Ansprechpartner

Organisation

Das Netzwerk wählt auf seiner Jahrestagung alle zwei Jahre einen SprecherInnenkreis.

Sprecherinnen sind seit November 2013:

  • Hanna Beneker: Lehre und Weiterbildung in Rekonstruktiver Sozialer Arbeit und Pädagogik, Biographie- und Praxisforschung in Verbindung mit Theaterarbeit, insb. Biographisches und Dokumentarisches Theater, Hochschuldidaktik / Hanna.Beneker(at)remove-this.rub.de

  • Birgit Griese: Methodologien und Methoden qualitativer Sozialforschung, Biographieforschung, biographieorientierte Beratung/Einzelfallhilfe
    Hochschule Emden-Leer / birgit.griese(at)remove-this.hs-emden-leer.de

  • Ute Reichmann: Praxisorientierte Weiterentwicklung Rekonstruktiver Sozialer Arbeit, Praxisforschung (und forschende Praxis)
    Jugendamt des Landkreises Göttingen / Reichmann(at)remove-this.landkreisgoettingen.de

  • Gerhard Riemann: Arbeitsschwerpunkte: Biographieforschung, selbstreflexive Praxisethnographien, Analysen professionellen Handelns
    TH Nürnberg / Gerhard.Riemann(at)remove-this.th-nuernberg.de

Moderatorin der Website ist Davina Höblich, (Prof. Dr. Hochschule RheinMain), Wiesbaden, FB Sozialwesen (Davina.Hoeblich(at)remove-this.hs-rm.de)

In der Regel einmal jährlich veranstaltet das Netzwerk eine bundesweite Jahrestagung.

Ausgewählte Beiträge dieser Tagungen werden in der  Buchreihe des Arbeitskreises "Rekonstruktive Forschung in der Sozialen Arbeit" im Barbara Budrich Verlag publiziert. In der Buchreihe erscheinen darüber hinaus für die rekonstruktive Sozialarbeitsforschung einschlägige Monographien und Sammelbände. Mitglieder des Netzwerkes sind eingeladen, sich mit den HerausgeberInnen der Reihe in Verbindung zu setzen, wenn sie entsprechende Publikationswünsche haben.

Alle Informationen zu den Tagungen, der Buchreihe und den Methodenworkshops und viele weitere Veranstaltungshinweise werden über die Mailingliste des Netzwerkes veröffentlicht.

Der Arbeitskreis ist offen für alle Interessierten. Wenn Sie in die Mailingliste des Netzwerks aufgenommen werden möchten, schicken Sie bitte eine mail an unsere Moderatorin Davina Höblich (Davina.Hoeblich(at)remove-this.hs-rm.de). Danach erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen alle Informationen des Netzwerks per Mail.

Sofern Sie mit anderen Mitgliedern des Netzwerks zu bestimmten Themen oder Forschungsprojekten diskutieren oder sich vernetzen möchten, bieten Ihnen die jährlichen Tagungen und Methodentreffen vor Ort Gelegenheiten.

Verweisen können wir auch auf den link für Promotionen, wo in regelmäßigen Abständen über Möglichkeiten der Promotion an Hochschulen und über bestehende Arbeitsgruppen informiert wird.