AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Erweiterung der MPA Wiesbaden

Bestimmung der Querzugfestigkeit eines Sandwichelements © MPA Wiesbaden

Bestimmung der Scherfestigkeit bei dicken Klebstofffugen © MPA Wiesbaden

Die an der Hochschule RheinMain ansässige  Materialprüfanstalt für Bauwesen, MPA Wiesbaden, wurde durch einen aktuellen Bescheid des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) erweitert. Künftig können auch Prüfungen, Überwachungen und Zertifizierungen für folgende Bauprodukte aus dem Holzbau vorgenommen werden:

•    Klebstoffe zur Instandhaltung von tragenden Holzbauteilen
•    Sandwichelemente aus Holz

Das aufwendige Anerkennungsverfahren beinhaltete unter anderem ein Audit durch Vertreter des DIBt, bei dem die Vorgehensweise bei der Durchführung von verschiedenen genormten Prüfverfahren kontrolliert und überprüft wurde.

Die Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle im Bereich Holzbau in Wiesbaden zählt damit zu einer kleinen Gruppe von Instituten, die in Deutschland hoheitliche Aufgaben im Produktbereich von Klebstoffen zur Instandhaltung von tragenden Holzbauteilen oder Sandwichelementen übernehmen dürfen. Geleitet wird die Stelle von Oliver Bletz-Mühldorfer, stellvertretender Leiter ist Jens Schmidt.