Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Studium im Ausland

Ein Auslandsaufenthalt während Ihres Studiums bietet Ihnen die Möglichkeit, wichtige fachliche und studienbezogene Erfahrungen zu sammeln, aber auch Ihren persönlichen Horizont zu erweitern. Dabei ist es möglich, ein oder mehrere Studiensemester an einer ausländischen Hochschule zu verbringen und/oder ein Auslandspraktikum zu absolvieren. Ebenso bieten sich Sprachkurse an ausländischen Hochschulen an oder die Möglichkeit, die Abschlussarbeit im Ausland anzufertigen.

Mit der Vorbereitung eines Auslandsaufenthaltes sollten Sie mindestens ein Jahr vor Ihrem geplanten Aufenthalt beginnen. Zum einen haben einige Stipendienprogramme sehr lange Bewerbungsfristen, zum anderen müssen Sie je nach Land einige Formalitäten (z.B. Beantragung eines Visums) erledigen.

Es gibt für Sie zwei Möglichkeiten, ein Auslandssemester zu absolvieren: Sie können sich für einen Platz an einer Partnerhochschule Ihres Fachbereichs bzw. Studiengangs bewerben. Oder Sie bewerben sich selbstständig an einer ausländischen Hochschule Ihrer Wahl.

Bei der Planung eines Auslandsaufenthaltes sollten Sie unbedingt Kontakt mit dem/der Auslandsbeauftragten Ihres Fachbereiches aufnehmen, Sie erhalten dort wichtige Informationen über die Partnerhochschulen Ihres Fachbereiches und ggf. über fachbereichsinterne Austauschprogramme. Bitte kommen Sie auch rechtzeitig zu einem Beratungsgespräch zu uns ins Büro für Internationales.

Folgende Fragen werden auf dieser Seite beantwortet

 

Wie kann ich mich auf einen Auslandsaufenthalt vorbereiten?

Unsere Hochschule bietet Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten, sich auf den Auslandsaufenthalt vorzubereiten. Im Sprachenzentrum können Sie Ihre Sprachkenntnisse auffrischen. Das Buddy-Programm der Hochschule bietet Ihnen die Gelegenheit, Kontakt zu Austauschstudierenden hier in Wiesbaden, Rüsselsheim oder Geisenheim aufzunehmen. So haben Sie die Möglichkeit, aus erster Hand Informationen zu Partnerhochschulen und dem Leben in unterschiedlichen Ländern zu erhalten.

nach oben


Benötige ich ein Visum?

Als EU-Bürger benötigen Sie kein Visum für den studienbedingten Aufenthalt in anderen EU-Ländern. Sollten Sie einen Auslandsaufenthalt in einem Nicht-EU-Staat planen, informieren Sie sich rechtzeitig über deren Einreise- und Visumsbestimmungen.
Nicht-EU-Bürger: Auch wenn Sie im Besitz einer permanenten Aufenthaltserlaubnis für Deutschland sind, können sich die Einreise- und Aufenthaltsbestimmungen für Sie unterscheiden. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei der entsprechenden Auslandsvertretung!

nach oben


Was muss ich bei der Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung beachten?

Mit der Teilnahme an Austauschprogrammen oder der Zusage eines Stipendiums ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Kümmern Sie sich aus diesem Grund rechtzeitig um einen ausreichenden Versicherungsschutz.

Bitte erkundigen Sie sich, welche Krankenversicherung Sie in Ihrem Zielland benötigen und lassen Sie sich von Ihrer Krankenkasse beraten. Informieren Sie sich ebenfalls, welchen Versicherungsschutz Sie zusätzlich benötigen.
Für einen Aufenthalt in einem der EU-Mitgliedstaaten können sich gesetzlich krankenversicherte Studierende von Ihrer Krankenkasse die sogenannte European Health Insurance Card (EHIC) ausstellen lassen. Für privat versicherte Studierende gelten andere Regelungen, die Sie bei Ihrer Krankenversicherung erfragen können.

Über das Studentenwerk Frankfurt am Main sind alle Studierenden während Ihres Auslandsstudiums und -praktikums sowohl unfall- als auch haftpflichtversichert. Nähere Infos hierzu hier.

Umfassenden Schutz bietet Ihnen die kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung des DAAD. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Lassen Sie sich in jedem Fall vor Ihrem Auslandsaufenthalt zu Versicherungsfragen von Versicherungen beraten!

nach oben