Prof. Dipl.-Ing. Ralf Kunze | Studiengangsleiter Innenarchitektur

Allgemein:

Raumnummer: B2 123
E-Mail: ralf.kunze(at)remove-this.hs-rm.de
Telefon: +4961194952189

Anschrift:

Unter den Eichen 5
65195 Wiesbaden

Sprechzeiten:

Dienstag 17.00-18.00h und Donnerstag 8.30-9.30h,
z.Zt. nur nach vorheriger Terminvereinbarung

Lebenslauf

 Prof. Dipl.-Ing. Ralf Kunze, geboren 1963 in Bremen

Fachgebiet „Designgrundlagen“ im Studiengang Innenarchitektur, Fachbereich Design Informatik Medien

Ralf Kunze studierte Architektur an der Technischen Universität Braunschweig und der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich. 1992 schloss er das Studium ab.

1992 arbeitete Kunze im Hamburger Architekturbüro Prof. von Gerkan, Marg und Partner an nationalen und internationalen Wettbewerben und Gutachten. 1993 wechselte Kunze als Projektleiter für eine Reihe anspruchsvoller Realisierungen zum Schweizer Architekten Marc-Olivier Mathez, bevor er sich in Berlin selbständig machte: 1996-2011 als „dko architekten - Dierks Kunze Oevermann“ und 2011 Gründung von "L:ard"- als "Labor für architektur, raumgestaltung und design".

Im eigenen Büro „dko“ betreute er mit seinen Partnern unter anderem die denkmalgerechten Rekonstruktionen, Ausstattungen und Erweiterungen für die Finnische- und Königlich Dänische Botschaften in Berlin als Generalplaner; Umbauten und Interieur für den SPIEGEL-Verlag in Hamburg und die LUFTHANSA auf den Flughäfen Berlin-Tegel und Dresden; Erweiterungen der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin; die Sanierung des ETERNIT-Headquaters in Heidelberg und diverse Wohnbauten von Einfamilienhäusern bis zur Planung ganzer  Wohnquartiere. Zu den besonders reizvollen Aufgaben der letzten Jahre gehört die Planung und Realisierung des außergewöhnlich naturnahen Fünf-Sterne-Hotels BUDERSAND auf Sylt.

Ein DAAD Stipendium für die Schweiz und ein USA –Reisestipendium im Rahmen der Verleihung des „Georg-Ludwig-Laves“-Preises der niedersächsischen Landesregierung, den Kunze als Auszeichnung für seine Diplomarbeit erhielt, förderten früh seinen individuellen Weg künstlerisch-wissenschaftlichen Arbeitens. Die Teilnahme an mehreren Workshops und Ausstellungen im In- und Ausland boten ihm wiederholt die Gelegenheit, seine theoretischen Überzeugungen in konkreten Bauten und künstlerischen Fiktionen einer Fachöffentlichkeit vorzustellen.

Seine ersten Schritte im akademischen Lehrbetrieb machte Kunze schon als Tutor für die Einführung ins Entwerfen am Institut für Baugestaltung und später  als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Architektur- und Raumgrundlehre bei Prof. Berthold Penkhues an der Technischen Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig, wo er seit 1999 zusätzlich mehrere Lehraufträge u.a. für Realisierungspraxis und Projektmanagement erfüllte. 2005 kam er für eine Vertretungsprofessur für Designgrundlagen an die Fachhochschule Wiesbaden und folgte 2007 dem Ruf für dieses Fachgebiet mit der Ausrichtung auf Raumgestaltung an die jetzige Hochschule RheinMain.

Ralf Kunze wirkte maßgeblich an den neuen Bachelor- und Masterstudiengängen Innenarchitektur mit. Gremienarbeit als Studiengangsleiter, Berufungskommissionsvorsitze, Mitglied von Prüfungsausschuss,  Fachbereichsrat etc. Jedoch gilt die größte Leidenschaft an der Hochschule der Betreuung engagierter Studierender, denen er sich voll und ganz in Lehre und künstlerischer Forschung widmen möchte...