Brunnenhäuser. Konservieren und Präsentieren (zus. mit Roland Schmidt),
    in: M. Döring, Weilburg und sein Wasser, Siegburg und Weilburg 2005
  • Historische Fenster und Schallschutz, mit einem Beitrag von M. Miscioscia,
    in: architectura, Band 34 / 2004, München 2005
  • Das Bild der Stadt Strassburg zur Reichslandzeit.
    Historischer Kern versus Neustadt.
    in: Monuments et Paysages d´Alsace entre France et Allemagne, Hrsg. F. Igersheim, Revue d´Alsace, No 131, Bar-le-Duc 2005
  • „Wasserableitung oder Kurvatur?“
    Beobachtungen am Tempelhof des Traian-Heiligtums in Pergamon
    in: Archaeology in Architecture: Studies in Honour of Cecil L. Striker, Hrsg. J. J. Emerick and D. M. Deliyannis, Mainz 2005
  • Préface zu: Christiane Pignon-Feller, Metz 1848-1918, Les métamorphoses d´une ville, Metz 2005