Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Dynamic SME

Im Mittelpunkt des Marie Curie-Projektes  "Dynamic SME" steht der zu erprobende Netzwerkansatz für eine nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU, englisch: SME) unter turbulenten ökonomischen und sozialen Bedingungen.

An dem für die Hochschule RheinMain von Prof. Dr. Klaus North geleiteten Projekt beteiligt sich als europäische Einrichtung zukünftig die portugiesische Universidade do Minho und als nichteuropäische, mit der EU assoziierte Projektpartner die Universidade Federale de Santa Catarina in Florianopolis (Brasilien) und die Universidad Nacional de Rosario (Argentinien).

Neben dem Transfer von erfahrenen Wissenschaftlern (Senior Researchers) adressiert die EU-Förderung überwiegend den wissenschaftllichen Austausch von angehenden Doktoranden (Förderschwerpunkt: International Research Staff Exchange (IRSES).

Erfahren Sie mehr bei Klick auf Dynamic SME

Folgende Filme in englisch, spanisch und portugiesisch sind dazu entstanden:

Competence Matrix                     Internal Communication         Business Intelligence

Knowledge Market                      Idea Competitions                  Lessons Learned

Die Filme finden Sie bei Klick auf:

 

 

 

 


AllWiss

Das Projekt allwiss untersuchte die spezifischen Belastungsfaktoren und Ressourcen im Bereich der Wissensarbeit sowie deren Wechselwirkungen in drei Dimensionen Arbeiten, Lernen und Leben. Ein KMU-geeigneter Instrumenten-Mix zur Verbesserung der Work-Learn-Life-Balance zum Nutzen der Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollte entwickelt und betrieblich erprobt werden.

Das Forschungsprojekt wurde vom Bundesministerium für Bildung (BMBF) und Forschung sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Der allwiss-Verbund unter Konsortialführung der Universität Trier bestand aus Praxis- und Valuepartnern und wurde weiter wissenschaftlich komplettiert durch die Leibniz Universität Hannover und die Hochschule RheinMain, International Business Administration, Prof. Dr.-Ing. Klaus North.

Erfahren Sie mehr bei Klick auf allwiss 


Wachstum lernen - lernend wachsen

In dem BMBF-Vorhaben wurde ein neues Konzept "Kompetenzorientiertes Management" erarbeitet, um Wachstum und Innovation ganzheitlich steuerbar zu gestalten.
Das Projekt fand parallel in drei Wirtschaftsregionen unter der RKW Deutschland GmbH statt. Es beteiligte mehr als 120 Unternehmen.
Die wissenschaftliche Projektleitung oblag Prof. Dr.-Ing. Klaus North vom Fachbereich Wiesbaden Business School. Die Projektevaluation wurde von der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin durchgeführt.

Erfahren Sie mehr bei Klick auf  Wachstum lernen   


 

 

Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz

Das Pflegepersonal ist bei der täglichen Arbeit hohen psychischen und physischen Belastungen ausgesetzt.
Im Rahmen des interdiziplinären BMBF-Verbundprojektes "Pflege Dich selbst" wurden neue Wege zur Bewältigung dieser Belastungen gefunden, die sich nicht nur auf einzelne Präventionsstrategien beschränken. 
Im Alice-Hospital Darmstadt erarbeiteten und erprobten die Pflegekräfte unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr.-Ing. Klaus North neue Formen der Gestaltung der Arbeit, des Umgangs mit Problemen und der offenen Kommunikation untereinander und den anderen Berufsgruppen im Krankenhaus.

Erfahren Sie mehr bei Klick auf  PflegeDichselbst