AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Feierliche Vergabe der Deutschlandstipendien

Feierliche Vergabe der Deutschlandstipendien am Campus Am Brückweg in Rüsselsheim © Justus Künanz

Am Dienstag, 28. November 2017, fand zum siebten Mal die Stipendienfeier im Rahmen des Deutschlandstipendiums an der Hochschule RheinMain statt. 61 Stipendien von insgesamt 25 Förderern wurden vergeben und durch die Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Christiane Jost, verliehen.

Nach der Begrüßung durch den Präsidenten der Hochschule RheinMain, Prof. Dr. Detlev Reymann, hielt Gernot Grumbach, Mitglied des Hessischen Landtags und Sprecher für Wissenschaft und Kunst der SPD-Fraktion, die Festrede. Die Dankesrede der Studierenden kam von Alina Seidler, Studentin im Masterstudiengang Umweltmanagement und Stadtplanung in Ballungsräumen. Nach dem offiziellen Teil kamen die Stipendiatinnen und Stipendiaten beim Sektempfang mit den Förderern ins Gespräch.

Viele engagierte Förderer
Die Hochschule RheinMain konnte 25 Förderer für die Beteiligung am Stipendienprogramm gewinnen, darunter verschiedene gemeinnützige Organisationen und Unternehmen aus dem Rhein-Main-Gebiet. Erstmals unterstützen die Gemeinnützige Vereinigung zur Förderung der Gesundheitsvorsorge e.V., der Verein Wiesbadener Gesundheitsökonomen e.V., die Marsh GmbH und die ZES ZIMMER Electronic Systems GmbH das Stipendienprogramm.

Das Deutschlandstipendium an der Hochschule RheinMain
Seit 2011 beteiligt sich die Hochschule RheinMain an dem bundesweiten Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Ziel dieses Stipendienprogramms ist es, leistungsstarken und gesellschaftlich engagierten Studierenden durch finanzielle Unterstützung die Chance zu geben, ihr Potenzial besser auszuschöpfen, sowie mehr junge Menschen zu einem Studium zu ermuntern. Die finanzielle Unterstützung der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt zur Hälfte aus Bundesmitteln und zur anderen Hälfte aus Spendengeldern privater Förderer.

Weitere Informationen zum Deutschlandstipendium an der Hochschule RheinMain