Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sozialraumentwicklung
und -organisation (MAPS)

Master of Arts
Inhalt anzeigen

Inhalt anzeigen
Worum geht's?

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Soziale Arbeit mit Schwerpunkt Sozialraumentwicklung und -organisation wird in Kooperation mit der Hoch­schule Fulda angeboten. Er vermittelt Wissen über die grundlagentheoretischen Bezüge Sozialer Arbeit, Erkenntniszugänge und Methoden der empirischen Forschung und der Handlungs­forschung sowie die Kern­kompetenzen professionellen Leitungs­handelns.

Inhaltlich beschäftigen Sie sich zu einem Drittel mit Kompetenzen in Aufgabenfeldern der Leitung sowie in Theorie und Forschung der Sozialen Arbeit, zu zwei Dritteln mit Sozial­raum­entwicklung und Sozial­raum­­organisation. Das Studium verbindet praktische Erfahrungen und theoretische Konzepte der Gemein­wesen­arbeit, des Stadtteilmanagements der Stadt- und Raumplanung mit den Struktur­elementen der Sozialen Arbeit zu einem praxisorientierten Curriculum.

Der Studiengang setzt bei der didaktischen Ver­mitt­lung der Inhalte auf den Blended-Learning-Ansatz, der internetbasiertes Selbststudium mit integrierten Übungen verbindet. Er bietet außerdem Kommu­nika­tions­möglichkeiten über eine Lern­plattform in Online-Modulen mit Präsenzlehre. Die Studientage finden abwechselnd an den Studien­orten Wies­baden und Fulda statt.

Was brauche ich?
  • Zugelassen werden kann, wer über einen grundständigen Studienabschluss (Bachelor, Diplom) mit mindestens der Abschlussnote 2,5 in einem Studiengang der Sozialen Arbeit (oder vergleichbar) verfügt.
  • Dabei liegen 210 Credit Points zugrunde (sieben- bis achtsemestrige Diplomstudiengänge) bzw. bei einem Bachelorabschluss 180 Credit Points mit einem zusätzlichen Nachweis über 30 Credit Points für die Hochschulbegleitung bzw. Abschlussprüfung der staatlichen Anerkennung. Aner­ken­nung von Weiterbildungen und/oder studienbegleitendes Belegen von Modulen sind möglich.
  • Insgesamt müssen berufliche Vorerfahrungen von mindestens einem Jahr im Bereich der Sozialen Arbeit nachgewiesen werden. Praktikumszeiten im Rahmen der staatlichen Anerkennung werden angerechnet.
  • Eine mindestens 15-stündige und in der Regel höchstens 30-stündige studien­begleitende Berufstätigkeit in einem für den Schwerpunkt Sozial­raum­ent­wicklung und -organisation einschlägigen Berufsfeld der Sozialen Arbeit ist Voraussetzung.
  • Alternativ kann zugelassen werden, wer über einen Studienabschluss aus einem anderen wissenschaftlichen Studiengang verfügt sowie eine mindestens vierjährige einschlägige berufliche Praxis in der Sozialraumentwicklung/-organisation nachweisen kann und darin mit mindestens 15 Wochenstunden beschäftigt ist.
Was kann ich damit machen?

Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiengangs haben ihre Kenntnisse und Fähig­keiten in der sozialraumbezogenen professionellen Arbeit ausgebaut und vertieft.

Sie sind für planende, leitende, koordinierende aber auch forschende Tätigkeiten in partizipativen Entwicklungs­projekten und -prozessen qualifiziert.

Ihre Kompetenzen werden benötigt in der lokalen Sozialpolitik, sozialen Wohnungswirtschaft, internationalen Entwicklungs­zusammen­arbeit, beim Aufbau und der Leitung von Organisationen im so genannten "Dritten Sektor", der lokalen Arbeitsmarkt- und Wirtschaftspolitik, Gemein­wesen­­ökonomie, im Quartiers­manage­ment sowie in der sozialen Stadt- und Regionalentwicklung.

Steckbrief

StudienortPräsenzmodule am Wiesbadener Campus Kurt-Schumacher-Ring und Online-Module
Regelstudienzeit5 Semester, berufsbegleitend
Akkreditierungsagentur AHPGS
Studienbeginnnur im Sommersemester
ZulassungBewerbungsschluss: 15. Januar (über die Hochschule Fulda)
KontaktDas Studien-Informations-Centrum hilft bei allen Fragen zum Studium und zur Bewerbung weiter.
Ansprechpartner direkt bei MAPS ist Studiengangsleiter Prof. Dr. Michael May.

Mehr Details?

