Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Kurzzeitdozenturen/Aus- und Weiterbildung im Ausland (ERASMUS+)

ERASMUS+ (Laufzeit 2014 - 2020) ist das neue EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. in diesem Rahmen können unter anderem Kurzzeitdozenturen an einer ERASMUS-Partnerhochschule sowie Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Lehrenden und Hochschulpersonal gefördert werden. Des Weiteren können Aufenthalte von ausländischem Unternehmenspersonal an der Hochschule RheinMain gefördert werden.

Die Förderung über ERASMUS+ bietet Ihnen:

  • Einen Aufenthalt auf der Basis eines abgestimmten Programms
  • Fachlichen Austausch und neue Perspektiven
  • Stärkung der eigenen Kompetenzen
  • Ausbau und Vertiefung von Netzwerken

Folgende Länder nehmen am ERASMUS-Programm teil (ERASMUS-Raum):
EU-Mitgliedstaaten, Island, Liechtenstein, Norwegen, Türkei

Mehr Informationen zu den Fördermöglichkeiten und zur Antragstellung finden Sie unter dem jeweiligen Link:

Mobilität zur Unterrichtszwecken

Mobilität zur Fort- und Weiterbildung

Förderung von ausländischem Unternehmenspersonal an der Hochschule

Bei Fragen sprechen Sie uns gerne an.
Kontakt: Eva Bauer, ERASMUS-Koordinatorin, Tel. 0611 9495-1577, eva.bauer[at]hs-rm[.]de