Prof. i.R. Dr. Thomas J. Feuerstein | Berufliche Sozialisation, Qualitative Forschungsmethoden

Anschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Sprechzeiten:

KONTAKT: feuerstein.jth[at]gmx[.]de

FÜR WEITERE INFORMATIONEN UNTERSTRICHENE LINKS ANKLICKEN -- >

LEBENSLAUF

1966 - 1968
Studium an der Universität in Mainz auf den Gebieten der Theologie, Philosophie, Pädagogik, Soziologie, Psychologie
1968 - 1972
Studium an der Universität in Münster mit den Promotionsfächern Erziehungswissenschaft (Hauptfach), Soziologie, Philosophie
1971 - 1972

Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes; Promotionsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen
29.01.1973

Promotion innerhalb der Philosophischen Fakultät der Universität Münster mit dem Thema: "Emanzipation und Rationalität einer kritischen Erziehungswissenschaft. Methodologische Grundlagen im Anschluß an Jürgen Habermas" bei den Professoren H. Blankertz, H.-J. Krysmanski, W. Oelmüller
1973 - 1981

Wissenschaftlicher Assistent im Fachbereich Erziehungswissenschaft der Gesamthochschule Duisburg für Allgemeine Pädagogik, Schwerpunkt Berufspädagogik
1981 - 1995

Professor (C 2) an der Fachhochschule Wiesbaden, Fachbereich Sozialwesen; Lehrgebiet Berufliche Sozialisation unter bes. Berücksichtigung gesellschaftlicher und persönlichkeitstheoretischer Aspekte von beruflicher Bildung, Arbeitstätigkeit und Arbeitslosigkeit
Ab 01.11.1995

Professor (C 3) an der Fachhochschule Wiesbaden, Fachbereich Sozialwesen
1998 - 2000
Dekan des Fachbereichs Sozialwesen
Ab 01.09.2009
Hochschule RheinMain, University of Applied Sciences Wiesbaden Rüsselsheim Geisenheim, Fachbereich Sozialwesen, Department of Applied Social Studies
Lehrgebiete 2007 - 2010: Berufliche Sozialisation, Methoden qualitativer Sozialforschung in der Sozialen Arbeit, Arbeitsweltbezogene Jugend- und Sozialarbeit

PUBLIKATIONEN

Open Access-Publikationen
[2] Feuerstein, Th.J.: Manual Computerunterstützte Netzwerkanalyse (CANA©) und Netzwerkförderung. Ein flexibles Verfahren für die Ausbildung und Praxis Sozialer Arbeit. Wiesbaden 2005, aktualisiert und erweitert 2010. Abrufbar bei: Social Science Open Access Repository (SSOAR) http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:0168-ssoar-8892

[1]  FEUERSTEIN, Th.J.:  Teilnehmende Beobachtung. Ein Manual für die Ausbildung und Praxis Sozialer Arbeit. © Wiesbaden (Hochschule RheinMain) 2005 

Bücher

[3] Feuerstein, Th.: Zielgruppenanalyse in der sozialpädagogisch orientierten Berufsausbildung. (Veröffentlichungen aus Lehre, angewandter Forschung und Weiterbildung, Bd. 13). Wiesbaden (FH) 1991;
[2] Feuerstein, Th.: Humanisierung der Arbeit und Reform der beruflichen Bildung. Zur persönlichkeitsförderlichen Gestaltung von Lernzielen und Qualifikationsanforderungen. München 1983;
[1] Feuerstein, Th.: Emanzipation und Rationalität einer kritischen Erziehungswissenschaft. Methodologische Grundlagen im Anschluß an Habermas. München 1973

Buchbeiträge
[7] Feuerstein, Th.J.: Computerunterstützte Netzwerkanalyse und Netzwerkarbeit. In: BOCK, K./MIETHE, I. (Hrsg.): Handbuch Qualitative Methoden in der Sozialen Arbeit. Opladen 2010, 446-452;
[6] Feuerstein, Th. J.: Computerunterstützte Netzwerkanalyse (CANA©) und Netzwerkförderung. Ein flexibles Verfahren für die Ausbildung und Praxis Sozialer Arbeit. In: MIETHE, I. u.a. (Hrsg.): Rekonstruktion und Intervention.Buchreihe Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit, Band 4. Opladen 2007, 115-128;
[5] Feuerstein, Th. J.: Ethnographisches Fremdverstehen in der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher. In: AG BERUFSBILDUNGSFORSCHUNGSNETZ/EULER, D. (Hg.): Berufliches Lernen im Wandel - Konsequenzen für die Lernorte? Nürnberg (BeitrAB 214) 1998, 133-143;
[4] Feuerstein, Th.: Informations- und Kommunikationsaustausch zwischen Hochschulen und Einrichtungen der Bildungspraxis. In: DIEPOLD, P./RUSCH-FEJA, D. (Hg.): Bildungsdokumentation Heute: Fachinformation für Wissenschaft und Praxis. Berlin 1994, 75-78;
[3] Feuerstein, Th.: Theoretische und methodische Probleme einer persönlichkeits- und arbeitsbezogenen Qualifikationsanforderungsanalyse neuer Formen der Arbeitsgestaltung. In GEORG, W./KISSLER, L. (Hg.): Arbeit und Lernen. Frankfurt M. 1982, 117-148;
[2] Feuerstein, Th.: Methodologische Schwierigkeiten einer kritischen Erziehungswissenschaft und Perspektiven zu ihrer Überwindung. In: CLAUSSEN, B./SCARBATH, H. (Hg.): Konzepte einer kritischen Erziehungswissenschaft. München 1979, 105-116;
[1] Feuerstein, Th.: Kompetenzentwicklung und berufliche Sozialisation. In GRIESE, H. M. (Hg.): Sozialisation im Erwachsenenalter. Ein Reader zur Einführung in ihre theoretischen und empirischen Grundlagen. Weinheim; Basel 1979, 165-178

