WAS SIND DIE VORAUSSETZUNGEN, UM DEN STUDIENGANG MAPS SOZIALE ARBEIT UND BILDUNG ZU STUDIEREN?

Was sind die Voraussetzungen, um den Studiengang MAPS Soziale Arbeit und Bildung zu studieren?


Bewerben können sich Absolventinnen und Absolventen

  • eines Bachelor- oder Diplom-Studiengangs der Sozialen Arbeit, der 210 Credits umfasst hat bzw.
  • eines Studiengangs der Sozialen Arbeit, der 180 ECTS umfasst hat mit staatlicher Anerkennung als Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin oder als Sozialarbeiter/Sozialpädagoge

mit mindestens dem ECTS-Rang B, oder, falls dieser nicht nachweisbar ist, mit der Gesamtnote von 2,0.
Das Hauptkriterium für Bachelor- und Diplomabschlüsse der Sozialen Arbeit ist die Note 2,0.


Es ist also nicht zwingend notwendig, den Grade B nachzuweisen, falls die Bewerber von ihrer Hochschule keine entsprechende Bescheinigung bekommen.


Des Weiteren ist eine mindestens 15-stundige und höchstens 30-stundige studienbegleitende Berufstätigkeit in einem für den Schwerpunkt Soziale Arbeit und Bildung einschlägigen Berufsfeld Voraussetzung.


Alternativ kann zugelassen werden, wer über einen Studienabschluss aus einem anderen wissenschaftlichen Studiengang verfügt, der den Inhalten des Masterprogramms zuzuordnen ist, sowie eine mindestens vierjährige einschlägige berufliche Praxis im Schwerpunkt Bildung nachweisen kann.

 

zurück