Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Bio- und Umweltverfahrenstechnik
(Master of Engineering)

Worum geht's?

Das Profil des Masterstudiengangs ist geprägt durch die Vermittlung vertiefender Kenntnisse und Kompetenzen in Spezialgebieten der Bio- und Umweltverfahrenstechnik.

Absolventinnen und Absolventen werden befähigt, wissenschaftliche Methoden in der Praxis und Forschung anzuwenden sowie Lösungskonzepte zu entwickeln. Dazu gehört auch die Befähigung zu verantwortlichem Handeln und zielgerichteten Entscheidungen unter Einbeziehung ökonomischer Aspekte. Der Abschluss ist dem an einer Universität erworbenen Masterabschluss gleichwertig. Er bietet die Chance zur Promotion.

Was brauche ich?

  • Abschluss in Umwelttechnik, Bioverfahrenstechnik sowie vergleichbarer Studiengänge mit mind. 7 Semestern Regelstudienzeit und 210 Credit Points
  • Der erste Studiengang (Bachelor, Diplom) muss mindestens mit dem Prädikat "gut" (Gesamtnote 2,5) abgeschlossen sein.
  • Bei einem Abschluss mit 6 Semestern oder weniger als 210 Credit Points müssen die fehlenden Credits nachgeholt werden. Wurde im vorausgegangenen Studium kein berufspraktisches Semester absolviert, müssen die fehlenden Credit Points durch ein solches erworben werden. Wurde dieses bereits im Umfang von 30 Credit Points abgeleistet, die Gesamtzahl von 210 Credit Points jedoch noch nicht erreicht, sind Lehrveranstaltungen aus dem Programm der Bachelorstudiengänge Umwelttechnik der Hochschule RheinMain bzw. Bioverfahrenstechnik der FH Frankfurt zu absolvieren, die die Vorqualifikation sinnvoll ergänzen.
  • Bewerberinnen und Bewerbern anderer Studiengänge ist das Studium als nicht konsekutives bzw. weiterbildendes Masterstudium möglich; gesonderte Zulassungsvoraussetzungen werden hierfür im Einzelfall vom Prüfungsausschuss festgelegt.

Was kann ich damit machen?

Aufgrund der breit angelegten Ausbildung ergeben sich vielfältige Aufgabenstellungen und Einsatzmöglichkeiten, um technisch planende Tätigkeiten auszuüben und innovative Neu- und Weiterentwicklungen zu forcieren, die in der Bio- und Umweltverfahrenstechnik in Industrie und Wirtschaft von zentraler Wichtigkeit sind.

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs planen und errichten beispielsweise umwelt- und bioverfahrenstechnische Anlagen, sie gehen Entwicklungs-, Untersuchungs- und Überwachungstätigkeiten im Bereich der Bio- und Umweltanalytik nach, implementieren Produktions- und Analytikrichtlinien im biomedizinischen Bereich, entwickeln und setzen Umweltsanierungstechniken ein. Sie bewerten Umweltqualität, planen und setzen ökoeffiziente Energiesysteme ein, erstellen Gutachten, entwickeln Aufreinigungstechniken in der biotechnischen Produktion oder sie arbeiten bei Verfahrens- und Geräteentwicklungen zur miniaturisierten Routinediagnostik für die Medizin-, Umwelt- und Biotechnik mit.
StudienortCampus Rüsselsheim
Regelstudienzeit3 Semester
AkkreditierungsagenturACQUIN
Studienbeginnzum Winter- und Sommersemester
Zulassung
KontaktDas Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.
Ansprechpartnerin im Studiengang selbst ist Prof. Dr. Ursula Pfeifer-Fukumura.

Mehr Details?
Hier geht es direkt zum Studiengang Bio- und Umweltverfahrenstechnik.
Leitet Herunterladen der Datei einHier können Sie sich den Flyer zum Studiengang herunterladen.
Zur Online-Bewerbung

Kontakt

Studien Informations Centrum
Hochschule RheinMain
Kurt-Schumacher-Ring 18
D-65197 Wiesbaden

 

T (+)49 (0)611 9495 - 1555
ipunkt[at]hs-rm[.]de
www.hs-rm.de/sic