Zeitschriftenbeitäge
[12] Feuerstein, Th. J.: Computer Aided Case Management (CACM). Ein biographie‑ und netzwerkorientiertes Verfahren für die Qualitätsentwicklung in der arbeitsweltbezogenen Jugendsozialarbeit. In: Jugend Beruf Gesellschaft 1999, S. 95‑100;
[11] Feuerstein, Th. J.: Biographie- und netzwerkorientiertes Case Management. Ein Computerunterstütztes Verfahren für die Praxis der Sozialarbeit am Beispiel der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher. In: neue praxis 1997, Heft 4, 363-371;
[10] Feuerstein, Th.: DFÜ im Sozialwesen. Soziales Netz Telekommunikation (SONETT). In: FHW Journal. Zeitschrift der Fachhochschule Wiesbaden. 1994, Heft 2, 18-20;
[9] Feuerstein, Th.: Ausbildung & Arbeit: selbstorganisiert. In: päd. extra. Magazin für Erziehung, Wissenschaft und Politik 1984, 19-22;
[8] Feuerstein, Th.: Zielgruppenanalyse in der sozialpädagogisch orientierten Berufsausbildung. In: FHW Journal. Zeitschrift der Fachhochschule Wiesbaden 1992, Nr. 26, 30 f.;
[7] Feuerstein, Th.: Selbstorganisierte Ausbildungs- und Arbeitsformen. Entstehungsbedingungen, Erfahrungen, Entwicklungstendenzen. In: KELL, A./LIPS-MEIER, A. (Hg.): Berufliches Lernen ohne berufliche Arbeit? ZBW, Beiheft 5, 1984, 111-115;
[6] Feuerstein, Th.: Qualifikationsanforderungen neuer Formen der Arbeit. Strategien betrieblicher Qualifizierung und arbeitsorganisatorische Bedingungen qualifizierter Berufsbildung und Arbeit. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 1980, 658-670 ;
[5] Feuerstein, Th.: Persönlichkeitsbezogne Analyse und menschengerechte Gestaltung von beruflichen Lern- und Arbeitsprozessen aus entwicklungs- und kompetenztheoretischer Sicht. In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 1980, Beiheft I, 99-108;
[4] Feuerstein, Th.: Humanisierung der Arbeit und Berufsbildungsreform. Aufgaben und Chancen der Berufspädagogik. In: Zeitschrift für Pädagogik 1978, 429-446;
[3] Feuerstein, Th.: Persönlichkeitsentwicklung, Arbeitsorganisation und berufliche Bildung. (Skizze eines Forschungsprojektes, Teil I). In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 1977, 296-309;
[2] Feuerstein, Th.: Persönlichkeitsentwicklung, Arbeitsorganisation und berufliche Bildung. (Skizze eines Forschungsprojektes, Teil II). In: Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik 1977, 462-470
[1] Feuerstein, Th.: Methodologische Schwierigkeiten einer kritischen Erziehungswissenschaft und Perspektiven zu ihrer Überwindung. In: Pädagogische Rundschau 1975, 163-177; wieder abgedruckt in: CLAUSSEN, B./SCARBATH, H. (Hg.): Konzepte einer kritischen Erziehung;

Vorträge
[6] Feuerstein, Th. J.: Computerunterstützte Netzwerkanalyse und Netzwerkförderung; Tagung „Rekonstruktion und Intervention – Interdisziplinäre Beiträge zur rekonstruktiven Sozialarbeitsforschung“, 12.-14.01.2006 an der Evangelischen Fachhochschule Darmstadt; Veranstalter: Netzwerk für rekonstruktive Sozialarbeitsforschung und Biografie
[5] Feuerstein, Th. J.: Sozialpädagogische Diagnostik in der Jugend(-berufs)hilfe; Bundeskongress Soziale Arbeit vom 20.-22.09.2001 in Mainz und Wiesbaden
[4] Feuerstein, Th. J.: Zur Kooperation von Lernorten, Ausbildern, Berufs- und Sozialpädagogen in der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher. Dargestellt an Fallbeispielen computerunterstützten Case Managements (CACM); Frühjahrstagung der Sektion Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 07.-09.03.2001 in Mainz
[3] Feuerstein, Th. J.: Biographie- und netzwerkorientiertes Case Management in der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher; 16. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE) vom 17.-20.3.1998 in Hamburg, Vortrag im Forum "Berufliche Bildung, Weiterbildung"
[2] Feuerstein, Th. J.:: Ethnographisches Fremdverstehen in der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher. Ein computerunterstützes Verfahren für die Praxis sozialpädagogisch orientierter Berufsausbildung; 3. Forum zur Berufsbildungsforschung "Berufliches Lernen im Wandel - Konsequenzen für die Lernorte?" vom 23.-24.9.1997 an der Universität Erlangen-Nürnberg
[1] Feuerstein, Th. J.: Off Line- und On Line-Datenbanken für SozialpädagogInnen, eine Live-Demonstration; Hessische Hochschultage 1994 "Hochschulen in der Region - für die Region", aus der Forschung des Fachbereichs - 20 Jahre Sozialwesen in Wiesbaden

