KINDERPERSPEKTIVEN ZUM THEMA GEWALT. BEGLEITFORSCHUNG ZUM PRÄVENTIONSPROJEKT GEGEN HÄUSLICHE GEWALT „ECHT FAIR“ (BIG BERLIN) IM RHEINGAU TAUNUS KREIS

Auf einen Blick

Forschungsprojekt Kinderperspektiven zum Thema Gewalt. Begleitforschung zum Präventionsprojekt gegen Häusliche Gewalt „ECHT FAIR“ (BIG Berlin) im Rheingau Taunus Kreis
Fachbereich Sozialwesen
Leitung Prof. Dr. Heidrun Schulze
Beteiligte Kathrin Witek (Soziale Arbeit MA)
Projektpartner AK Häusliche Gewalt Rheingau-Taunus Kreis
Polizeipräsidium Westhessen
Netzwerk gegen Gewalt Rheingau-Taunus-Kreis
BIG Interventionszentrale.
Fördermittelgeber HSRM Lehrforschungsprojekt
Laufzeit Oktober 2012 - Dezember 2013
Website(s)

Projektbeschreibung


Kinderrechtsbasiertes formatives Evaluationsforschungsprojekt zur Wirkung und Umsetzung eines Präventionsprojektes. Empirisch datenbasierte Rekonstruktionen der Erfahrungsperspektive der Adressat_innen und Fundierung einer spezifischen Methodik der Moderation in  Gruppendiskussionen mit Kindern.


Forschungsinteresse:

  • Wie verknüpfen Kinder/Jugendlichen die Informationen über häusliche Gewalt und die von Expert_innen entwickelte Vermittlungsform  mit ihren eigenen lebensweltlichen Erfahrungen vom Standort ihrer (inter)generationellen Perspektive?
  • Wie bringen Kinder/Jugendliche ihr Erleben und ihre  Bedeutungszuschreibungen zum Thema „Gewalt“ in ihrer eigenen Ausdrucksform zur Sprache?
  • Was ist Kindern/Jugendlichen zu diesem Thema wichtig?


Forschungszugang:
Partizipative Evaluation, narrative Gesprächsmoderation im Kontext von Gruppendiskussion mit Schülerinnen und Schülern aus 14 Schulklassen

 

 

Bilder/Grafiken zum Projekt