AKTUELLE MELDUNGEN AUS DER HOCHSCHULE RHEINMAIN

Best Of Kommunikationsdesign 2014-2017

Die Preisträgerinnen und Preisträger mit Laudatoren, der Vizepräsidentin Prof. Dr. Christiane Jost und dem Wiesbadener Kulturdezernent Axel Imholz © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Prof. Gregor Krisztian © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Best Of Kommunikationsdesign 2014-2017 © Hochschulkommunikation | Hochschule RheinMain

Die 40 besten Arbeiten der Wiesbadener Kommunikationsdesignerinnen und Kommunikationsdesigner der letzten drei jahre sind seit Freitag im Wiesbadener Rathaus zu sehen.

"Die Ausstellung soll inspirieren und aktivieren. Die Besucherinnen und Besucher müssen selbst aktiv werden, da die Arbeiten alle digital vorliegen und die Ausstellung nur auf die eigentlichen Exponate verweist", so Prof. Gregor Krisztian, der die Ausstellung initiiert hat.

777 Euro Preisgeld für jede Kategorie

Aus allen Favoriten wurden nochmals fünf Gewinner durch eine renommierte Fachjury gekürt. Die Awards wurden in den Kategorien "Mut", "Visionäre Bildsprache", "Gesellschaftliche Relevanz", "Mediale Komplexität" sowie "Sprache & verbaler Ausdruck" vergeben. Die Preisträgerinnen und Preisträger können sich über jeweils 777 Euro freuen. Für ihre Arbeit rund um eine interaktive Weinprobe für eine junge Zielgruppe wurden Sabine Besjaew und Eva Jahnen in der Kategorie "Sprache und verbaler Ausdruck" ausgezeichnet. "Wortwitze bestimmen unseren Alltag. Wir wollten junge Menschen mit einer lockeren Sprache und damit auch Ansprache für das Thema Wine-Tasting begeistern", so die Preisträgerinnen. Prof. Krisztian ergänzte zum Abschluss der Laudationen, dass "alle hier gezeigten Werke gewonnen haben."

Gefördert und gesponsert wird die Ausstellung durch die SV SparkassenVersicherung Holding AG (Preisstifter), SCHOLZ & VOLKMER GmbH (Preisstifter) sowie durch den Förderverein des Studiengangs, Die gestaltende Gesellschaft e.V. (Preisstifter). Außerdem unterstützen die Landeshauptstadt Wiesbaden und der Deutsche Designer Club DDC die Veranstaltung.

Bis zum 23. Juli ist die Ausstellung im Foyer täglich für das Publikum geöffnet.

Zur  Facebook-Galerie der Vernissage