 Flyer Masterstudiengang Soziale Arbeit - MAPS (PDF 1,6 MB)

 Infotermine

 Bewerbung und Immatrikulation an der Hochschule Fulda

Bei dem Studiengang "Master of Arts: Soziale Arbeit" mit dem Schwerpunkt Sozialraumentwicklung und -organisation handelt es sich um einen 5-semestrigen berufsbegleitenden internetbasierten Fernstudiengang (MAPS-Online).

Der Studiengang umfasst 90 Credits nach ECTS (European Credit Transfer System), wobei 40 Credits über Online Module, 20 Credits über Präsenzmodule und 10 Credits in einem eigenen Forschungsprojekt erworben werden. Weitere 20 Credits sind für die Abschlussarbeit vorgesehen. Ein Credit-Punkt entspricht dabei einem Arbeitsumfang (workload) von ca. 25 - 30 Stunden. Bei ca. 18 Stunden Studienaufwand in der Woche und 49 Wochen je Studienjahr umfasst der Teilzeitstudienansatz 2,5 Jahre. Für Studierende, die in Vollzeit beschäftigt sind, verlängert sich die Studiendauer entsprechend.

Bei der didaktischen Vermittlung der Inhalte setzt der Master-Studiengang auf den "Blended-Learning" Ansatz, der internetbasiertes Selbststudium mit integrierten Übungen sowie Kommunikations-möglichkeiten über eine Lernplattform mit Präsenzlehre kombiniert. Dies erfordert von den Lehrenden eine Verlagerung ihrer Lehrleistungen von der Wissensvermittlung hin zur Unterstützung von Lernprozessen. Dabei kommt den neuen Medien eine wichtige Rolle zu, denn sie können die Lehrenden dabei unterstützen, differenzierende Lernwege anzubieten.

In den Online-Modulen werden die Lernmaterialien (theoretische Texte, Originalquellen, Szenarien/Falldarstellungen einschließlich Illustrationen und Veranschaulichung) wie in einer "Landkarte" (map) präsentiert. Die begleitenden Metadaten jeder Einheit der Station enthalten sowohl Verortung des konkreten Beitrags/Quelle, die (Wissens)-voraussetzungen zur Bearbeitung wie auch weiterführende/vertiefende Informationen.

Szenarien/Praxismaterialien können hinzukommen. Dies bietet den Studierenden mehr Selbständigkeit und eröffnet ihnen die Möglichkeit, Arbeitsprozesse kooperativ zu gestalten ohne vorgegebene zeitliche und örtliche Bindung.
Bei "MAPS-Online" ist die Vermittlung von Medienkompetenz und die Kommunikation über die Lernplattform essentieller und damit trainierender Bestandteil des Studiengangs.

StudienortPräsenzmodule am Wiesbadener Campus Kurt-Schumacher-Ring und Online-Module
Regelstudienzeit5 Semester, berufsbegleitend
Studienbeginnnur im Sommersemester

Der Fachbereich Sozialwesen der Hochschule RheinMain nimmt zum Sommersemester 2017 wieder Studierende für den Studiengang "Master of Arts: Soziale Arbeit (MAPS) - Schwerpunkt Sozialraumentwicklung und -organisation" auf.

Bewerbungsschluss: 15. Januar 2017 (über die Hochschule Fulda)

Näheres zum Bewerbungsverfahren im Menüpunkt "FAQ".

Sie finden hier die aktuelle Prüfungsordnung des Masterstudiengangs MAPS Sozialraumentwicklung- und organisation.

 Prüfungsordnung MAPS 2010 mit Modulkatalog (PDF 111 KB)

Für Angelegenheiten des Praktikums ist das Praxisreferat zuständig. Dort erhalten Sie weitere Informationen.

Die Gremien und Beauftragten des Fachbereichs sind für alle Studiengänge zuständig.

Im Rahmen der Selbstverwaltung der Hochschule nehmen im Fachbereich Sozialwesen Gremien, Beauftragte und Kommissionen spezielle Aufgaben wahr.

Weitere Informationen über die einzelnen Gremien und Beauftragten und deren Aufgabenfelder.

Der Fachbereich Sozialwesen ist am Campus Kurt-Schumacher-Ring in Wiesbaden angesiedelt. 

 Zum Campusplan Kurt-Schumacher-Ring

Studiengangsleitung

Prof. Dr. phil. Michael May
(Studiengangsleiter)
Telefon: +49 611 9495-1320
E-Mail: michael.may(at)hs-rm.de

Studiengangskoordination

Astrid Reitz
(Studiengangsbetreuerin)
Telefon: +49 611 9495-1327
Sprechzeiten: dienstags 15:00-17:00 Uhr und mittwochs 14:00-16:00 Uhr und n. V.
E-Mail: maps-sw(at)hs-rm.de

 Zu den Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern im Studiengang

Anschrift

Hochschule RheinMain
Fachbereich Sozialwesen
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Homepage: www.hs-rm.de/sw