PROJEKTE

Mehr Infos zu einzelnen Projekten erhalten Sie, wenn Sie auf die Projekt-Titel klicken.

 Computerunterstützte Netzwerkanalyse (CANA©) und Netzwerkförderung (2005-2009) Ein flexibles Verfahren für die Ausbildung und Praxis Sozialer Arbeit zur computerunterstützten Erhebung, Visualisierung, Auswertung und Förderung sozialer Netzwerkbeziehungen (s.a. >Publikationen<, >Manual + Tools< und www.kibb.de/wlk32361.htm )

 Teilnehmende Beobachtung (2005-2009) Ein Manual für die Ausbildung und Praxis Sozialer Arbeit (Download unter >Manual + Tools<)

Wissenschaftliche Begleitung/Evaluation des BQF-Programms (2005-2006) Beteiligung an der Evaluation des BQF-Programms "Kompetenzen fördern – Berufliche Qualifizierung für Zielgruppen mit besonderem Förderbedarf" des BMBF, www.kompetenzen-foerdern.de, in Kooperation mit der Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH (GIB), Berlin, www.gib-online.de, mit einer Fallstudie „Betriebliche Erst-Ausbildung in Teilzeit" (BEAT), ein Modellprojekt zur beruflichen Integration von jungen, insbesondere allein erziehenden Müttern und Vätern bis 25 Jahre, Träger: RE/init e.V., Arbeitsförderungsinitiative Recklinghausen, tzba.reinit.net. Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung und Evaluation: www.kompetenzen-foerdern.de/band_IV_bqf_programm.pdf 

Qualitative Diagnostik in der sozialpädagogisch orientierten Berufsvorbereitung und -ausbildung (2001)
 Fortbildungsmodul für das Fortbildungsprojekt CO-TRAIN des Instituts für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS) GmbH Frankfurt (jetzt Offenbach), Landesbüro Sachsen, Chemnitz

 Computerunterstütztes Case Management (CACM©) (2001)
 Ein computerunterstütztes Verfahren für die Praxis der Sozialarbeit am Beispiel der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher (s.a. Publikationen).

Biographie- und netzwerkorientiertes Case Management in der beruflichen Bildung benachteiligter Jugendlicher Forschungssemester WS 1996 (s. Publikationsliste)

Prozess- und netzwerkorientierte Förderdiagnostik in der Jugendberufshilfe Forschungsprojekt 1994-1995 (s. Publikationsliste)

Neue Technologien und die berufliche Bildung benachteiligter Jugendlicher
 Forschungssemester, WS 1992

Soziales Netz Telekommunikation (SONETT) Projekt "Soziales Netz Telekommunikation (SONETT)" der Sozialwesenfachbereiche der Bundesrepublik Deutschland. Förderung durch den Bundesminister für Forschung und Technologie über das Deutsche Forschungsnetz (s. Publikationen)

Zielgruppen und Konzeptionen sozialpädagogisch orientierter Berufsausbildung Forschungsprojekt. Förderung durch den Sonderfonds der Fachhochschule Wiesbaden für "Forschung und Entwicklung" zum Aufbau eines "Wissens- und Technologietransfers" (s. Publikationen)

Selbstorganisierte Ausbildungs- und Arbeitsformen
 Forschungssemester, SoSe 1984 (s. Publikationen)

Humanisierung der Arbeit und Reform der beruflichen Bildung
 Durchführung des Forschungsprojektes "Humanisierung der Arbeit und Reform der beruflichen Bildung". Zur arbeitsorganisatorischen und curricularen Abstimmung von Qualifikationsanforderungen humanisierender Formen der Arbeit und Lernzielen der Berufsbildungsreform"; Förderung durch den Bundesminister für Forschung und Technologie über die DFVLR-Projektträgerschaft "Humanisierung des Arbeitslebens" (s. Publikationen)

Berufliche Sozialisation und Persönlichkeitsentwicklung
 Entwicklung des Forschungsprojektes "Berufliche Sozialisation und Persönlichkeitsentwicklung ..."; Förderung durch den Minister für Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-West-falen (1975-1977) (s. Publikationen)

Manuals und Tools

Manual Computerunterstützte Netzwerkanalyse (CANA)und Netzwerkförderung (PDF 270 KB)