Prof. Dr. habil. Robin Mujkanovic: Bearbeitete Thesenthemen

Master of Laws
  • Die Bilanzierung von Leasingverhältnissen beim Leasinggeber nach IFRS 16
  • Die Bilanzierung von Leasingverhältnissen beim Leasingnehmer nach IFRS 16
  • Rangrücktritt in der Handels- und Steuerbilanz vor dem Hintergrund der BFH-Rechtsprechung
  • Hedge Accounting nach IFRS 9
  • Finanzielle und nichtfinanzielle Leistungsindikatoren im Konzernlagebericht - Eine empirische Untersuchung
  • Die Prüfung von Compliance-Systemen und die Bedeutung von Compliance-Systemen für die Abschlusspüfung
  • Die Verantwortlichkeit des Abschlussprüfers bei "Fraud"
  • Die Eignung des IDW S10 für handelsrechtliche Bilanzierungszwecke
  • Erlöserfassung bei Mehrkomponentengeschäften nach IFRS 15
  • Going concern in der Abschlussprüfung - eine empirische Analyse
  • Fehler im handelsrechtlichen Jahresabschluss und in der Steuerbilanz
  • Bilanzielle Behandlung von Leasinggeschäften über immaterielle Güter in Steuerbilanz und Handelsbilanz insbesondere nach IFRS
  • Die Haftung des Abschlussprüfers
  • Risikomanagement aus Sicht der gesetzlichen Abschlussprüfung
  • Bilanzielle Behandlung von Kosten der Abraumbeseitigung nach HGB und IFRS
  • Der Geschäfts- oder Firmenwert nach BilMoG - Eine empirische Untersuchung
  • Bilanzierung von Pensionsrückstellungen nach HGB vor und nach BilMoG - Eine empirische Untersuchung
  • Die Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen nach IFRS unter Berücksichtigung der Reformvorschläge zu IAS 19
  • Die Bilanzierung Spenden sammelnder Organisationen nach HGB
  • Der Markt für Prüfungsleistungen
  • Fair Value Measurement nach den Vorschlägen des IASB
  • Sachdividenden und ihre bilanzielle Berücksichtigung
  • Die Eignung von HGB- und IFRS-Einzelabschlüssen zur Ausschüttungsbemessung und Alternativen
  • Die Bilanzierung von Leasingverhältnissen nach IFRS DP/2009/1 und die Anwendbarkeit des Right-of-use-Ansatzes in der Rechnungslegung nach HGB
  • Die Bilanzierung latenter Steuern nach HGB in der Fassung des BilMoG
  • Der Konsolidierungskreis nach HGB und IFRS unter Berücksichtigung von ED 10
  • Anpassungserfordernisse bei der Bilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwertes nach HGB aufgrund des BilMoG
  • Die Bilanzierung strukturierter Finanzinstrumente nach HGB
  • Die Vorschläge zur Erlöserfassung (revenue recognition) des IASB
  • Angabepflichten für Kreditinstitute nach IFRS 7 und deutschen aufsichtsrechtlichen Bestimmungen (insb. SolvV)
  • Die Bilanzierung nach IFRS bei Aufgabe der Going-Concern-Prämisse
  • Gewinnrealisierung nach HGB im Fall von Rückerwerbsverpflichtungen, Rückerwerbsoptionen und Andienungsrechten
  • Die Abgrenzung des Begriffs "Eigenkapital" nach HGB und IFRS
  • Die Konsolidierung von Zweckgesellschaften nach IFRS und HGB im Hinblick auf die Infomationsfunktion vor dem Hintergrund des Entwurfes des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes
Bachelor of Laws 
  • Die Abgrenzung materieller und immaterieller Güter in der Rechnungslegung
  • Alternative Performance Measures in der Praxis von DAX30-Unternehmen
  • Alternative Performance Measures in der Praxis von MDAX-Unternehmen
  • Besonderheiten der handelsrechtlichen Rechnungslegung von Personenhandelsgesellschaften
  • Ertragerfassung bei Geschäften mit Rückkaufvereinbarungen -ein kritischer Vergleich von IDW ERS HFA 13 und den IFRS-Regelungen
