Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Umwelttechnik (Bachelor of Engineering)

Worum geht's?

Umweltingenieurinnen und -ingenieure sind Generalistinnen bzw. Generalisten in Sachen Umwelt, da die Aufgaben in der Berufspraxis je nach Einsatzgebiet sehr unterschiedlich sind. Neben einem breiten, fundierten Fachwissen werden soziale Kompetenz und Kommunikationsstärke benötigt. Auch betriebswirtschaftliches Denken ist unbedingt erforderlich.

Umweltingenieurinnen bzw. -ingenieure sind in der Lage, sich aufgrund der im Studium vermittelten Grundlagen schnell in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Im Laufe des Studiums erwerben die Studierenden die notwendige Fachkunde für Strahlenschutzbeauftragte, Sicherheitsbeauftragte und Abfall- und Gewässerschutzbeauftragte und können nach entsprechender Berufserfahrung in einem Betrieb diese Funktion wahrnehmen.

Was brauche ich?

Ihr Interesse sollte naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen gelten, die in Verbindung mit Umweltthemen und Energieeffizienz stehen.

Der Fokus ist darauf gerichtet, Ergebnisse der Ingenieur- und Naturwissenschaften unter Berücksichtigung ökologischer und sicherheitstechnischer Erfordernisse in die industrielle und gewerbliche Produktion in begleitende Maßnahmen zum Umweltschutz zu übertragen. Sie werden ausgebildet, um umwelttechnische Prozesse wirtschaftlich zu planen, zu steuern, zu optimieren und zu überwachen und dafür Anlagen und Ausrüstungen zu entwickeln und zu betreiben. Ein Vorpraktikum für den Studiengang Umwelttechnik ist nicht erforderlich.

Was kann ich damit machen?

Umweltingenieurinnen und -ingenieure planen umwelttechnische Anlagen beispielsweise im Bereich der regenerativen Energien, der Wasseraufbereitung, der Abfallbehandlung und des Abwassers. Weitere Einsatzfelder sind die Begleitung umweltgerechter Produktionsabläufe in Großunternehmen, die Planung und der Einsatz ökoeffizienter Energiesysteme, die Entwicklung von Mess- und Überwachungsstationen sowie die Entwicklung und der Einsatz von Umweltsanierungstechniken. Beschäftigung finden sie in jedem Bereich, in dem umweltrelevante Probleme zu lösen sind, z. B.:

  • Anlagenbau,
  • Mittelständische Betriebe,
  • Ingenieurbüros,
  • Unternehmensberatungen,
  • Öffentlicher Dienst,
  • Großunternehmen der chemischen Industrie und anderer Industriezweige,
  • Laboratorien und Forschungsinstitute.
StudienortCampus Rüsselsheim
Regelstudienzeit7 Semester
AkkreditierungsagenturACQUIN
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Zulassung
  • Einschreibeschluss: Anfang März/Ende September
  • Kein Numerus Clausus - Studiengang ist zulassungsfrei
  • Leitet Herunterladen der Datei einEinschreibungsinfos (zum Download)
KontaktDas Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.
Ansprechpartner im Studiengang selbst ist Prof. Dr. Dannenmann.

Mehr Details?
Hier geht es direkt zum Studiengang Umwelttechnik.
Leitet Herunterladen der Datei einHier können Sie sich den Flyer des Studiengangs herunterladen. (PDF)

Zur Online-Einschreibung

 

 

Kontakt

Studien Informations Centrum
Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
D-65197 Wiesbaden

 

T (+)49 (0)611 9495 - 1555
ipunkt[at]hs-rm[.]de
www.hs-rm.de/sic