  • Die Bilanzierung von Wandelschuldverschreibungen nach HGB
  • Die Kapitalflussrechnung nach DRS 21
  • Die Bilanzierung öffentlicher Zuschüsse/Zulagen
  • Die Bestimmung des Erlöses im 5-Stufenmodell nach IFRS 15
  • Der Geschäfts- oder Firmenwert nach HGB
  • Die Abzinsung von Pensionsrückstellungen im handelsrechtlichen Abschluss
  • Erlöserfassung bei Abschlagszahlungen nach HGB
  • Erlöserfassung bei Rückgabe- und Rücknahmerechten nach IFRS 15
  • Impairment nach IFRS 9
  • Die Neudefinition der Umsatzerlöse nach BilRUG
  • Ansammlungsrückstellungen in der handelsrechtlichen Bilanzierung
  • Leasing von immateriellen Gütern
  • Bilanzierung von Pfandgeldern nach Handels- und Steuerrecht
  • Bilanzielle Folgen konzerninterner Umstrukturierungen
  • Die handelsrechtliche Bilanzierung von Tauschgeschäften
  • Der Saldierungsbereich bei der Bilanzierung von Rückstellungen nach HGB
  • Abschreibungsmethoden für Sachanlagen und immaterielles Vermögen nach IAS 16 und IAS 38 - eine kritische Analyse vor dem Hintergrund der Änderung 2014
  • Das Höchstwertprinzip auf der Passivseite der Handels- und Steuerbilanz
  • Die Bilanzierung von Altersteilzeitverplichtungen
  • Die bilanzielle Behandlung der vergünstigten Abgabe von Mobilfunkgeräten nach HGB
  • Die Wahrscheinlichkeit der Inanspruchnahme als Voraussetzung für den Ansatz von Rückstellungen nach HGB und IFRS - ein Vergleich unter Berücksichtigung des Urteils OLG Frankfurt v. 12.11.2013, 5 U 14/13
  • Abriss- und Wiederherrichtungsverpflichtungen in der Rechnungslegung nach HGB
  • Die Beendigung von Bewertungseinheiten in der handelsrechtlichen Bilanzierung
  • Die Abbildung mittelbarer Altersversorgungszusagen im Abschluss nach HGB
  • Kapitalkonsolidierung bei sukzessivem Anteilserwerb
  • Zweckgesellschaften nach HGB und IFRS
  • Bilanzierung von "angeschafften" Rückstellungen
  • Bilanzierung von Altersteilzeitverpflichtungen nach IFRS
  • Währungsumrechnung von Abschlüssen in Fremdwährung bilanzierender Tochterunternehmen nach IAS 21
  • Die Bedeutung der Rechnungslegung im Rahmen der Club-Lizenzierung im Profifußball insb. im Hinblick auf Financial Fairplay
  • Fair Value von Financial Assets nach IFRS 13 - eine kritische Würdigung
  • Bilanzierung von Software nach HGB und IFRS
  • Die Bilanzierung konzerninterner Verschmelzungen
  • Schuldbeitritt und Erfüllungsübernahme in der Bilanzierung
  • Währungsumrechnung im handelsrechtlichen Jahresabschluss nach BilMoG
  • Rechnungslegung in der Insolvenz
  • Mehrkomponentengeschäfte in der handelsrechtlichen Rechnungslegung
  • Personenhandelsgesellschaften und latente Steuern nach BilMoG
  • Joint Arrangements nach IFRS 11 unter besonderer Berücksichtigung der Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • Konterninterne Umwandlungsvorgänge im Konzernabschluss nach HGB und IFRS
  • Die Anwendbarkeit des Komponentenansatzes im Sinne des IAS 16 in der HGB-Rechnungslegung
  • Auswirkungen von Earn-Out-Klauseln und anderen Instrumenten der fortgeführten Involvierung des Veräußerers auf die Beurteilung von Mutter-Tochter-Verhältnissen nach HGB
  • Bilanzierung von derivativen Finanzinstrumenten nach HGB
  • IFRS 10 - Consolidated Financial Statements - Eine kritische Würdigung
  • Nachhaltigkeitsberichte als Informationsinstrument
  • Die Bilanzierung von Bewertungseinheiten nach HGB
  • Die Verschmelzung von Schwestergesellschaften im Jahresabschluss nach HGB
  • Die Bilanzierung von Rückstellungen nach hessischer GemHVO-Doppik im Vergleich zu den handelsrechtlichen Vorschriften
  • Die Bewertung von financial liabilities nach IFRS unter Berücksichtigung der Reformvorschläge
  • Ansatz immaterieller Vermögensgegenstände/-werte in der Erwerbsbilanz nach HGB und IFRS
  • Die Bilanzierung von Webseiten nach HGB und IFRS
  • Bilanzierungsprobleme bei "Bad Banks" nach Finanzmarktstabilisierungsgesetz
  • Die bilanzielle Behandlung eines Debt-Equity-Swap nach HGB und IFRS
  • Regelmäßige Kategorisierung und Bewertung von Finanzinstrumenten nach IFRS 9 (2009)
  • Auswirkungen von Großreparaturen und Großinspektionen auf den Abschluss nach HGB und IFRS
  • Entwicklung eines Kostenrechnungssystems als Basis für Preiskalkulationen und Preisbeurteilungen in der Logistik am Beispiel der ..... GmbH
  • Die Vorschläge des IASB zum Projekt "Financial Statement Presentation" und ihre Auswirkungen auf die Finanzanalyse
  • Rechtliche und wirtschaftliche Verursachung von Verpflichtungen im Hinblick auf die Passivierung von Rückstellungen nach HGB
  • Abgang von financial assets nach IFRS
  • Die Bilanzierung des Eigenkapitals von Personenhandelsgesellschaften nach IFRS unter Berücksichtigung der Reformvorschläge
  • Die Bilanzierung von Mezzanine Kapital nach IFRS
  • Die Bilanzierung des Geschäfts- oder Firmenwertes vor dem Hintergrund des RegE BilMoG
  • Die Bildung von Bewertungseinheiten im handelsrechtlichen Jahresabschluss nach RegE BilMoG
  • Die Bilanzierung des immateriellen Anlagevermögens nach RegE BilMoG und IAS 38
  • Die Bilanzierung von zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten und aufgegebenen Geschäftsbereichen
  • Die Bilanzierung von Finanzinstrumenten vor dem Hintergrund der Subprime-Krise
  • Zeitbewertung von Finanzinstrumenten nach RefE BilMoG
  • Abschlussprüfung und Corporate Governance
  • Die Bilanzierung von Pensionsrückstellungen vor dem Hintergrund des RefE BilMoG
  • Tausch von Sportlern im Profifußball in der Bilanzierung nach HGB und IFRS
  • Der Prüfungsansatz nach IDW PS 261 im Vergleich zu den aktuellen Entwürfen der ISA zum Prüfungsansatz
  • Beyond Budgeting
  • Rechnungslegung nach IFRS im Sinne des SME-Entwurfes im Vergleich zu einer HGB-Rechnungslegung für mittelständische Unternehmen
  • Ansatz und Bewertung ausgewähler Bilanzposten in der doppischen kommunalen Rechnungslegung - ein kritischer Vergleich zwischen HGB und IPSAS
  • Die Bilanzierung von ERP-Software beim Erwerber nach IFRS im Vergleich zur Bilanzierung nach HGB
  • Die Anwendbarkeit des Component Approach nach IAS 16 in HGB-Abschlüssen
  • Die Bewertung von Beteiligungen an ertragsschwachen Unternehmen in HGB-Abschlüssen
  • Die Abbildung von Kundenbindungsprogrammen in Abschlüssen nach IFRS und HGB
  • Eine kritische Würdigung des Management Approach im Rahmen der Segmentberichterstattung am Beispiel des IFRS 8
Studiengang Business Administration
  • Die Aktivierung von Fremdkapitalkosten nach HGB und IFRS vor dem Hintergrund von ED IFRS 23
  • Möglichkeiten und Grenzen der internen Unternehmenssteuerung mittels Humankapitalgrößen
  • Möglichkeiten und Grenzen einer Konvergenz von internem Rechnungswesen und externer Rechnungslegung insb. vor dem Hintergrund eines Übergangs auf IFRS
  • Die Eignung von ERIC als interne Steuerungsgröße im Vergleich zu anderen wertorientierten Steuerungsgrößen

zurück